Krankengeld wann ausbezahlt

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kuebi 03.05.11 - 21:53 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin nun seit 11.4. im Krankengeldbezug. Ich war da mit dem gelben Schein war ich da bis 15.4. krankgeschrieben. Natürlich bekam ich dann diesen Auszahlschein und etwas wo ich selber ausfüllen musste. Mein Arzt hat auch einige Unterlagen bekommen. Also am 15.4. hatte ich einen Termin bei meinem Arzt und da hat er mir den Auszahlschein ausgefüllt und eingetragen wann eben der nächste Termin ist.

Nun widerspricht sich die Krankenkasse. Bei den ersten unterlagen, also mit dem ersten Auszahlschein, hieß es im Schreiben, dass es wie Gehalt nur einmal im Monat ausgezahlt wird. Nun haben sie mir aber mitten im Monat einen Teilbetrag überwiesen. Dieser war für die eine Woche. Die Dame am Telefon hat mir dann gesagt, dass immer nachträglich gezahlt wird, wenn der Auszahlschein kommt. Mh nun hab ich morgen wieder Termin und muss den nächsten ausfüllen lassen.
Aber nach dem ersten Brief, hätten sie doch Ende April den April eben zahlen müssen und Mai dann Ende Mai (Arbeitsunfähigkeit dauert an, ungewiss wie lang).

So nun sind eure Erfahrungen gefragt. Ach ich bin bei der Barmer GEK, falls das wichtig ist. Ich habe noch nie Krankengeld bezogen, daher noch sehr unwissend.

LG kuebi

Beitrag von duchovny 03.05.11 - 22:24 Uhr

Also als ich Krankengeld bezog war es so, dass ich immer das Geld für die Zeit zwischen dem aktuellen Zahlschein bekam und dem letzen Zahlschein! Und dies nicht einmal im Monat. Sondern immer wenn ich einen einreichte! Hab es aber immer so einmal im Monat gemacht!

Aber es ist m.E. schon so korrekt wie es lief! Im Vorraus habe ich auch nie Geld bekommen, sondern immer nur rückwirkend!

LG

Beitrag von sohnemann_max 04.05.11 - 06:12 Uhr

Hi,

als mein Mann Krankengeld bezog, war es genauso wie bei Dir. Es gab niemals den kompletten Monat, sondern immer dann, wenn wir einen Schein vom Doc ausgefüllt eingereicht haben. Das waren meist Teilbeträge und Rückwirkend. Allerdings war die Summe dann wieder korrekt, nachdem alle Scheine abgegeben waren.

Ist ganz normal, so wie es bei Dir läuft.

LG
Caro

Beitrag von kuebi 04.05.11 - 18:24 Uhr

Danke euch. Ja es war irgendwie verwirrend bzw. ich etwas durcheinander. Das im Nachhinein gezahlt wird, war mir klar. Ist ja auch beim Gehalt nicht anders.

Heute habe ich meine SB nochmal befragt und sie hat es mir besser erklärt. Dachte nur ich muss bei jedem Arztbesuch so einen Schein ausfüllen lassen. Das wäre doch etwas blöd, muss leider wieder wöchentlich gehen. Werde dann am Ende des Monats den Termin besser legen. Diesen Monat lief es blöd.

LG kuebi