Blutgerinnungsfaktor II Mutation

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tele2 03.05.11 - 18:23 Uhr

Hallo

Ich bin in der Frühschwangerschaft, habe aber eine Gefährdung der Thrombose.
Nun spritz ich ab heute Clexane.....Wirkstoff Enoxaparin Natrium.(Blutverdünner). mein FA meinte damit kann man nix falsch machen.
Da ich schon 3 FG s hatte.
Nun steht in der Packungsbeilage, dass es nur spritzen darf wenn es ausdrücklich vom Arzt verschrieben wurde.

Auch mein Hämatologe meinte ich müsste es spritzen, sobald ich wüsste wenn ich Schwanger wäre.

Natürlich hoffe ich dass es dieses Mal klappt.

Hat jemand von Euch Erfahrung!

Grüssle#herzlich

Beitrag von jessa1982 03.05.11 - 18:30 Uhr



Hey,

Ich muss es mir auch täglich seit der 5. Ssw spritzen.
Hatte auch 3 Fg.
Zusätzlich muss ich noch Kompressionsstrümpfe tragen.

Hab allerdings andere Gerinnungsstörungen wie du, leider auch Antikörper....#schmoll

Ausser blaue Flecke vom spritzen ist alles supi.
Seit heute spür ich mein Baby sogar#verliebt

Wünsche dir alles #klee

Beitrag von tele2 03.05.11 - 18:49 Uhr

;-)Hallo

Super, dass es dir so gut geht.
wünsche dir weiterhin alles Gute.
Danke für deine Antwort, es beruhigt mich etwas, dass es mit diesem Clexane klappt.

Grüssle

Beitrag von mau81 03.05.11 - 18:31 Uhr

Hallo,

also ich kenne auch nur das man sofort Spritzen muß wenn man Schwanger ist(arbeite beim Hämatologen).

Hast du denn bei deinen FG auch gespritzt?


Liebe Grüße

Beitrag von tele2 03.05.11 - 18:44 Uhr

Hallo

danke für deine Antwort.
Nein, damals habe ich von dieser Mutation noch nichts gewusst.
Erst jetzt hab ich damit angefangen.

Was mir etwas Sorgen macht, wei in der Packungsbeilage steht, dass es die Anwendung von Clexane bei Schwangeren nur begrenzete Erfahrung
vorhanden ist.

grüssle

Beitrag von mau81 03.05.11 - 19:08 Uhr

Das müssen die Firmen in die Packungsbeilage schreiben weil ansonsten Rechtsansprüche bestehen würden (falls mal irgendetwas sein sollte).

Also unsere schwangeren Patienten haben bei einer Faktor 2 Mutation auch sofort Clexane oder anderes niedermolekuläres Heparin bekommen .

Mache dir also keine Sorge dein Frauenarzt hat dir schon was vernüftiges verschrieben.


Liebe Grüße

Beitrag von deluxestern 03.05.11 - 18:32 Uhr

Hi,
ich spritze auch seit dem positiven Test Clexane 40mg. Hatte vorher 2 FG und dann wurde ein Protein Z Mangel festgestellt.

Abgesehen von Hämatomen mit SB entwickelt sich bisher alles zeitgerecht, zumindest habe ichs vorher noch nicht in die 11. SSW geschafft....

LG Deluxestern

Beitrag von tele2 03.05.11 - 18:47 Uhr

Hallo

ja dann bin ich beruhigt, dann kann das Clexane doch nicht so schlecht sein für Schwangere....weil ja im Beipackzettel steht, dass sie bei Schwangeren zu wenige Erfahrung hätten.

wünsche dir alles Gute
Grüssle

Beitrag von sweete21 03.05.11 - 21:38 Uhr

Hallo,

ich habe auch die faktor 2 Mutation und noch faktor 5 mutation und noch 2 andere gerrinungsfaktoren, ich ahbe schon vor der Schwangerschaft gespritzt und spritze jetzt auch weiter seit dem ich weiss das ich schwanger bin und es ist alles super bin jetzt 15+4 ssw.

Eine schöne Schwangerschaft noch