Welches Abendessen mit knappen 11 Monaten?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von die-kitty1985 03.05.11 - 21:24 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mein Lütte ist seit eh und je ein Flaschenverweigerer. Seit er ein halbes Jahr alt ist trinkt er nur noch morgens nach dem Aufstehen sein Fläschchen, das Abendflascherl, das er bis zum 24.12. noch mehr oder weniger motiviert getrunken hat gehört seit Weihnachten der Vergangenheit an.
Ich habe dann mit einem Abend-Milchbrei angefangen. Der war auch bis vor gut einer Woche voll in Ordnung und dann habe ich's ihm gut meinen wollen und ihm abends nur noch die Hälfte vom Brei und dazu ein Brot mit Frischkäse gegeben. Er wird im Juni ein Jahr, da ist sowas schon drin habe ich mir gedacht :-)
Und was habe ich jetzt davon? Das Brot isst er mit einer noch nie dagewesenen Leidenschaft und beim Brei fängt er das Würgen an #kratz
Gut, kaufe ich eben eine Gute-Nacht-Trinkmahlzeit und gebe ihm die quasi zum Brot als Getränk.
Ppppffff, die Flasche schmeißt er mir jedes Mal im hohen Bogen nach!
Und jetzt kommt die eigentlich Frage ;-)

* Ist es für Babys nicht wichtig, abends noch eine Milchmahlzeit zu sich zu nehmen?
* Welche Mengen essen Babys denn abends?
Ich weiß, die letzte Frage kann man nicht verallgemeinern. Aber schreibt doch einfach mal, was eure in dem Alter so essen bzw. gegessen haben.

Danke und viele liebe Grüße!
#winke

Beitrag von de.sindy 03.05.11 - 21:26 Uhr

ist doch toll wenn er brot isst. schmier ihm etwas butter drauf, und wenn er morgens eine milch trinkt (wieviel?) dann reicht das schon. du kannst ja auch versuchen ihm am tag (nachmittag oder so) einbisschen vollmilch aus dem becher anzubieten.

LG

Beitrag von die-kitty1985 03.05.11 - 21:47 Uhr

Ja, mich freut das mit dem Brot auch, hat schon was wenn man gemeinsam mit dem Wutzi essen kann #huepf
Morgens bekommt er 230ml Humana 3. (Ich hoffe, ich muss jetzt mit niemandem hier eine Diskussion führen wie ich nur die 3er geben kann :-p )
Vormittags gibt's meist ein Hipp-Müsli (also auch was mit Joghurt) und nachmittags isst er auch meistens noch Joghurt :-D
Er liebt Joghurt einfach...
Es sind schon Milchprodukte in seinem Speiseplan vorhanden, aber ich hatte im Hinterkopf, dass Milchmahlzeiten am Abend so wichtig sind #kratz

Beitrag von eisbluemchen1809 03.05.11 - 22:24 Uhr

Also soweit ich weiß geht es darum das unsere Zwerge genug Eiweiss am Tag bekommen und so wie es sich bei Dir liest ist es bei Euch auch genug.
Unser Sohn hat mit 11 Monaten beschlossen, Stillen (Milchtrinken) nööö brauch ich nicht mehr... also bekommt er morgens einen Milchbrei und Abends auch oder dann Brot mit Käse oder Frischkäse. Bis jetzt sieht es so aus als ob kein Mangel vor liegt.
Ich bin froh das er Abends nicht nach einer Milch verlangt, denn mit Flasche ins Bett wollte ich eh nicht einführen.
lg

Beitrag von caitlynn 03.05.11 - 21:43 Uhr

John war ein klassischer brei-verweigerer und hat ab 7 monaten so mehr oder weniger bei uns mitgemampft. Mit 11 monaten hatten wir in etwa den essensplan:

morgens brot mit leberwurst oder schmierkäse
vormittags ne banane oder sowas
mittags: nix dafür wollte und will er nachwievor zum mittagsschlaf ne flasche, auch gut
nachmittags: obst, rohkost whatever
abends: warm, und zwar haut er abends sowas von rein der mampft bis er irgendwann im stuhl zusammensackt und man im prinzip das: ''uff...satt'' sehen kann ;-)

es ist wichtig dass babys in dem alter noch milch und/oder milchprodukte zu sich nehmen aber es ist weder wichtig wann (wegen abends) und was ist auch egal.... mit einem jahr haben sich andere babys komplett abgestillt und mümmeln erwachsenen-kost also da steckt man nie drin was die lieben kleinen noch so vorhaben.

Lass ihn doch abends einfach brot essen wenn er es so liebt, du kannst ja mit den aufstrichen variieren und wenn du auf milchprodukte bestehst dann gibts eben schmierkäse aufm brot.

wenn er generell keinen brei mehr will kannst du ihn auch sonst vom tisch mitessen lassen...


lg cait mit john 15 mon

Beitrag von die-kitty1985 03.05.11 - 21:52 Uhr

Das ist doch gut zu hören, danke!
Dann werde ich morgen mal eine Auswahl Philadelphia und Exquisa einkaufen gehen und einen Fläschchenmahlzeit-Abnehmer suchen :-D

Beitrag von hardcorezicke 03.05.11 - 22:22 Uhr

Hallo

meine motte hat sich mit fast 11 monaten selber abgestillt.. ich habe ihr schon die milch zum anrühren angeboten..die nimmt sie absolut garnicht an..

leonie bekommt morgens wie abends eine scheibe brot.. sie ist gerne aufschnitt..

LG

Beitrag von die-kitty1985 03.05.11 - 22:42 Uhr

Weißt du zufällig, ob die Wutzis in diesem Alter (also so mit ca. elf Monaten) schon "normalen" Käse oder Schinken essen können?
Dann würde ich ihm sowas mal anbieten. Bis jetzt isst er eben leidenschaftlich gerne Frischkäse und Mozzarella :-)