Vom FA zurück. Bissl traurig

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jinebine 03.05.11 - 19:38 Uhr

Hallo ihr lieben mitschwangeren,#winke

hatte heute endlich wieder einen Frauenarzttermin, nach vier langen Wochen.#huepf

Der erste Schock kam beim Blutdruck messen 155/99. (Viiiiiel zu hoch laut Sprechstundenhilfe und FÄ)#gruebel

Der zweite Schock folgte sogleich auf dem Stuhl. Ödeme an den Beinen, gefahr zur Thrombose.#schock (Jetz weis ich auch wieso meine Beine immer so weh tun#schmoll)

Sie fragte ob ich ab und an Oberbauchschmerzen habe. Ich so, Jaaaa,habe ich vorallem Nachts. Dachte mir nur,hmmmm woher weis die gute frau das?#kratz

Nun gut, weiter gemacht Mumu fest verschlossen, alles bestens.

US gemacht, Püppi geht es supiiiiiiiii#verliebt (denk ich zumindest), aber sie hat die kleine weder vermessen, noch sonst was. Nur schnell nach Herzl geschaut. #schmoll

Ja,dann wieder in Sprechzimmer und da kam der oberhammer. Verdacht auf Schwangerschaftsvergiftung. #schock#schmoll#heul

Sie meinte,ich solle mir erstmal keine Sorgen machen, (suuuuuuper, bei sowas soll man sich keine Sorgen machen.) wir werden sehen was beim Blutbild raus kommt. #zitter

Ich habe soooo eine Angst um meine Maus. #heul

Sorry ist etwas lang gewurden, aber das musste mal raus.

LG Janine mit Püppi 28ssw#verliebt

Beitrag von julie1108 03.05.11 - 19:42 Uhr

Normalerweise hättest du doch direkt ins KH gemusst oder nicht? Wann wollen die denn mit den Blutergebnissen um die Ecke kommen? Was ist das für eine Frauenärztin? Meiner vermisst jedes Mal den Kleinen, gerade wenn irgendetwas Besonderes vorliegt.

LG

Beitrag von ferocia 03.05.11 - 19:43 Uhr

huhu

Warte erstmal die Blutwerte ab. Bisher ist es ja nur ein Verdacht.
Eine Freundin von mir hatte eine SS-Vergiftung, der Kleine kam im 6.Monat zur Welt und ist jetzt 4 Jahre alt. Er ist ganz normal entwickelt.

Alles Gute#klee

Beitrag von sasa1406 03.05.11 - 20:05 Uhr

Aber hast du denn keine Tabletten für den Blutdruck bekommen???? Eigentlich kann man die doch schon geben, bevor Blutwerte da sind.

Hattest du Eiweiß im Urin???

Beitrag von jinebine 04.05.11 - 08:01 Uhr

Guten morgen,

doch ich habe Tabletten bekommen, schon am Anfang der ss, aber die bringen irgendwie nix. #schmoll

Beitrag von baby-girl08 03.05.11 - 20:06 Uhr

hallo

mach dich bitte nicht so fertig.

ich kann nur von meinen erfahrungen schreiben, ich hatte bei der ss bei meinem sohn 2003 eine schwere gestose und er wurde dann in der 36 ssw mittels KS auf die welt geholt mit einem gewicht von 2520g. ich lag vorher 3 wochen schon in der klinik. die ganzen wochen zuvor war ich einmal die woche beim FA zum CTG schreiben und alle 14 tage in der klinik zum Doppler in der intensivschwangeren beratung.


heut bin ich in der 30 ssw und habe wieder eine gestose aber diesmal eine leichte und hoffe das diese nicht schlimmer wird. ich habe hohen bludruck,eiweis im urin und ödeme auch ist die versorgung nicht die beste von mutter zum kind, das heißt das ich auf beiden seiten ein notsching habe. und bis jetzt geht es meiner kleinen noch immer sehr gut, sie ist zwar in ihrer entwicklung mindestens eine woche hinter aber sie wächst und nimmt auch zu.


lg nicole

P.S. wenn du fragen hast kannst du mir auch gern eine PN schicken

Beitrag von kopi 03.05.11 - 20:10 Uhr

Hallo,

habe dir eine PN geschrieben...;-)