Stockunfall

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von zitronenschnittchen 03.05.11 - 21:30 Uhr

Hallo,
oh Mensch, muss mal hier was loswerden. Mein Alptraum "Kind und Stock" ging heute nochmal glimpflich aus. Als ich heute meine kids abholen war und ich mit dem Kleinen die Taschen holen war, kam plötzlich die Erzieherin mit meinem Großen, der blutüberströmt war, rein. Er sei gefallen, ich schon gedacht Zähne raus oder Zunge massiv gebissen... weil ja sooo viel Blut. Naja, als wir den Mund gespült hatten wurde am oberen Gaumen ein Loch sichtbar (ca. so groß wie der kleine Finger). Nachdem ich länger auf ihn eingeredet hatte, um zu erfahren was passiert ist, war klar, dass er beim Erklimmen des Rutschenhügels abgerutscht und MIT STOCK IM MUND runtergefallen ist. Man muss dazu sagen, dass mein Sohn alles in den Mund nimmt und das mit 5 Jahren :-(

Wir sind dann noch zum KiA, der meinte, dass wir verdammtes Glück hatten, der Stock habe den weichen Teil des Gaumens minimal verpasst ansonsten hätten wir ihn in der Leichenhalle besuchen müssen.
Mensch bin voll durch und fertig! Wir hatten so viel Glück!!! Ich hoffe, dass es beim Essen morgen noch weh tut, damit er daraus was lernt, er ist nämlich gerade in der "Ich mache alles was du nicht willst" Phase.

Ich musste das mal loswerden, danke fürs zu hören,
lg zitronenschnittchen

Beitrag von aenni 03.05.11 - 21:38 Uhr

OH MEIN GOTT, wie schlimm!!

Da habt Ihr wirklich soviel Glück gehabt! Bei uns sind Stöcke auch so in.. da denkt man direkt nochmal drüber nach!

Mensch, weiß gar nicht was ich noch schreiben soll! Wünsch Ihm natürlich schnelle Besserung und das er wirklich daraus gelernt hat!


Liebe Grüße und Drück Dich unbekannterweise

Annika

Beitrag von amanda82 03.05.11 - 21:48 Uhr

Autsch! Verflixt ...
Diesen Alptraum kenne ich auch ...

Zum Glück ist bei uns noch nix passiert, denn Joel nimmt auch noch ALLES, aber wirklich ALLES in den Mund (4,5) ...

Eigentlich weiß er, dass er beim Spielen und Umherlaufen nix im Mund haben darf, aber naja, wenn sie spielen, vergessen sie ja alles um sich ...

Lutscher nehm ich immer weg, da müssen sie sitzen, aber Stöcke sind bei uns auch grad voll in! Gruselig ...

Ich hoffe, er hat wirklich draus gelernt #klee

LG und gute Besserung
Mandy mit Joel (4,5) und Noah (2,5)

Beitrag von arielle08 03.05.11 - 22:06 Uhr

das hörst sich ja richtig schlimm an vorallem will man da garnichts weiter hören von wegen diesem weichen teil des gaumes da bekomm ich glatt ne gänsehaut hoch 10 ich hoffe es heilt ganz schnell wieder ab und er wird jetzt keine probleme damit und vorallem keine schmerzen mehr haben :( ohje gute besserung!

Beitrag von scura 03.05.11 - 22:31 Uhr

Ist mir auch passiert als Kind, mit nem spitzen Lutscher. Ich kann mich noch sehr genau an die Schmerzen erinnern. Das passiert sicher nicht nochmal.

Gute Besserung

Beitrag von babylove05 03.05.11 - 22:40 Uhr

Hallo

Gute besserung den schock kann ich mir richtig vorstellen .

Mein grosser ( 3 ) nimmt auch alles in den Mund , zum Glück aber stöcke bis jetz noch nicht .

Aber versuch es ein bissel positive zusehen vieleicht ist jetz seine Orale-zeit beendet ....

Lg Martina

Beitrag von grashopper73 04.05.11 - 14:23 Uhr

OH Mann... Schön, dass alles gut gegangen ist... Da wird einem ja ganz anders... Mein Grosser 4.5J nimmt auch alles in Mund und gerade bei Stöcken predige ich immer... erfolglos... Da rein, Da raus... Gute Besserung Euch!