Zahnfleisch verätzt

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von fraukeule 04.05.11 - 05:53 Uhr

Guten Morgen zusammen!

Heute muß ich euch mal fragen, ob das einer kennt.

Mein Sohn ist 7 Jahre alt.

Er war Donnerstag beim Zahnarzt, da war nichts zu sehen. Freitag war den ganzen Tag nichts. Abends um halb elf komme ich von der Arbeit und mein Mann hat mir erzählt, das der kurze über Zahnschmerzen jammert und das dort alles weiß ist.

Da mein Sohn schlief, konnte ich nicht schauen. Samstag morgen mußte ich arbeiten, so daß ich erst gegen elf schauen konnte.

Das ist ca. 3cm lang und nen halben cm breit, weiß und die wange ist geschwollen.
Am Montag hab ich beim Zahnarzt angerufen und es dort erklärt und für Dienstag einen Termin bekommen.

Mein Sohn hat geweint, als der Arzt nachgeschaut hat.
Diagnose: Das Zahnfleisch ist verätzt #schock

Jetzt hat er ne Salbe drauf bekommen und wir müßen morgen wieder hin.
Mittlerweile ist schon ein Stück vom Zahnfleisch weg.

Kennt das jemand von euch? Kann mir von euch einer sagen, wo sowas her kommt?

LG von einer ziemlich ratlosen fraukeule

Beitrag von kendra.26 04.05.11 - 11:07 Uhr

Hallo frauke,

genau sagen woher das kommt, mit was er sich genau das Zahnfleisch verätzt hat, kann ich nicht, aber warum war er am Donnerstag beim Zahnarz?
Es kann gut möglich sein, das der ZA da was falsch gemacht hat, oder hat sich dein Sohnemann was stark ätzendes auf das Zahnfleisch gelegt?

Hat dein ZA Desensitizer benutzt? Das ist das Zeug , womit man Fissuren im Zahn repariert....´wenn er unsachgemäß gearbeitet hat, kann es davon kommen!!

Denn sonst gibt es nicht viel, was das Zahnfleisch derart verätzen kann, was du beschreibst, ist die obere Schleimhaut die sich abgelöst hat, das weisse Zeug, der arme Kerl, ich würde mal mit dem ZA ein ernstes Wörtchen reden.

VG und Gute Besserung

Beitrag von fraukeule 04.05.11 - 11:20 Uhr

Hallo Kendra,

er war Donnerstag zum Putztraining beim Zahnarzt.

Mir ist am Freitag nicht aufgefallen, das er irgendwas in den Mund genommen hätte. Ich habe keine Ahnung wo er das her hat.

Danke für die Wünsche!

Beitrag von atebe3004 04.05.11 - 19:55 Uhr

Hallo

kann es sein, dass bei Deinem Sohn eine Fissurenversiegelung durchgeführt wurde?? Oftmals macht man das im Zusammenhang mit dem Putztraining!!!

Dabei wird der Schmelz nämlich vorher angeätzt. Sollte diese Flüssigkeit auf die Schleimhäute gelangt sein, entsteht genau das was Du beschreibst!!!

Gruss Beate

Beitrag von fraukeule 05.05.11 - 06:30 Uhr

Hallo Beate,

ich weiß es nicht genau, ob eine Fissurenversiegelung gemacht wurde.

Ist es denn dann normal das über 24Std vergehen, bevor Symptome auftauchen?

LG fraukeule