weiß nicht was ich noch machen soll (töpfchen)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maxi4188 03.05.11 - 15:51 Uhr

also es geht darum mein sohn 2J. geht seit ende novemer auf das töpfchen

er wollte es selber beziehungsweise hat er sich sobald er einmal reingemacht hatte die windel immer ausgezogen weil es ihn einfach störte dann haben wir ihm erklärt das er dann aber pipi und aa auf dem töpfchen bez. auf der großen toilette machen muss er war da fast 2J und 3M alt

ich hätte auch noch etwas gewartet wenn er nicht damit angfangen hätte


jetzt geht es darum er hat oft genug bewiesen das er es kann es ging tage lang ins töpfchen habe ihn dann gelobt und so weiter alles gut

aber seit einiger zeit geht es zu 90% in die hose egal ob pipi oder aa ob das kommt weil er im moment überwiegend mit seiner kleinen schwester zusammen ist die ja nunmal mit 11,5M noch eine windel anhatt oder woher das kommt weiß ich nicht

aber da wenn wir draußen vor der tür spielen mit den beiden nachbarskindern 3 und 6 jahren die beide trocken sind dann geht es auch alles in den topf vielleicht mal ein tröpfchen daneben aber darum geht es ja nicht

genauso wenn wir einkaufen gehen oder so dann geht auch alles gut zumindest mit dem pipi aa leider nicht immer


aber was kann ich noch machen ich habe schon versucht ihn zu loben ihn auf den stuhl zu setzen das er merkt das es falsch war und so weiter nix hilft wie gesagt unterwegs geht es meistens gut also pipi immer und das große manchmal


was kann ich noch tun ich vermute zwar es wird besser wenn er in den kindergarten geht und es bei den anderen kindern sieht aber das dauert noch ein bisschen die schnuppertage fangen anfang juli an und ab august soll er dann ganz gehen


hat jemand einen tip?

lg maxi mit maurice 2,5J. + kira 11M.

Beitrag von tauchmaus01 03.05.11 - 15:54 Uhr

Nunja, viele Kinder haben so eine Phase wo sie mal auf Klo gehen und dann wieder nicht.
Bewahre einfach Ruhe, vielleicht einfach eine Hochziehwindel anziehen.

Bin wirklich erschrocken, dass Dein Kind auf den Stuhl muß um zu merken dass es "falsch" war. Hast Du früher zuviel Supernanny geschaut?

Mona

Beitrag von maxi4188 03.05.11 - 15:59 Uhr

das mit dem stuhl war nur einmal weil es mir geraten wurde aber das habe ich dann auch sein gelassen weil es ja nix war

habe es auch mit ruhe versucht aber ich kann ehrlich gesagt bald nicht mehr abgesehen von der ganzen wäsche dachte nie das es so schwer wird


lg maxi mit maurice 2,5J. + kira 11M.

Beitrag von germany 03.05.11 - 16:00 Uhr

Hallo,

also mit deinen Zwangsmaßnahmen und Bestrafungen erreichst du höchstens einen Bettnässer ran zu ziehen.

Sauberkeitserziehung geht zu 95% vom Kind aus. Den Rest wie Töpfchen bereit stellen und ständig fragen ob sie müssen machen wir erwachsenen.

Kinder haben immer mal wieder Rückfälle am Anfang, deswegen darf man aber nicht so einen stress machen. Auch im Kiga wird er öfter mal nasse Hosen haben. Häufig vergessen es die kleinen auch oder merken nicht das sie müssen.


Lass ihm Zeit und zwing ihn zu nichts. Zieh Windelhöschen an, dann kann er sie runter ziehen wenn er muss. Die sind ja auh nicht unbequemer als ein Schlüpfer.



lG germany

Beitrag von shorty23 03.05.11 - 18:41 Uhr

Hallo Maxi,

also ich würde sagen, nimm mal ein bisschen den Druck raus, von dir und vor allem von deinem Kind! Er ist doch erst 2,5 Jahre, klar, dass er nicht 100%ig trocken ist, sind die wenigsten in dem Alter! Meine Tochter wird im August 3 und fängt er gerade an, ab und an aufs WC zu gehen (drin war noch nie was!), sie trägt noch rund um die Uhr Windeln und in der Krippe ist das bei allen so, von denen ist keine/r trocken (außer 2, die sind aber schon seit November 3)! Also, stress dich nicht so, zieh ihm doch erstmal Windelhöschen an und schau wie es weitergeht.

LG

Beitrag von monab1978 04.05.11 - 06:38 Uhr

So ist das halt, er steckt eben noch im "TRockenwerden" drin und das dauert halt und beinhaltet Rückschritte. Heisst "auf den Stuhl setzen", dass du ihn bestrafst? Das lass mal lieber!

Mona