Sorry, saublöde Frage...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gsd77 03.05.11 - 16:13 Uhr

Hallo Mädls,
habe 3 Spontangeburten hinter mir und ich weiss nicht warum, aber diesmal beschäftige ich mich mit dem Thema KS sehr, da ich irrsinnige Angst davor habe!
Was für Gründe gibt es das man einen KS bekommt bzw dieser unemgänglich ist!??!

Danke für Antworten und Erfahrungen!!!

GLG gsd77 mit Bauchmaus 37.SSW

Beitrag von kutschelmutschel 03.05.11 - 16:16 Uhr

huhu #winke

ich habe zwei KS hinter mir. beim ersten kind wurden die herztöne plötzlich schlecht und im nachhinein kam raus, das sich mein sohn die nabelschnur um den hals gedreht hat.

und meine kleine musste mit KS geholt werden, weil sie sich im becken verklemmt hat und mir die alte narbe aufgerissen hat :-(

und diesmal wird es gleich von vornherein ein KS, damit nicht wieder so ein risiko für mich oder das baby entsteht...

lg, melle + #ei 13.ssw #verliebt

Beitrag von monsterlein 03.05.11 - 16:31 Uhr

Ich kenne es so das wenn die Herztöne abfallen oder die Geburt steht ( weil der Kopf nicht durchgeht o.ä.) dann ein KS besser gesagt ein Not-KS gemacht wird.

Bei mir war es so das unsere Kleine in BEL war, hatten einen Termin zum geplanten KS , 3 Tage vorher hat sie sich noch gedreht ( war sehr schmerzhaft) und dann hatte sie die Nabelschnur um den Hals gewickelt. Also blieb es beim KS.

Du hattest ja schon 3 Spontangeburten, ich denke das wird jetzt auch wieder so und ansonsten ist ein KS besser als wie wenn Mutter oder Kind was passiert!

Alles Gute!!

Beitrag von qrupa 03.05.11 - 16:35 Uhr

Gründe die einen KS unumgänglich machen gibt es eigentlich nur sehr wenige

Mal von solchen Dingen wie Querlage des Babys bei Geburtsbeginn oder Plazenta vorm Mumu abgesehen sind die einzigen "echten" Gründe dem Baby oder der Mutter geht es während der Geburt so schlecht, dass eine spontane Geburt Gesundheits- oder gar Lebensgefährlich ist/ wird oder ein tatsächliches mißverhältnis von Mutter und Baby, was aber eigentlich ziemlich selten ist. Und dann gibt es noch eine Reihe "vorgeschobener" Gründe. Geburtsstillstand z.B. ist soeine Sache, wo Kliniken gern mit nem KS dabei sind. Aber wenn es Mutter und Baby gut geht, macht das wenig aus, außer dass der eben Zeit und damit Geld kostet.
Blasensprung ohne geburtsfördernde Wehen ist auch soeine Sache wo gern ein KS gemacht wird, auch wenn keinerlei Anzeichen für eine Infektion vorliegen,
Köpfchen rutscht trotz Wehen nicht ins Becken führt auch oft zum KS anstatt abzuwarten was passiert wenn der Mumu erstmal ganz auf ist, die Fruchtblase gesprungen und sich die Frau aufrecht hält

Wie gesagt Gründe, die einen KS unumgänglich machen gibt es wenige.

Beitrag von gsd77 03.05.11 - 16:41 Uhr

Hallo,
erstmal danke für Deine Antwort!!!
Das mit dem Köpfchen das nicht ins Becken will kenne ich von meinem Sohn, aber da schmiss sich der Arzt einfach auf meinen Bauch und schon war das Köpfchen an frischer Luft :-)
Also das kann ich ausschliessen!!!

Gedreht hat sich die Maus auch noch in der 35.SSW, nur eben macht es mir ein wenig Angst da sie angeblich zu zart ist....

LG

Beitrag von stefanie034 03.05.11 - 17:35 Uhr

habe auch drei spontangeburt gehabt.und komischer weise hab ich jetzt auch voll schiss beim vierten und denk an einen kaiserschnitt.ich weiss garnicht warum.ich war mal beim ks bei meiner schwester dabei und fand es schrecklich.mein arzt würde mich auch auslachen beim wunschks.habe alles kräftige kinder ohne komplikationen bekommen,mein sohn z.b. war 4410 gramm und hatte 38 ku.find ich ja komisch das es dir jetzt beim vierten auch so geht.vielleich ist es so,weil die letzte geburt von unseren kindern noch nicht lang her ist.dein letztes ist ja auch noch klein.vielleicht sind die schmerzen noch so im kopf.meine tochter und das neue baby werden 13 monate auseinander sein.ich denke da müssen wir nochmal mit durch#schwitz#schwitz#schwitz.liebe grüsse #winke

Beitrag von gsd77 03.05.11 - 19:18 Uhr

Hallo,
das ist beruhigend zu wissen das es noch jemanden so geht. Da fühle ich mich gleich nicht mehr verrückt :-)
Mein Sohn ist jetzt 2,5 Jahre und hatte auch knapp 4kg, dennoch verlief alles ganz gut, bis auf die Tatsache das er im Becken gesteckt ist, aber das bekamen wir auch ohne Saugglocke oder ähnliches hin!

Keine Ahnung warum ich mir so viele Gedanken diesmal mache! Vielleicht ist es das Alter????Oder weil es meine letzte SS und Geburt sein wird??

Meine Töchter sind nur 11 Monate auseinander, aber so Panik hatte ich bei meiner 2. Tochter nicht :-)

Wünsche Dir auf jeden Fall eine spontane, superschnelle Geburt ohne starke Schmerzen!!!
#liebdrueck

Beitrag von stefanie034 03.05.11 - 19:39 Uhr

dankeschöööön,wünsche dir auch eine letzte schöne geburt.hast bestimmt recht.bin auch schon 35 und wird auch unser letztes.mein mann lässt dann was machen:-p.ist weils letzte ist und das alter.aber komisch bleibts das man auf einmal so panik hat.liebe grüsse#winke