Steuererklärung trotz Elternzeit?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von blackcat9 03.05.11 - 21:43 Uhr

Hallo.

Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.

Mein Freund, der derzeit das Erziehungsjahr für unsere Tochter macht, hat noch nie eine Steuererklärung gemacht. Als wir letztens wegen einer Unterlage bei der Elterngeldstelle waren, wurde er gefragt, ob er eine Erklärung macht. Die Dame meinte, dass er ab jetzt dazu verpflichtet sei, eine Steuererklärung zu machen.

Ist diese Aussage richtig? Habe zwar im Internet schon gestöbert, bin aber nicht fündig geworden.

Gruß
blackcat9

Beitrag von tine1503 03.05.11 - 22:27 Uhr

Hallo,

ja, die Auskunft ist richtig.

Wenn man Lohnersatzleistungen über 410,- EUR pro Jahr bekommt, ist man verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben.

LG

Beitrag von kati543 03.05.11 - 22:37 Uhr

Ja, er ist dazu verpflichtet. Je nachdem wann deine Tochter geboren ist und wieviel er geltend machen kann, kann es unter Umständen passieren, dass er etwas nachzahlen muß.

Beitrag von blackcat9 05.05.11 - 13:04 Uhr

Unsere Tochter wurde am 31.12.2010 geboren. Er bezieht Elterngeld seit dem 01.03.2011. Also muss er erst die Steuererklärung für 2011 machen?

Beitrag von susannea 05.05.11 - 15:26 Uhr

Genau so ist es. Und diese ist bis 31.5.2012 abzugeben beim Fainanzamt. Deine dann übrigens auch und die für 2010 von dir bis zum 31.5.2011, also recht zeitnah!

Beitrag von susannea 03.05.11 - 22:58 Uhr

Ja ist sie und du bist für 2010 und 20111 aufgrund des Muttershcaftgeldes wohl auch verpflichtet eine abzugeben!

Beitrag von blackcat9 05.05.11 - 13:02 Uhr

Ich mache bereits seit Jahren eine Steuererklärung und deswegen auch dieses Jahr. Aber dass er auch eine machen muss, war uns komplett neu.

Beitrag von susannea 05.05.11 - 15:27 Uhr

Denke daran, dass du diesemal verpflichtet bist sie abzugeben und die 2010er Erklrung spätestens am 31.5.2011 beim Finanzamt sein muss.

Beitrag von miau2 04.05.11 - 08:50 Uhr

Hi,
hatte er denn 2010 Einkommen UND Lohnersatzleistungen über 410 euro?

Wenn er Einkommen, aber keine Lohnersatzleistungen (Elterngeld, Krankengeld, ALGI...) hatte und es keinen anderen Grund (Freibetrag auf Lohnsteuerkarte o.a.) gibt muss er für 2010 keine machen.

Wenn er 2010 Einkommen und Lohnersatzleistungen über diesen betrag hatte ist er zur Abgabe verpflichtet.

Für 2011 gilt das gleiche.

Es gibt Finanzämter, die auch dann eine Steuererklärung wollen, wenn man in einem Jahr NUR Lohnersatzleistungen, aber kein Einkommen hatte.

Meinem FA hat ein kurzes Schreiben, wo ich genau das dargelegt hatte ausgereicht. Derartiges klärt man am besten telefonisch mit dem zuständigen Sachbearbeiter.

Das AB jetzt stimmt nicht wirklich. Er ist m.W. nach auch weiterhin nur verpflichtet, wenn es Gründe gibt - also die schon genannten Lohenersatzleistungen z.B. Die geschichte "einmal Steuererklärung, immer Steuererklärung" ist m.W. nach ein Ammenmärchen.

viele Grüße
Miau2