Spenden an der Tür

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von nienicht 03.05.11 - 15:36 Uhr

Hallo ihr alle,

ich habe eben ein komisches Erlebnis gehabt.
Hier hat einer geklingelt und bittet um Spenden, irgendwas mit Förder ...
ich habe gefragt wofür das genau ist, er meinte dafür können sich zum Beispiel Harz4 Empfänger Nahrungsmittel kaufen oder so.

Wir haben zur Zeit leider nicht so viel das ich spenden kann, aber wir bringen unsere Sachen von den Kids zum Mutter Kind Heim.
Wollte ich nur kurz schreiben, weil ich eben nicht an der Tür spende.

Aber ich habe ihm gesagt das ich nicht viel habe und da haben wir uns über Harz4 Empfänger unterhalten, also eher er, wie gesagt er meinte die haben viel mehr als Leute die arbeiten und hier in Deutschland sei alles verdreht, hm das kam mir komisch vor, er sammelt spenden für bedürftige aber was er gesagt hat war genau das Gegenteil #kratz #gruebel
Finde ich schon sehr merkwürdig, hattet ihr das auch schon mal???

Lieben Gruß
nienicht

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 03.05.11 - 15:56 Uhr

Nee, klingt komisch. Dem hätte ich wohl auch nix gegeben.
Bei mir stand mal eine Frau mit Kind und einer Ziege vor der Tür *ggg*
Die wollten eine Spende für den Zirkus (oder Zoo, Tierpark? Ich hab das nicht so ganz mitbekommen, weil ich noch etwas verpeilt war... so früh am Morgen *ggg*) und ich bin rein, ab 5 Euro und eine Tüte mit getrockneten Brot und Brötchen gespendet. Das hatte ich eigentlich für einen Bekannten mit Kaninchen trocknen lassen, aber ist ja Wurscht, wer es bekommt. Ich hab immer Brot oder Brötchen über (irgendwie kaufe ich davon entweder zu viel, oder zu wenig), die ich dann trockne und weiter geb an Leute mit Kaninchen oder Hühnern *ggg*

Aber wie gesagt, da war es offensichtlich für was oder wen es geht. Sie wollten ja Spenden für Futter für die Tiere. Und wer läuft schon sonst mit einer Ziege rum *ggg*

Aber so Leute die mir nix konkretes sagen können, oder wo ich es vielleicht auch nicht glaube, die mir vielleicht noch suspekt sind... die bekommen nix. Bin eh nicht gerade reich, also... Wenn ich mal was spende, dann für was, wo ich mir auch sicher bei bin.

Beitrag von silbermond65 03.05.11 - 17:04 Uhr

ich habe gefragt wofür das genau ist, er meinte dafür können sich zum Beispiel Harz4 Empfänger Nahrungsmittel kaufen oder so.

Da war wohl ein Betrüger unterwegs.
"Hartz 4 "-Empfänger kaufen sich ihre Lebensmittel vom Regelsatz und wenns nicht reicht. gibts dafür die "Tafel".
Von mir gibt es an der Tür für gar nichts Geld.....ganz egal ,wer da wofür sammelt.

hattet ihr das auch schon mal???

Bei mir stand schon mal ein sternhagelbesoffener Typ vor der Tür ,der angeblich für die armen Tiere eines Zirkus gesammelt hat.
Wahrscheinlich hätte er die Kohle gleich in die nächste Flasche Fusel invenstiert.

Beitrag von frau-pepsi 03.05.11 - 19:05 Uhr

"Da war wohl ein Betrüger unterwegs.
"Hartz 4 "-Empfänger kaufen sich ihre Lebensmittel vom Regelsatz und wenns nicht reicht. gibts dafür die "Tafel". "

Vielleicht wollte der nicht den Weg über Tafeln nehmen sondern bevorzugt die direktauszahlung an sich. Ob das jetzt ein ein Betrüger ist kann man schwer sagen. Wenn er selbst Hartz4 Empfänger ist und sich von der Spende was zu Essen (oder so ^^) kauft hat er nicht mal gelogen.

Beitrag von sarahg0709 03.05.11 - 17:29 Uhr

Hallo,

bei uns klingeln höchstens irgendwelche Ausländer, die irgendwas nuscheln von, ich habe 5 Kinder und eine kranke Oma, brauche Geld.

