Geht es hier auch jemandem so?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von nica23 03.05.11 - 22:05 Uhr

Hallo,

mein Baby (8 Monate) mag absolut keine Glaskost/ Mittagsbreie. Er isst nur Dinge, die ich selber koche. Mittlerweile isst er nur noch 3 - 4 Löffel und will dann nicht mehr. Biete ich ihm selbst gekochtes Essen an, isst er so ca. 200 g.

Er isst sonst wirklich alles; Zucchini, Tomaten, Kartoffeln, Spargel, Nudeln, Fisch, Rindfleisch. Aber eben alles nur von uns. Ich lasse jetzt immer alle Gewürze weg und Soßen bekommt er natürlich auch keine.

Kennt ihr das von euren auch? Ist es okay, wenn er alles an Gemüse, Fleisch und Fisch von uns isst?


Nica

Beitrag von eisbluemchen1809 03.05.11 - 22:19 Uhr

Hi Nica,

ist doch super, unser Sohn isst auch nur selbstgekochtes. Besser gehts doch gar nicht, ich hab mal auf den Gläschen gelesen was da alles drin ist... och nö. Ausserdem ist dann der übergang zum Familienessen total einfach.
Solange er es verträgt und keine Blähungen oder wunden Po hat, denke ich ist es kein Thema.

lg Bine

Beitrag von mathildarosine 04.05.11 - 07:49 Uhr

Hallo,

klar ist selbstgekochtes Essen gut, aber was war denn in der Zutatenliste beim Gläschgen was dich so abgestoßen hat?

Ich koche jetzt beim 3. Kind nur selten selbst, und füttere sonst Gläschen. Da ist folgendes drin: Wasser, Pastinaken, Kartoffeln, Rindfleisch, Naturreismehl, Rapsöl.

Alles demetermäßig ökologisch/bio (Alnatura)

Das finde ich jetzt nicht so grausam, was anderes würde ich auch nicht kochen.

Simone

Beitrag von lilly7686 04.05.11 - 07:21 Uhr

Guten Morgen!

Es ist doch okay, wenn dein Kleiner selbstgekochtes isst oder? Ich meine, irgendwann muss er ja das essen, was du auch isst. Er kann nicht den Rest seines Lebens Gläschen und Fertigkost essen #zitter ;-)

Meine Kleine hat Brei allgemein verweigert und Fingerfood bekommen. Sie hat von Anfang an alles gegessen, was wir auch gegessen haben. Ich habe halt salzfrei gekocht. Mittlerweile isst sie wirklich alles. Gut, sie hat Tage, an denen sie kaum isst, dafür aber wieder mehr stillt. Aber es gibt auch Tage, wo sie kaum stillt und fast ausschließlich mit uns mit isst und Wasser trinkt.

Also ja, es ist völlig in Ordnung wenn dein Kleiner vom Tisch isst oder du ihm die Sachen pürierst, die ihr esst.

Lg

Beitrag von dodo0405 04.05.11 - 07:27 Uhr

Bei uns war es ähnlich, an fertige Gläschenbreie nie zu denken.

Ich finde das, was du machst, sehr gut :-) Bis vor 50 Jahren gab es auch keine Gläschen und die Menschheit hat sich weiter entwickelt ...

lg

Beitrag von rumpelteaser 04.05.11 - 12:16 Uhr

Hallo,

hier - meins mag den Fertigkram auch nicht!!

Und mal ehrlich: hast du die Menüs mal probiert? Besonders die mit Fleisch drin schmecken doch zum k***, da versteh ich die Babys, die lieber lecker Selbstgemachtes wollen :)