4 Wochen nach AS - Kennt das jemand?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von almararore 03.05.11 - 19:21 Uhr

Hallo meine Lieben!

Eigentlich ging es mir nach der AS ganz gut. Eine übersehene Blasenentzündung machte mir körperliche Probleme, ist aber im Griff. Der HCG Spiegel ist schon länger unten, der Test am 21.4. war negativ und am US sah auch Alles OK aus.
Jetzt warte ich halt, mal mehr mal weniger geduldig :-p, auf meine Mens.

Die letzten paar Tage würde ich am liebsten vor mir selbst davonlaufen. Ich werde anscheinend von allen möglichen Hormonen geritten #drache. Meine Brüste spannen. Den ganzen Tag stehen mir Tränen, eigentlich für mich ohne ersichtlichen Grund,in den Augen. Ich komme mit dem Verlust ganz gut zurecht auch wenn ich Schwangere sehe oder Babies. Habe einige Freundinnen mit Babies und habe die auch schon getroffen. Die letzten drei Tage habe ich Sodbrennen ohne Ende. Gestern habe ich einen Ovulationstest gemacht auf Verdacht und weil meine Ärztin gemeint hat, dass da bald ein Eisprung passieren könnte. Der Test war positiv hat mich wieder ein Stückchen beruhigt. Ich wollte ruhig und geduldig auf die erste Mens warten und jetzt bin ich stellenweise einfach nur ein Nervenbündel. Ich mag einfach nur, dass wieder Normalität einkehrt.... #heul#heul#heul

Danke fürs Zuhören.
Alex

Beitrag von dydnam 03.05.11 - 20:02 Uhr

Das mit dem grundlosen Geheule kenne ich auch. Mir stehen neuerdings ständig wegen jedem Mist die Tränen in den Augen. Manchmal, wenn ich über etwas truarig bin, aber oft auch, wenn mich etwas positiv berührt. Heute zum Beispiel hatte ich wieder Pipi in den Augen, als ich meinen beiden Rackern zusammen beim Spielen zugeschaut habe. War in dem Augenblick so stolz und glücklich sie zu haben, das hat mich echt überwältigt. War vorher nie so sentimental. Im Fernsehen war heute auch irgendwas total Banales, was mich tierisch gerührt hat, mir fällt nur gerade nicht mehr ein, was es war.

Ich denke, dass ist wirklich einfach nur die innere Anspannung. #schmoll

Beitrag von almararore 03.05.11 - 20:50 Uhr


Ja das wird stimmen... mit der Anspannung. #schmoll

Danke
Alex

Beitrag von malou81 04.05.11 - 00:10 Uhr

Hi Alex,

ja, das kommt mir total bekannt vor. Ich heule, wenn ich Liebeslieder im Radio höre wie einst in der Pubertät beim ersten schlimmen Liebeskummer. Warte auch noch sehnlichst auf die Periode...Normalität, hier für mich bitte!!!!!!!!

Hab auch kein Problem andere Frauen mit Kindern zu sehen. Bei Schwangeren werd ich allerdings schon etwas wehmütig und auch ein wenig neidisch. Wäre auch so gerne noch schwanger :-(

Musste vor ein paar Tagen allerdings mal schwer die Notbremse ziehen: hab ein paar Aufgaben beim Job vernachlässigt und hab mich arg am Riemen gerissen, um nicht wieder ins dumpfe Grübeln zu verfallen.
Die Anspannung, da hat Mandy echt recht, ist manchmal erdrückend.

Ich drück dich #liebdrueck und ich glaube fest daran, dass wir auf einem guten Weg sind.

Köpfchen hoch, liebe Alex und alles Liebe.

Schlaf gut!

Malou

Beitrag von bens-mama 04.05.11 - 07:50 Uhr

hallo ich kenne das hatte heute vor genau 4 wochen meine AS.
mir geht es auch wenn du es so sagst hört sich das verdammt nach mir an... ich warte auch auf meine mens und heulen ja das kenne ich. mein mann sagte mir heute früh ihm geht es nicht gut er hat bauchschmerzen und ich heulte los.... Habe ich noch nie gemacht.................. Für mich ist die erste mens ein stück abschluß und neu anfangen mit allem.


also dann bis bald und hoffe wir bekommen sie bald

Beitrag von almararore 04.05.11 - 08:24 Uhr

Danke Mädls!

Ich wünsch mir dann für uns Alle mal ein Stückchen Normalität.

In der Nacht habe ich mich auf meinen neuen Lieblingskuschelplatz (wir bauen ein Haus und der wurde gerade fertig) mit meiner Lieblingsdecke verzogen und hab mal so richtig Alles rausgelassen. Ich seh zwar heute aus wie Medusa und stellenweise rinnen immer noch die Tränen, aber ich habe das Gefühl, dass der ärgste Druck mal weg ist. Meine Schwiegermutter beäugt mich mit wenig Verständnis, aber mir ist das egal. Um eine Katze, die im Garten begraben wird darf ich weinen um mein ungeborenes Kind dürfte ich es nicht??? Was soll das?
Nach der Heultherapie heute Nacht kommt heute Abend die Partytherapie mit meiner Freundin...

Ich wünsch Euch einen schönen Tag
und nochmals Danke
LG
Alex

Beitrag von kleeblatt-83 04.05.11 - 11:01 Uhr

ich erwarte jetz so langsam die zweite mens nach der AS, aber eigentlich auch nicht...
total komisch... wir hatten diesen monat nur 3mal geherzelt, danach hab ich jedes mal geheult (paa ich und heulen... lächerlich ;-) )
also eigentlich wäre es pures glück wenn da was geklappt hätte, aber mein gefühl sagt mir das es geklappt hat.
der sst zeigt negativ (o.k. bin ja auch erst am 9.5. fällig) und anzeichen hab ich auch keine ---> hilfe ich hab ne meise#kratz

wir werden wohl alle etwas brauchen bis die normalität wieder eintritt...
aber das wird schon ;-)

lg kleeblatt

Beitrag von turrita 04.05.11 - 11:26 Uhr

Oh ja, das kenne ich auch! Ich war recht gut auf den Beinen und nach vier Wochen plötzlich wieder weinen, heulen, schluchzen wegen ... allem! Wenn jemand mir was liebes gesagt oder getan hat, wenn ich an unser #stern chen dachte, wenn ich schwangere sah, die mit mir ET gehabt hätten...
Ich fühlte mich wie von wilden Hormonen geritten, hatte mich kein Stück weit mehr im Griff und kam mir selbst fremd vor #augen .

Ich habe es stark im Bezug auf die kommende Mens gesehen und auch erlebt, dass es dann tatsächlich damit auch wieder besser wurde.

Lass es raus, das tut dir vermutlich am wohlsten. Weine dann, wenn es möglich ist, schreibe und rede darüber. Es ist eine Phase und auch diese geht vorbei. Versprochen ;-)