fährt hier jemand Zafira, Mazda 5 oder Toyota Verso? Erfarungen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sam239 03.05.11 - 15:46 Uhr

Hallo,

ich weiß nicht recht, in welchem Forum ist posten soll, versuchs einfach mal hier.

Fahrt ihr Zafira, Mazda 5 oder Toyota Verso? Dann habe ich folgende Fragen?

Habt ihr 5 oder 7 Sitze?
Wieviele Kindersitze passen auf die Rückbank?

Vorteile - Nachteile?

Wir sind auf der Suche nach einem neuen Familien-Van und haben diese 3 in der engeren Auswahl.

Beim Zafira finden wir die Sitze recht hart und unbequem.
Der Toyota Verso hat auf den Notsitzen kaum Platz
und beim Mazda 5 ist der Platz auch nicht so üppig auf den Notsitzen, dafür hat er die Schiebetüren.

Freue mich über Eure Meinung.

Danke und
LG SAM

Beitrag von aylin80 03.05.11 - 16:25 Uhr

Zafira, schon der 3., ohne Probleme

Beitrag von marathoni 03.05.11 - 20:31 Uhr

Wir fahren auch schon den 3. Zafira und würden ihn nie hergeben. Ein wirklich tolles Auto zu einem vernünftigemn Preis.

Beitrag von ansahe 03.05.11 - 16:32 Uhr

Hallo,

wir fahren Zafira und finden ihn klasse!!

Auf die Rückbank passen zur Not auch 3 Kindersitze. Da muss man mit den Gurten dann aber schon etwas fummeln. Anfangs hatten wir da aber selber auch noch 3 Sitze, mittlerweile zum Glück nur noch einen (die beiden Großen sind jetzt über 1,50 m).
Die beiden zuklappbaren Notsitze sind zwei völlig vollwertige Sitze. Allerdings für große Menschen dann doch nicht mehr geeignet. Der Kofferraum ist bei 7 Sitzen dann natürlich entsprechen klein, allerdings passte unsere MacLaren Karre zusammen geklappt tatsächlich auch noch rein (dann aber auch nichts mehr).
Als wir den Zafira neu hatten (war da schon 2 Jahre alt), fand ich die Sitze auch erst unbequem, hab es aber darauf geschoben, dass wir die alten eingesessenen Sitze von unserem alten Auto gewöhnt waren. Inzwischen find ich auch im Zafira die Sitze nicht mehr unbequem.

Als Nachteil sehe ich beim Zafira nur, die nicht so gute rückwärtige Sicht und den großen Wendekreis.

LG, Anja

Beitrag von meli35 03.05.11 - 16:55 Uhr

:-D Auch Zafira,sind sehr zufrieden.

Beitrag von anira 03.05.11 - 16:59 Uhr

wir haben den mazda5 und lieben ihn
notsitze?
es ist ein 6 sitzer
leider immer nur
2
2
2er reihen
sprich ein Kind muss immer nach hinten
wenn es 3 kinder sind:)
aber auch die letzen 2 sitze die versenkbar sind vollwärtige sitze mein grosser sohn 10 sitzt da sehr sehr gerne
ich kam noch nicht dazu wir haben ist erst 4 wochen

wenn alle 6 sitze in benutzung sind passt immer noch ein wasserkasten in den kofferraum(von der breite gesehen her sprich es würde also auch reisetaschen oder koffer in der breite passen;)

der spritverbrauch ist sagen haft
es ist ein benziner aber alle denen wir sagen was er so verbraucht sagen wow ist das ein diesel

die schiebetüren sind ein traum
unsere sind auch elektrisch
naja ich liebe das auto und kann es kaum erwarten den führerschein zu haben:P

platz 5 und 6 haben keine isofix anschlüsse
kann man aber wohl machen lassen wenn man will war aber bei uns unnötig

wenn du noch fragen frag ruhig

Beitrag von feria11 03.05.11 - 17:57 Uhr

Hallo!

Wir haben einen Verso Bj. 2007, bin absolut zufrieden. In der zweiten Reihe ist genug Platz für drei Kindersitze oder 2 Kindersitze und ein Erwachsener kann noch relativ bequem in der Mitte sitzen.

Beim Mazda hast du das Problem das der in der 2. Reihe nur 2 Sitze hat, dafür ist der Kofferraum etwas größer und Schiebetüren sind natürlich ein Traum mit Kindern.

Habe bei beiden Fahrzeugen schon in der 3. Reihe gesessen und zumindest als Erwachsener ist es wirklich nur als Notsitz zu gebrauchen.

Als Fahrer und Beifahrer finde ich den Verso auch besser, alleine was die Armlehnen und die Sitzposition angeht.

Mit dem Zafira habe ich keine Erfahrung.

Lg alex

Beitrag von tanjawielandt 03.05.11 - 18:52 Uhr

Wir fahren einen Toyoto Corolla Verso mit 7 Sitzen und sind momentan auf der Suche nach einem anderen Auto.
Wie Du schon sagst, die 2 Sitze im Kofferraum sind wirklich nur Notsitze.
Die Sitzposition macht es für größere Kinder unmöglich längere Strecken zu fahren.
Außerdem bleibt an Kofferraum nicht mehr viel übrig wenn beide Sitze ausgeklappt sind. Einen Kombikinderwagen bekommt man auf keinen Fall unter.
Wir haben den Verso bekommen als wir noch drei Kinder hatten, da ging´s noch mit dem Platz. Aber jetzt bei vier Kindern muss ein anderes Auto her.
Aber auch sonst haben wir schon einige Probleme gehabt.
z.B. musste bei unsere Modell bereits der Motor ausgetauscht werden (Rückrufaktion von Toyota)
Das Auto verbraucht sehr viel Öl.
Tanken ist mittlerweile ein Krampf, weil der Tankstutzen dauernd abschaltet.
Außerdem haben wir ein integriertes Navi mit Touchscreen welches die halbe Zeit nicht reagiert.
Wenn´s ganz stark regnet, sammelt sich auf den Notsitzen Wasser an. Wir haben noch nicht festellen können wo das Wasser herkommt.
Also wir sind froh wenn wir das Auto los sind.
Aber es ist wie bei allem.
Der eine ist zufrieden, der andere nicht.
Vielleicht haben wir auch nur ein Montagsauto erwischt.

