Schuhfrage!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dgks23 03.05.11 - 21:03 Uhr

Hallo!!!

Welche Laufschuhe könnt ihr empfehlen?
Auf was muss man beim Kauf achten?

Wie wird das gemssen?

lg dgks23

Beitrag von de.sindy 03.05.11 - 21:15 Uhr

;-) wir sind zu reno gefahren, weil die kinderschuhe anbieten die unterschiedliche weiten (nicht nur längen) haben. sie vermessen den fuß und dann bekommt man einen fußpass. die gehen nicht nach der schuhgröße die drauf steht, sondern nach der echtgröße. das kennst du bestimmt auch von dir selbst, mal passt die 38 und dann passt die 39 das ist weil die hersteller eine gewisse toleranz haben. kannst auch mal auf die reno hompage gucken, da ist es besser erklärt.
dann ist nach dem passen wichtig, das die sohle weich ist, damit das abrollen klappt, dass das fußbett einen guten sitz hat und dass die knöchel etwas gestützt sind und der obere rand wo der schuh abschließt gepolstert ist.
und ich würde niewieder schuhe mit klett kaufen, dass ist das erste was benito aufmacht und dann fliegen die schuhe. bei schnürsenkel kann man dann doch mal einen doppelknoten machen.

die elefanten von deichmann sollen auch gut sein. werden wir als nächstes (vom geburtstagsgutschein) kucken gehen.

LG

Beitrag von mini-sumsum 03.05.11 - 21:28 Uhr

Hi,

ich kann die Schuhe von Ricosta empfehlen. Diese gibt es in unterschiedlichen Weiten. Wir brauchten immer "weit". In alle anderen Schuhe hab ich seine Füße erst gar nicht reinbekommen.

Ich würd wegen der Größe zu Hause in regelmäßigen Anständen eine Schablone machen, da die Messgeräte je nach Laden und die Schuhe noch mehr immer unterschiedlich sind.

Sprich: Fuß auf ein Blatt Papier, drum herum malen. Dann noch 15 mm zum wachsen hinzugeben. Ausschneiden. Und zum Schuhkauf mitnehmen. Pappe in den Schuh und schauen ob's passt. Dann ist man schon mal mit der Größe durch.

Schuhe dann trotzdem anprobieren wegen Weite und Co.

LG
mini-sumsum

Beitrag von kaka86 03.05.11 - 21:34 Uhr

Unsere Tochter trägt das 5. Paar Schuhe und wir waren bisher nur im Fachhandel und sie trägt nur Ricosta!

Wie schon geschrieben haben die auch schmal, mittel und weit!

In der Regel solltest du in Geschäft gut beraten werden, im Prinzip finde ich es aber sehr wichtig, dass die Schuhe flexibel von der Sohle her sind und sich gut biegen lassen!
Der Oberstoff sollte aus Leder oder gutem Synthetik sein!
Und du musst schauen wie dein Kind drin läuft!

Zu Reno und Deichmann kann ich nur sagen, dass ich dort nach Sandalen geschaut habe und rückwärts wieder aus dem Laden bin!
Die Schuhe sind fast genauso teuer wie Ricosta (max. 5-10€ Unterschied, den ich SEHR gerne ausgebe). Dafür waren die Schuhe unflexibel, schlecht verarbeitet und aus billigem Material!

Lass dich beraten!

LG
Carina

Beitrag von de.sindy 04.05.11 - 12:47 Uhr

unsere reno sandalen (von bama) sind flexibel, aus gutem material, gabs in uterschiedliche weiten und gut verarbeitet sind sie auch!
weiß ja nicht in was für einen reno du gerarten bist.

Beitrag von kaka86 04.05.11 - 12:49 Uhr

Ist dann noch die Frage, was die kosten!

Ich habe für die Ricosta 40€ bezahlt!

Und ich persönlich gebe eben für vernünftige Schuhe 5 € mehr aus!

Beitrag von eresa 03.05.11 - 21:34 Uhr

Wir waren in einem Kinderschuhladen.
Da haben sie auch seinen Fuß genau vermessen (Unter Tränen) und danach Schuhe gebracht. Wir haben dann mit den Schuhen angefangen, die mir am Besten gefallen haben. Genommen haben wir dann das Paar, dass als erstes richtig gepasst hat.
Bei uns war das erste Paar auch von Ricosta, danach hatten wir noch Superfit, Ecco und momentan wieder Ricosta.

Ich würde dir raten, falls möglich, in einen Kinderschuhladen zu fahren.

eresa

Beitrag von lilly7686 04.05.11 - 07:25 Uhr

Hallo!

Wichtig ist, dass die Schuhe an der Ferse hoch und stabil sind.
Aber weißt du, ich schaff es bis heute nicht, für meine Große Schuhe zu kaufen, ohne die Verkäuferin mit dabei zu haben. Ich bin einfach zu doof dafür.
In der Regel hat jedes Schuhgeschäft (zumindest hier bei uns) etwas, womit sie Kinderfüße vermessen können.

Im Zweifelsfall stell deine Kleine auf einen stabileren Karton, zeichne ihren Fuß genau (!!!) nach, schneide das als Schablone aus und geh damit Schuhe kaufen. Der Schuh muss ca. einen Fingerbreit größer sein, als die Schablone.

Lg

Beitrag von taewaka 04.05.11 - 09:41 Uhr

Barfuß, Lederpuschen, Römersandalen.

Schuhe schränken die Beweglichkeit und die Muskulatur des Fußes bis zu 30% ein. Gerade Laufanfänger profitieren davon möglichst uneingeschränkten Bodenkontakt zu haben. Die Muskulatur kann sich ohne festen Schuh besser aufbauen und die Kinder haben ein gutes Bodengefühl.

Lauflernschuhe sind Geldmacherei und nicht notwendig, damit ein Kind sicher laufen kann, ganz im Gegenteil.

Kauf deiner Mausch ein Paar Lederpuschen und lass sie mit dem Stehen und Laufen experimentieren.

Wenn es Herbst wird und dein Kind unterwegs viel läuft kommst du um echte Schuhe nicht mehr rum ... bis dahin ... "Fußfreiheit für Laufanfänger" :-)