Säuglinkskolik / Dreimonatskolik. Was für ein Mittel nehmen wir da.

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lianarock 04.05.11 - 02:21 Uhr

#winkeSorry, aber ich habe da noch eine Frage.

Unsere kleine hat immer noch die Säuglinkskolik. Was für ein Mittel nehmen wir da. Unsere Hebamme schwört auf das Mammut Bäuchleinwohl ohne Alkohol, und der Kinderarzt auf seine Empfehlung…

Was machen wir den jetzt?

Gibst es da einen heißen Tipp von Euch?

Beste Grüße Eure Inis

Beitrag von supermaus16782 04.05.11 - 05:20 Uhr

hi,


wie alt ist denn deine kleine jetzte wenn ich fragen darf ?
Also ich kann dir sagen das auch die bäuchlein creme vom dm super ist .

desweiteren waren wir damals beim osteopathen deswegen und das hat uns auch geholfen, sie war dadurch etwas ruhiger geworden. Klar weiss ich das hilft nicht jedem aber ich kann ja nur von uns sprechen es hat geholfen .

Nartürlich muss man da auch aufpassen das man nicht abgezockt wird denn es gibt ja leider immer wieder menschen die das ausnutzen finde ich.

lg natascha


wünsche euch viel geduld und das es bald vorbei ist.....

Beitrag von schokomuffin88 04.05.11 - 05:56 Uhr

Geben tut es einiges:

- Wärme auf den Bauch legen (Wärmflasche oder Kirschkernkissen)

- Fliegergriff

- Bauchmassage im Uhrzeigersinn

- Kümmelzäpfchen: Lindern akute Schmerzen beim Pupsen, innerhalb von 5 Minuten verändert sich der Gesichtsausdruck von stark angestrengt bis hin zur totalen Entspannung

- BiGaia Tropfen: Helfen die Darmflora schneller auf zu bauen, sodass gar nicht erst so viele Gase entstehen

- Lefax Pump Liquid: Hilft dem Baby beim leichteren Pupsen

VG

Beitrag von kanojak2011 04.05.11 - 06:56 Uhr

BLÖDER FRISCHLING, BESTE GRÜßE ZURÜCK

Beitrag von sansdouleur 04.05.11 - 07:08 Uhr

Also unser Bub hat ganz arge Bauchweh gehabt und das den ganzen Tag, er kam kaum noch zum schlafen und wir konnten über eine Stunde schlaf am Stück schon froh sein, er hat nur geweint, hochroten Kopf gehabt etc.

Ich habe nun folgendes:

- Lefax in jede Flasche
- ich wechsel nun bei den Mahlzeiten immer zwischen Muttermilch und Beba sensitive (ist HA pre) (was wirklich bisher scheinbar das meiste bringt)
-statt mit Wasser rühre ich nun die Milch mit Fenchel-Anis-Kümmel Tee aus der Apotheke an
-Kümmelzäpfchen (mal hilfts, mal nicht)
-Bigaia Tropfen (obs hilft, kann ich irg. noch nicht wirklich beurteilen)
-Windsalbe (bringt eher nichts)
- Kirschkernkissen (bringt bei uns nichts)
-Fliegergriff (dann wird er immer ruhig, pupst oft besser, allerdings sobald man ihn ablegt, wird wieder geweint)

Also bei uns hat der 2. und 3. Punkt die größte Linderung bisher gebracht!

Liebe Grüße

Beitrag von katharina-1234 04.05.11 - 10:22 Uhr

Ich habe genau das gleiche Problem! Eine Freundin meinte, dass sie das Mammut Bäuchleinwohl ganz gut fand. Ich glaube ich pobiere das einfach mal aus :-) Ich finde es auf jedenfall gut, dass es kein Alkohol enthält..

Beitrag von reuterera 04.05.11 - 11:34 Uhr

Wenn deine Hebamme es empfiehlt, dann hör doch auf sie und nimm dieses Zeug.