Vaginale Untersuchungen während der SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dani. 03.05.11 - 19:35 Uhr

hi,

jetzt muss ich mal fragen. habe nun schon häufiger gelesen, dass vor allem einige gegen ende der SS wissen wie weit der MuMu schon offen ist bzw. auch nicht.

vaginal hat mich meine FA seit dem FA-Wechsel nicht mehr untersucht. sie meinte, wenn irgendwas ist, ich der meinung bin stimmt was nicht, pilz etc., dann soll ich es einfach sagen. ansonsten meinte sie, sei es nicht nötig, da ich auch jedesmal nen US machen lassen und es am besten ist, nicht mehr wie nötig während der SS vaginal zu untersuchen.

scheint aber von FA zu FA unterschiedlich zu sein oder?
meine vorherige hat z.b. jedesmal auch vaginal untersucht.

muss dazu sagen, habe auch wirklich keine beschwerden wo ich jetzt der meinung wäre ich sollte mal kucken lassen.

wie seht ihr das... also gerade jetzt gegen ende der SS? ist es nicht eigentlich auch egal ob man weiß oder nicht wie weit nun der MuMu offen ist?

LG dani (38.SSW)

Beitrag von widowwadman 03.05.11 - 19:39 Uhr

Ausser bei Beschwerden die ne vaginale Untersuchung indizieren, werden hier keine gemacht - und ich find das gut so.

Beitrag von blumenkeks 03.05.11 - 19:44 Uhr

Meine handhabt das auch so. Nur Ultraschall jedesmal.
Allerdings war ich erst echt verunsichert, weil ich hier staendig von Maedels lese, die immer alles gecheckt kriegen und bisschen Angst davor habe, dass man durch die fehlende Untersuchung vielleicht was schlimmes uebersehen koennte #zitter

Andernseits....ich vertraue meienr Aerztin sehr und denke, es wird schon seine Richtigkeit haben :)

Beitrag von dani. 03.05.11 - 19:48 Uhr

genau, eben deswegen... war auch direkt unsicher ob das meine FÄ nun "richtig" so macht. hatte es deswegen auch angesprochen. vertrau ihr da aber auch und bin irgendwie auch froh nicht jedesmal auf den stuhl zu müssen, wenn es nicht unbedingt nötig ist.

gerade zum thema MuMu offen oder nicht... ich sage mir, wenn's los geht, geht es eben los. ist aber auch meine erste SS.

hach, gut zu lesen, dass es noch andere FA's gibt die das so machen. :-p

#danke und nen schönen abend noch.

Beitrag von qrupa 03.05.11 - 19:50 Uhr

Was sollte denn schlimmes übersehen werden? Ohne Wehen kein Baby und solange du keine Wehen hast, die über das normale Maß hinausgehen, tut sich auch am Mumu normalerweise nichts, zumal es Frauen gibt die wochenlang mit nem offenen Mumu rumlaufen, gerade wenn es nicht das erste Kind ist.
Und Infektionen haben genug andere Anzeichen. Viel eher begünstigt das ewige Gefummel das einschleppen von Infektionen

Beitrag von sephora 03.05.11 - 19:44 Uhr

mein FA hat bis jetzt jedes Mal vaginal den Muttermund untersucht. Ich glaub, manchmal macht er auch so ph wert test oder sowas..Aber mumu schaut er jedesmal.
Danach mach er ultraschall. Ich finde es gut, dass immer nachgeschaut wird.

Beitrag von qrupa 03.05.11 - 19:47 Uhr

Hallo

ich kann dieses ewige gefummel nicht leiden und da es weder wirklich nötig noch vorgesehen ist, laß ich es nicht machen. In der SS nur wenn eben Beschwerden da sind und zum Ende hin ist es eh egal. Selbst wenn dein Mumu jetzt schon komplett offen wäre, ohne Wehen kein Baby und aufhalten würd es auch keiner mehr. Und ich hab bei beiden Kindern erlebt wie absolut nichtssagend diese Untersuchungen sind. Bei beiden war der Befund absolut geburtsunreif und noch am gleichen Tag setzen die Wehen ein. Und andere rennen wochenlang mit nem halb offenen Mumu rum. Also wozu das risiko von eingeschleppten Infektionen eingehen, wenn es nicht nötig ist? Aber viele Frauen halten diese Untersuchung einfach für wahnsinnig wichtig (ohne das es dafür einen medizinischen Beleg geben würde) und geraten deswegen direkt in Panik, wenn mal ein Artzt nicht nachsieht.

