Blasenentzündung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sushi2505 03.05.11 - 20:14 Uhr

Abend!

Ich hätte da eine Frage: War letztens bei meinem Hausarzt den Zuckertest machen. Dort wurde auch der Harn kontrolliert. Dabei sah die Ärztin dann ganz bedrückt aus und hat gemeint, laut den Werten hätte ich eine Blasenentzündung. So, ich hab aber überhaupt keine Schmerzen (ausser wenn ich mich jetzt ganz fest drauf konzentriere und das ist mehr einbildung würd ich sagen). War dann bei meinem FA - hab ihm das gezeigt und erzählt und er hat gemeint ich solle mehr trinken und aus. Was haltet ihr davon? Bin echt verwirrt. Mag ja nichts riskieren.

Lg und danke im vorraus
sushi:-(

Beitrag von mike-marie 03.05.11 - 20:18 Uhr

Hat die FÄ den Urin nicht nochmal kontrolliert? Wundert mich, ich hatte ständig eine Blasenentzündung in meiner letzten Schwangerschaft aber nie schmerzen beim pinkeln. Musste trotzdem ständig Antibiotikum nehmen weil der Infekt aufsteigen kann.

Lg

Beitrag von wonniproppen 03.05.11 - 20:25 Uhr

Ich finds auch komisch von deinem FA . Ich selbst nehm auch gr4ad zum 2. mal in dieser Schwangerschaft Antibiotika . Weil aufsteigende Bakterien können mehr anrichten als die Tabletten. Ich würde das sicherheitshalber nochmal hinterfragen. Denn bei einer richtigen Entzündung kommt man mit einfach mehr trinken leider nicht weit.

LG

Beitrag von widowwadman 03.05.11 - 20:25 Uhr

Blasenentzuendung kann auch ohne das typische Brennen eingehen, sollte aber auf jeden Fall behandelt werden, da sie unbehandelt auch gern mal an die Nieren geht.

Mit Antibiotika bekommt man das recht schnell in den Griff

Beitrag von pebbelz 03.05.11 - 20:56 Uhr

darf ich mal fragen ob du irgendwelche "symptome" hast? ich weiß nämlich auch nicht ob ich eine b.entzündung hab. hatte noch nie eine. ich weiß halt nicht ob mein kind einfach nach unten drückt oder ob es eben eine entzündung ist....
lg pebbelz