Sollen wir wirklich?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von miajoline1108 03.05.11 - 19:20 Uhr

Hallo, ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Ich werd im August 23 Jahre alt und beende im Juli diesen Jahres meine Ausbildung zur Ergotherapeutin. Im Juni ziehe ich mit meinem Freund (24) zusammen in eine 3-Zimmer- Wohnung in der nähe von seinem derzeitigen Wohnort. Ich lebe zzt mit bei ihm und seinen Eltern, da ich verschiedene Praktika in seiner Nähe absolviere. Er selbst hat aus vorheriger Beziehung schon eine Tochter, die uns aller 14 Tage für ein Wochenende besuchen kommt. Mein Freund hat auch einen festen Arbeitsplatz, verdient gut. Ich hab bisher leider keine Zusage für einen Job nach der Ausbildung.

Nun wünschen wir uns beide eigentlich auch ein gemeinsames Kind. Er meinte ganz oft schon "Lass doch mal die blöde Pille weg" ;), aber ich war mir immer noch etwas unsicher, weil ich ja noch die Ausbildung vor Augen hatte. Jetzt ist diese fast beendet und ich würde schon sehr gern ein Baby haben. Würde auch gerade passen, da meine Pille eh alle ist nach dem jetzigen Blister. ;) Aber unsicher bin ich schon etwas, was ist wenn ich Arbeit finde und kurze Zeit später erfahre das es geklappt hat und ich schwanger bin, dürfen die mich dann kündigen? EIgentlich hat man doch als Schwangere nen Kündigungsschutz oder? Und wenn ich keine Arbeit kriege, finanziell würde ich doch keine weitere Unterstützung bekommen wenn ich mit meinem Freund zusammen wohne da er ja verdient .

Wäre über liebe Antworten sehr dankbar.

Beitrag von schne82 03.05.11 - 19:33 Uhr

Also eigentlich mag ich bei so Themen ja keinen RAt geben. Du bzw. ihr müsst das selber entscheiden. Ich gehe jetzt eben nur mal von mir aus. ICH wäre mit 23/24 nicht reif gewesen für ein Kind, auch wenn ich sie noch so niedlich gefunden habe. Ich habe mich eigentlich erst die letzten zwei Jahre mehr "entwickelt" und mir ist mehr bewusst geworden, was ein Kind bedeutet. Ich finde eben, dass man wenn man so jung ist, noch sooo viel Zeit hat. Es läuft einem nichts weg (das denk ich sogar auch bei mir manchmal, obwohl ich ständig hier hibbele). Und ich finde Berufserfahrung in der heutigen Zeit sehr wichtig. Ein Job kommt einem nicht zugeflogen und man muss schon einen guten Lebenslauf vorweisen können. Aber letztendlich musst du wissen, was du möchtest und wo du dich in ein paar Jahren siehst.

Kündigen darf dich dein AG nicht, wenn du schwanger bist, dann greift das Mutterschutz- bzw. Kündigungsschutzgesetz. Allerdings KANN er dich rein theoretisch natürlich hinterher kündigen. Ich sag mir immer, wenn ein AG einen AN los werden will, schafft er es auch. Egal, jedenfalls wenn du arbeitslos bist, bekommst du natürlich Unterstützung, damit kenn ich mich nicht aus. Aber mich darauf "ausruhen" wäre nicht mein Ding.

Hoffe du nimmst mir MEINE Ansicht nicht übel. #liebdrueck

Beitrag von holly-sue 03.05.11 - 19:35 Uhr

Hallo!

Ich denke es ist schon wichtig nach der Ausbildung im erlernten Beruf erstmal Erfahrung zu sammeln. Es wird sicher nicht leicht sein, später einen Job zu finden, wenn man keine Berufserfahrung UND Baby hat.

Ausserdem bist du ja noch jung :-) Ihr könnt noch die Zeit zu zweit genießen! Und wenn ihr jetzt erstmal zusammenzieht, ist sowieso noch alles so neu und spannend.

Ich kann nur für mich sprechen, letztendlich ist es ja eure Entscheidung.
Aber ich würde das Thema Baby erst Ende des Jahres oder nächstes Jahr in Angriff nehmen.

Ich wünsche dir und deinem Freund für die Zukunft alles Gute! #klee

Beitrag von miajoline1108 03.05.11 - 21:13 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten. Ich denke, dass es aber ja eh sicher ein paar Monate dauern würde eh ich schwanger wäre. Klar, kann es auch sofort passieren, aber bei den meisten dauert es ja doch ziemlich lange nach Absetzen der Pille. Davor hab ich eben Angst, dass wir dann noch so lange warten müssen, falls es sich hin zieht. Und dann sag ich nacher "hätte ich mal..."
Ist gar keine sooo leichte Entscheidung

Beitrag von likefiredragon 03.05.11 - 21:29 Uhr

Entscheiden musst Du wirklich selbst.
Kinder sind toll!!! keine Frage, aber...

Meine erste Schwangerschaft und bis jetzt letzte:

1. es war unser 1.Versuch
2. gleich Zwillinge
3. hätte nie daran gedacht, dass es 2 werden könnten
(gab es in unseren Familien jedenfalls noch nicht)

Und was soll ich sagen, alle haben gesagt das es dauern würden und was war. Ging alles ganz schnell und gleich doppelt.
Ich muss auch sagen, dass ich in meiner SS lange gebraucht habe, das zu realisieren. Ich hatte es mir alles anders vorgestellt.

Deshalb überlege es Dir gut. Es könnte gleich klappen und auch gleich mit mehreren, denn entweder es klappt sofort nach der Pille oder es dauert etwas. Eins davon hast Du.

Achja und ich habe einen festen Job. Zum Glück habe ich das abgewartet