Beitrag von geli0178 03.05.11 - 22:02 Uhr

Hallo,

wir fahren derzeit einen Ford Galaxy und wir lieben dieses Auto. Vorteil die Sitze in der dritten Sitzreihe sind normale Sitze und es passen auf der zweiten Sitzreihe drei Kindersitze rein. Nachteil: das Auto hat keine Schiebetür. In den Zeiten wo die Parklücken immer kleiner werden wird unser nächstes Auto eines mit Schiebetüren sein wird. Freunde von uns haben fünf Kinder und die haben einen Renault Van mit acht Sitzen. Kommt also auf Eure weitere Familienplanung darauf an ;-).

VG Geli

Beitrag von nicolevoice 03.05.11 - 22:47 Uhr

Hallo,
ich hatte mal einen Zafira und war mit Preisleistung nicht zufrieden.
Den 6. und 7. Sitz ausbauen erfordert Zeit und der Kofferraum muss immer komplett leer sein. Zu dritt ist hinten nicht wirklich Platz.
Den Mazda 5 hat sich mein Bruder vor einem Jahr gekauft. Er hat nun bemängelt, dass dieses Auto sehr laut ist und der Platz zu wünschen übrig lässt.
Toyota hab ich keine Ahnung.
Ich bin auf der Suche nach einem Auto mit 3 hinteren Sitzen.
Ich hab in alle Autos beim rumlaufen geschaut und festgestellt, dass es doch mehrere gibt, mit Platz auf der Rücksitzbank, ohne gleich einen VAN nehmen zu müssen.
Citroen Berlingo, Citroen C4 Picasso, Renault Berlingo, VW Caddy, Peugeot Partner, Fiat Doblo, Fiat Qubo, Fiat multipla...
Es gibt auch immer wieder Kombies, die haben noch 2 Notsitze im Kofferraum.
Viel Erfolg beim Autokauf

Beitrag von allimaus 04.05.11 - 11:17 Uhr

Wir fahren einen Zafira und sind mehr als zu frieden! Ist wirklich ein super Familienauto und wir brauchen auch öfters die 7 Sitze und das umbauen ist gar kein Problem!

Beitrag von sacredheart 04.05.11 - 17:03 Uhr

hallo,
wir haben bis vor einem halben jahr den mazda 5 gehabt, der uns aber leider angezündet wurde...
der wagen hat 5 reguläre und zusätzlich zwei notsitze im kofferraum, die jedoch total bequem sind (und für die kinder der renner-autofahren im kofferraum)
vorteile bei mazda sind geringer spritverbrauch mit unter 7l beim diesel, ablagen ohne ende, vor allem die tische an den Sitzlehnen sind toll,
viel angebot für wenig geld-viele luxusartikel sind oftmals serienmäßig drin wo bei vw zum beispiel sehr viel geld gezahlt werden muss.
der unterhalt ist auch nicht so teuer, da verschleißteile mit werkstattservice nicht so extrem teuer sind(zum vergleich: zahnriemenwechsel bei mazda inkl. stunden etwa 900€, bei renault dagegen 2300€)
ausserdem ein vorteil, dass man sich wirklich schnell total wohl in dem wagen fühlt. ich wollte ihn schon ins wohnzimmer stellen, da er bequemer war als meine couch ;-)
für die familie ist der mazda 5 ein tolles auto mit viel comfort.
nachteil: die neue version verfügt in der dieselausführung leider nur noch über einen 80 und 102 ps motor, was meiner meinung nach viel zu wenig für ein gefährt mit knapp 1,8 tonnen leergewicht und ausmaßen einer schrankwand ist.

werde mir so bald als möglich wieder einen mazda 5 kaufen, denn selbst die kinder, die schon viel autos von ihren freunden kennengelernt haben, sind vollkommen davon überzeugt ;-)

viel spass bei der weiteren autosuche
sacredheart

Beitrag von zelline 04.05.11 - 18:39 Uhr

Wir haben jetzt mittlerweile den dritten Zafira mit 7 Sitzen und waren bisher immer zufrieden. Genug Platz ist auf jeden Fall vorhanden und der Komfort ist auch zufriedenstellend. Pannentechnisch hatten wir bisher noch keine Probleme, die Ausstattung ist je nach Modell absolut familienfreundlich. Wir hatten beim letzten Zafira die Family Edition, da gab es so viele Staufächer... Auch der Umbau des 6. und 7. Sitzes geht sehr schnell und leicht.
Das Platzangebot im Kofferraum, wenn der 6. und 7. Sitz nicht benötigt werden, ist schon immens. Da hatte der Opel vor allem bei mir gegenüber anderen vergleichbaren Modellen die Nase vorn.

Den Toyota Verso hatten wir uns mal für ein Wochenende ausgeliehen, den fanden wir vom Sitzkomfort eher unbequem. Ansonsten ist es auch ein schönes Auto.

Viele Grüße
Zelline