Nahrung wechseln wegen harten Stuhl?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von winniwindel 03.05.11 - 16:51 Uhr

Also die Probleme haben wir ja nun schon länger. Sie bekommt ins Essen immer nen Löffen Milczucker, der den Stuh weichmachen soll. Aber trotzdem ist der Stuhl immernoch so hart, das sie stundenlang rumbrüllt.

Könnte das an der Marke liegen? Sollen wir einfach mal wechseln?

Meist ist es so, dass sie schreit, irgendwann kommt dann ein richtig harter haufen und danach ist alles aufeinmal ganz weich.... Und so ist es täglich.

Laut Arzt gehen die Darmprobleme nach 3 Monaten von allein weg. Aber solange will ich nicht tatenlos warten.
Sie ist ca 8 Wochen alt! :)

Beitrag von zweiunddreissig-32 03.05.11 - 16:57 Uhr

Ich würde wechseln. Fütterst du zufällig Beba?
Versuch auch die Bigaia-Tropfen. Sie unterstützen die Drambakterien, dadurch wird die Verdauung besser. UNd lass den Milchzucker weg, ein Löffelchen bringt gar nichts!
Regelmäßige Bauchmassage mit Kümmelöl bringt auch Erleichterung.

Beitrag von winniwindel 03.05.11 - 17:20 Uhr

Ne wir füttern Bebivita. :)

Die Tropfen besorge ich mal. Danke

Beitrag von lelou83 03.05.11 - 17:08 Uhr

versuch mal kümmelöl aus der apo.davon 1 tropfen in die flasche.das kümmelöl macht den stuhl weich.

lg