Beantraung Kinderreisepass, geht auch ohne Unterschrift des KV!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von nickis78 03.05.11 - 21:27 Uhr

Ich hatte das Problem, dass mir mein (Noch)Ehemann sein Einverständnis für die Beantragung von Kinderreisepässen verweigerte. Das war/ist seine Art, mir das Leben derzeit schwer zu machen (Hinhaltung/Taktik?).

Dennoch habe ich heute die Kinderreisepässe ohne seine Zustimmung beantragen können! Laut Information der MA der Stadtverwaltung gilt die Alltagssorge (ich lebe seit mind. 6 Monaten mit meinen Kindern alleine) und demnach war dies kein Problem zur Beantragung.

Wenn doch alles so einfach wäre wie dieses gedachte Problem :-)!

LG von der glücklichen Nicki

Beitrag von marathonbaby 03.05.11 - 21:36 Uhr

Kommt wohl auf das Amt an. Ich musste letztes Jahr die "Negativ-Bescheinigung" für alleiniges Sorgerecht vorlegen. Sonst wärs nur mit Unterschrift gegangen...

Beitrag von nickis78 03.05.11 - 21:58 Uhr

Das macht das Amt seit etwa einem Jahr so, da sich die "Vorfälle" häuften, in denen der andere Partner seine Unterschrift bzw. Einverständnis einfach verweigert hat.

Beitrag von 16061986 03.05.11 - 21:43 Uhr

dann hattest du aber glück. ich musste auch die negativ bescheinigung vorlegen... wäre es so nicht gegangen hättest ja klagen müssen,kannst echt froh sein dass dir das erspart geblieben ist!

Beitrag von phili0979 03.05.11 - 22:21 Uhr

Hab auch letztes Jahr den Reisepass für mein Sohn alleine beantragt und sofort bekommen! ;-)

lg

Beitrag von xxtanja18xx 04.05.11 - 07:50 Uhr

Als ich die Reisepässe für meine zwei beantragt hatte, hatte ich noch nicht das alleinige Sorgerecht.

Das Ja hat damals die Unterschrift des Kv "aufgehoben"

Beitrag von rmwib 04.05.11 - 08:18 Uhr

Huhu

als ich einen Kinderreisepass beantragt habe, haben sie im Meldeamt nachgesehen, was bei mir an Sorgerechtsinformationen zum Kind hinterlegt ist.
Sie hatte auch eindeutig gesagt, dass sie ohne schriftliche Zustimmung des KV keinen Pass ausstellen dürfte, im Falle einer gemeinsamen Sorge.

Aber wenn Du einen bekommen hast ist es ja umso toller #huepf#pro

Beitrag von hauke-haien 04.05.11 - 09:27 Uhr

Siehst du ;-)

Mir ist sogar schon das Umgekehrte gelungen:
Habe für meine Kinder ebenfalls ohne Probleme und ohne Unterschrift der Mutter die Pässe beantragt und bekommen, obwohl sie gar nicht bei mir leben. Habe allerdings das SR.

LG, H.H.