hebamme, ab wann??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von care88 03.05.11 - 17:17 Uhr

ab wann sollte ich mich um eine hebamme kümmern?
bin jetzt in der 9 ssw.

will auf jedenfall eine beleghebamme, immer wenn ich auf seiten gehe steht nie da, ob es beleghebammen sind oder nicht!!!

weiß schon in welchen kh ich entbinden soll, kann man dort anrufen und nach beleghebammen fragen oder ist das blöd?

Beitrag von goldengirl2009 03.05.11 - 17:22 Uhr

Hallo,

ich habe mir "meine" Hebamme gesucht als der Test positiv war.
Hatte über Hebammensuche.de geschaut und sie dann angerufen.
Mir war wichtig,dass sie die Vorsorge,Hausgeburt und Nachsorge macht und das eben auch die "Chemie" zwischen uns stimmt.

Bietet das KH bei Euch überhaupt die Möglichkeit einer Beleghebamme an ? Unser Krankenhaus erlaubt z.B. keine.

Gruß

Beitrag von hebigabi 03.05.11 - 18:11 Uhr

Überleg in welchem Krh du entbinden willst, dann rufst du an und fragst erst mal ob die welche zulassen- und wenn ja, dann haben die auch eine Liste die du abtelefonieren kannst.

LG

Gabi

Beitrag von bini11 03.05.11 - 18:17 Uhr

Ich habe meine heute kennengelernt. Allerdings muss ich sagen, dass mein Arzt in seiner Praxis 5 Hebamme hat und von daher musste ich mir keine suchen!
Aber ich würde auf alle Fälle auch frühzeitig anfangen!

lg bini (17.SSW) #winke