könnte es sein...?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von hoffnungsvoll 03.05.11 - 16:21 Uhr

wollte mal fragen was ihr dazu meint. ich stehe kurz vor meiner periode ( sollte sie am Samstag oder sonntag bekommen) habe einen zyklus von 30 bis 31 tagen. habe diesen monat keinen eisprung gehabt ( zervixbeobachtung). haben es diesen monat auch nicht wirklich darauf angelegt und er hat auch nur 1x ein richtiges bienchen gesetzt (war das jetzt gut ausgedrückt), sonst nur koitus interruptus :-p wenn ich ein eisprung gehabt hätte, hätte der sich 1 woche verschoben. sonst hab ich immens lust auf schoki, kann sie diesesmal aber nicht essen (bäh) und habe sonst tage vorher rückenschmerzen und migräne. aber diesmal nur leichte kopfschmerzen. und hab so eine ungewohnte übelkeit die aber immer nur kurz dauert, mehrmals am tag. hatte jemand schonmal ähnliches erlebt?könnten das wirklich anzeichen sein? oder steiger ich mich rein? nur noch zur anmerkung. ich wäre gar nicht auf die idee gekommen. aber als ich meinem mann freude strahlend erzählt hab das ich keine schmerzen hab und er mitgekriegt hat das die schoki im schrank bleibt hat er gesagt ich sei bestimmt schwanger.

vielen dank für eure geduld#liebdrueck

Beitrag von ninchen.1981 03.05.11 - 16:35 Uhr

Hallo,

ist wohl eigentlich etwas früh für Anzeichen.....

Sollte Dein Eispung sich um eine Woche verschoben haben, verschiebt sich logischerweise auch der NMT um eine Woche.

An welchem ZT habt ihr denn das einzige "richtige" Bienchen gesetzt?

LG

Beitrag von hoffnungsvoll 03.05.11 - 16:43 Uhr

das wäre so am 20ZT.Hatte aber schon 2 oder 3 mal einen verschobenen Es .ja hab mir auch gedacht das es etwas früh wäre für anzeichen aber manchmal keimt dann doch die hoffnung auf....#hicks

wird wahrscheinlich wieder nur falscher alarm sein da ich kein ES gemerkt habe. aber die vorstellung auf so eine überraschung ist doch zu verlockend.

danke für die antwort

#liebdrueck

Beitrag von ninchen.1981 03.05.11 - 16:50 Uhr

Also, wenn Dein Eisprung sich tatsächlich verschoben haben sollte, gibt es mit einem Bienchen an ZT 20 schon eine Chance. Allerdings mußt Du dann von einem längeren Zyklus als 30 oder 31 Tage ausgehen, denn für einen Zyklus dieser Länge dürfte das Bienchen zu spät sein...

Für Schwangerschaftsanzeichen ist es dann aber definitiv zu früh, da Dein Eisprung ja gerade erst gewesen sein kann...;-)

Viel #klee

Beitrag von saharaa 03.05.11 - 16:42 Uhr

hallöchen hoffnungsvoll,

mir geht es seit einer woche genauso. war auch überfällig ....und hatte auch leicht sodbrennen und ein anderes ziehen...und leichte übelkeit...naja und hab mich innerlich ganz leise auf eine schwangerschaft gefreut...denn im letzten Monat hatte ich einen 26 tage zyklus und hätte mein nmt letzte woche bekommen sollen und appettitlosig war ich auch ...also kein heisshunger wie gewohnt...und dieses ungewöhnlich lange ziehen im unterleib und es kam keine Regel hat mich wirklich hoffen lassen.

naja und gerade die enttäuschung hab mich doch etwas zu sehr reingesteigert meine tage sind gekommen zwar ist heute tag 31 aber gut ...:-( muss mich erst mal damit abfinden und weitermachen :-)
die hoffnung stirbt zuletzt

lg saharaa+lamia 2,5+2.kw

PS: ich weiss wie du dich fühlst..hoffentlich klaptts bei dir ! #winke

Beitrag von hoffnungsvoll 03.05.11 - 16:44 Uhr

danke saharaa. und viel glück. das es bei dir bald klappt #herzlich