Beitrag von repumuck 03.05.11 - 19:47 Uhr

Was bringt dir das?

Mein FA hat in den letzten 4 Wochen regelmäßig nach dem MuMu geschaut und was kam da bei raus?
Jeden Termin wieder die Aussage "Na wenn wir uns dann überhaupt noch vor der Geburt sehen" :-[:-[:-[
Ich ahtte echt keine Lust mehr schwanger zu sein, weil ich nachts kein Auge mehr zu bekomen hab und das Ende vom Lied ET +6 kam der Kleine dann erst ;)

Beitrag von dani. 03.05.11 - 19:54 Uhr

#schock oh je, das ist natürlich... sicher ein guter grund warum einige FA's es nicht machen.

ich dacht mir ja auch - was soll es bringen. na und jetzt, so kurz vor knapp werde ich es natürlich auch nicht mehr machen lassen. ist schon richtig so wie es ist. ich glaube ich würde mir sonst auch gleich wieder gedanken machen, wenn mir meine FÄ dann sowas sagen würde wie dir. ;-) meine letzte FÄ war z.B. so ein typ FA... also auch in gesundheitlichen dingen. hat irgendwie immer gleich den teufel an die wand gemalt. vielleicht unbeabsichtigt aber ich bin dann schon öfter mal geschockt und durcheinander zur tür raus. na ja, einer der gründe warum ich gewechselt habe.

#danke dir.

Beitrag von snuffle 03.05.11 - 20:37 Uhr

Und bekommst du jetzt ein Auge zu?;-)

Beitrag von lavendeltraum 03.05.11 - 19:48 Uhr

bei meinem FA gibt es auch nur vaginale untersuchung wenn ich beschwerden habe (z.b. pilz/ juckreiz)

das finde ich richtig so, denn durch diese untersuchungen koennen auch erreger eingeschleppt werden und das muss ja nun nicht sein, so ohne begruendeten verdacht

Beitrag von bjerla 03.05.11 - 20:14 Uhr

Meine alte Fä beim ersten Kind und auch die neue jetzt machen keine vaginalen Untersuchungen, es sei denn ich bitte darum. Auch zum Ende der letzten SS hat mich kein Arzt vaginal untersucht. BIn auch ganz froh drüber ;-)

LG B. mit Nr.2 in der 18.ssw

Beitrag von dani. 03.05.11 - 20:26 Uhr

na echt heftig und schön zu lesen, dass es doch so viele mamas mit FA's gibt die diese untersuchungen nicht jedesmal machen. :-)

fein, fein und #danke euch #herzlich-lichst... hat mich einfach mal interessiert.

schönen abend euch noch. #winke

Beitrag von ah2011 03.05.11 - 20:39 Uhr

Also meine FÄ macht alle 14 Tage CTG und tastet den Mumu ab und macht einen Ph Test. Das wars. Wenn ich nicht vaginal untersucht würde, müsste ich ja gar nicht zu ihr rein! #gruebel Mir wäre es auch lieber ohne. Ich denke immer das bissel gedrücke, da soll sie was merken? #kratz Naja, man kanns ja nicht ändern.

Beitrag von qrupa 04.05.11 - 08:01 Uhr

klar kannst du das ändern. Einfach sagen du willst es nicht. Dann darf sie nicht, auch wenn sie noch so sehr will. Wirklich vorgesehen ist die Untersuchung eh nicht nach den Mutterschaftsrichtlinien.

Beitrag von juliz85 03.05.11 - 20:58 Uhr

ich hab jedes mal vaginale untersuchung: ph-wert, mikroskop... is nicht grad schön, aber woher sollte er auch sonst wissen wie mein gmh oder mumu aussieht?

Beitrag von flugtier 03.05.11 - 20:58 Uhr

Bei mir wird nicht jedesmal geschaut, aber jedes 2. Mal auf jeden Fall PH-Wert, Untersuchung auf Pilze etc und MuMu angesehen