na toll...so wird das nix

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lara1107 03.05.11 - 22:19 Uhr

Habe heute lange mit ner Arbeitskollegin(bin auch privat mit ihr befreundet) über das Thema SS gesprochen. Sie meinte solange ich meinen Beruf als 2te Marktleitung weiter ausübe wir das nix mit SS. Dafür hätte ich zuviel Stress und Druck. Meint ihr sie könnte recht haben?!

Beitrag von jenni80 03.05.11 - 22:32 Uhr

Hallo,
war Montag bei meiner FA und die meinte das ich meine Stunden reduzieren soll in der Firma. Zuviel Stress, Zwillinge und 27Wochenstunden in der Firma.

Nach mal schauen...
...diesen Monat hatte ich zwei Wochen Urlaub und der ES lag mittendrin. Sie meinte bei der Krebsvorsorge es sähe sehr gut aus wegen ss diesen Zyklus.
Mal schauen ob sie recht behält. Würde mir sehr freuen.

Also ich habe mir vorgenommen, das ich mir wenn mein Urlaub vorbei ist nicht mehr soviel Stress in der Firma machen lasse. Werde mehr Aufgaben abgeben. Auch privat will ich mal etwas kürzer treten.
Dann soll das mit dem ss werden ja wohl mal klappen.

Also wenniger Stress ist immer gut. Versuchs doch mal.

Schönen Abend noch

Beitrag von lara1107 03.05.11 - 22:48 Uhr

Das Problem ist halt nicht die Marktleitung abzugeben sondern das es dann schwer wird diese wieder zu bekommen wenn es mal geklappt hat...kann ja auch sonst auf der arbeit nix von meinen plänen erwähnen...

Beitrag von albaremaga 04.05.11 - 07:05 Uhr

guten morgen #tasse

also ich habe auch einen sehr, sehr stressigen beruf mit ca. 45-50 wochenstunden.
stehe 5-6 tage dauerhaft unter "strom".
meine ärztin sagt auch, dass stress das ss werden nicht grade positiv beeinflusst, und das ich versuchen soll ruhiger zu werden !
leichter gesagt, wie getan. ich weiß #schmoll
dennoch gebe ich mir große mühe, das umzusetzen, weil ich selber denke, dass sie recht hat. immerhin üben wir auch schon seit jan 2010 und es hat sich noch nix getan.

auch wenn es um eine "hohe" position bei dir geht, musst du entscheiden, ob dein privatleben und der kiwu größer sind.
ich habe für mich meine entscheidung getroffen, weil ich erkannt habe, dass weder job noch irgendwas anderes gibt, dass das glück einer schwangerschaft und eines kindes ersetzen kann ;-)

das leben ist zu kurz um nur ans "roboten" zu denken.

ich gebe auch noch 100% an arbeit - so ehrgeizig bin ich einfach. aber eben keine 200% mehr (schon gar nicht mehr unbezahlt ;-) ) und wenn der chef sich keinen kopf macht und denkt "das läuft schon alles - die machen das schon..." warum soll ich mir dann mein leben kaputt machen ??

die firma ersetzt mir keine familie, wenn ich älter bin und meine zeit abgelaufen ist.
das ist meine meinung. aber wie gesagt: schlussendlich muss du diese entscheidung für dich und mit dir alleine treffen.

LG

#winke