Da mache ich die Tür gleich wieder zu. An der Haustüre gebe ich prinzipiell nichts. Wenn, dann überweise ich direkt an offizielle Hilfsorganisationen.

LG

Beitrag von anira 03.05.11 - 18:01 Uhr

da fällt mir ein eine liebe freundin hat mal was echt drolliges erlebt
naja wenn es nicht so unverschämt wäre könnte man echt gut drüber lachen

sie war den gnazen tag in der stadt
verteilt waren da dort bettler mit schild
habe frau und kinder verloren
wo anders eine frau mit habe keinen Mann mehr
und kinder mit wir haben keine eltern mehr

na ahnt man es?...

richtig abends so um 21:30 war das wohl
haben die sich getroffen
eindeutig die familie.. die freundin hat ihre gespräche gehört.....
und dann sind die zu einem auto
ein recht neuwertiges auto ....

Beitrag von engel_in_zivil 03.05.11 - 19:18 Uhr

ist in der hauptstadt gang und gäbe... tagsüber wird an belebten plätzen gebettelt, neugeborene viel zu dünn angezogen, kleinkinder total verdreckt und mutti auf ner decke vorm kadewe. um 8e fuhr nen fetter mercedes um die ecke und nahm die 3 mit...
kriminelle banden sind das.

Beitrag von anira 03.05.11 - 17:57 Uhr

letzes jahr was das echt schlimm hier wöchentlich standen irgend welche vor der tür
zu 99 % hab ich nix gegeben
hier wird oft gern an der tür diese obdachlosenzeitung verkauft
was ja so gesehen gut ist mit der zeitung
nur die nette dame wollte mich dann immer beschwatzen ob ich nicht ihr auch was geben könnte
hat z.b. auch konkret nach bestimmten sachen gefragt jacke in grösse sowieso
war sehr lästig fand ich gar nicht gut

Zirkus hab ich auch die sind wohl auch echt weil das dann immer ist wenn er gerade im ort ist :)
was ich doof finde
KEINE sach spenden
ich hatte mal nen ballen heu den ich gerne gegeben hätte aber nee die wollten nur geld.....
das tragen/tranpotieren wäre kein problem gewesen
weil das 500m weiter der zirkus damals war aber wer nicht will der hat schon
an den tür mach ich sogut wie nie was
das mir zu riskant
besonder die stehen dann imer so nah dran irgned wie wird da einem anders


vor ien paar jahren hatte ich das das ein mann von tür zu tür ging und befragungen machte wegen z.b. ex knastis usw
und man ihm dann helfen würde wenn man ein zeitungsabo abschliesst......

die dreistigkeit ist oft echt heftig
die echtheit fragwürdig

Beitrag von mami05-08 03.05.11 - 18:32 Uhr

Ich hatte letztes Jahr auch eine ganz dreiste Sache.
Hier Klingelte ein junger Mann, er schwafelte was von auf die schiefe Bahn gekommen und er will sein Leben wieder Orden deshalb verkauft er Zeitschriften Abos, sozusagen als Bewährungslage und so... #nanana

Ich sagte ihm das ich kein Bedarf hab und macht die Tür zu. Daraufhin hörte ich nur noch "Blöde Schnalle"#bla. Eine Woche später kam die erste Zeitung (Hörzu)
ich rief daraufhin dort an und man sagte mir das ich doch ein Abo abgeschlossen habe und das mit meiner Unterschrift belegt habe. Den Beleg ließ ich mir zuschicken. Da hat der Typ doch tatsächlich meine Unterschrift gefälscht #schock


Also da sieht man mal wie dreist die sein können....


LG #winke

Beitrag von engel_in_zivil 03.05.11 - 19:16 Uhr

das sind ganz arme schweine ... gehören oft zu drückerkolonnen.

bei uns hab ich vor einigen jahren 2 blaue kleintransporter beobachtet, die mehrere junge männer haben aussteigen lassen. wenige stunden später klingelte einer von denen bei uns. ich hab gar nicht erst aufgemacht...

Beitrag von robingoodfellow 04.05.11 - 16:41 Uhr

Türsammlungen unterstütze ich nicht, auch wenn sie vom Roten Kreuz, Caritas usw. kommen.

Ich spende wann ich möchte und nicht wenn mich jemand dazu auffordert. Vor allem sind diese Türsteher oftmals ziemlich penetrant.