Jemand hier, der nach ELSS schwanger ist???? Bitte lesen!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bienie 04.05.11 - 07:49 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

bin jetzt nach meiner zweiten ELSS im Januar wieder SS!! Bei dieser ELSS musste mir der rechte Eileiter entfernt werden, da dieser schon geplatzt war!!

Jetzt habe ich seit Montag aber immer wieder Schmerzen im rechten UL, also da wo der Eileiter entfernt wurde. Ich bin mich schon total am Verrückt machen, da ich denke das sich das Ei vielleicht im dem Stumpf der von dem Eileiter übrig geblieben ist eingenistet hat!! Anderseits kann es ja auch vielleicht davon sein, dass sich alles dehnt und ich einfach auf dieser Seite durch die OP´s empfindlicher bin.

Wollte daher mal wissen wie es bei euch war oder ist, seit ihr auch empfindlicher auf der Seite wo die ELSS war??? Mache ich mir zuviele sorgen?? Habe einfach panische Angst das es wieder passieren könnte!!

Habe am Freitag meinen regulären FA Termin und dann müsste man eigentlich was in der Gebärmutter sehen, wenn das Ei sich richtig eingenistet hat!! Weiß aber nicht, ob ich lieber heute mir mal kurzfristig einen Termin machen soll - damit ich nicht bis Freitag komplett durchdrehen!!??

Vielleicht kann mir ja jemand schon antworten, wie es bei ihm war!!??

Vielen Lieben Dank im Voraus für eure Antworten!!

LG

Sabrina + #ei 5+2 #verliebt

Beitrag von .teddymaus. 04.05.11 - 07:54 Uhr

Guten Morgen.

Also ich hatte auch eine Eileiter-SS.
Ich war 5x schwanger. Die zweite SS war dann die ELSS. Alle anderen Schwangerschaften haben sich in der Gebärmutter eingenistet.

Ich hatte auch immer (und habe auch jetzt noch) diese panische Angst. Erst vor einer ELSS, dann vor einer FG, und dann vor weiteren Komplikationen.
Am Anfang der SS hatte ich auch immer relativ stark dieses Ziehen in den Leisten. An beiden Seiten, der wo die ELSS war, und auch an der anderen. Man nimmt alles stärker wahr, wenn man Angst hat.

Wenn es dich beruhigt, dann fahr heute hin und lass es per ultraschall kontrollieren. Wenn du es irgendwie aushalten kannst, warte ab, bis zum regulären Termin.

Alles Gute.

Anika (19.SSW) mit Greta (23 Monate) und 3#stern

Beitrag von sunshine-1981 04.05.11 - 08:12 Uhr

Huhu,

erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! :-)

Und nun zu deinen Fragen:
Meine erste SS war auch eine ELSS, allerdings konnte der Eileiter erhalten bleiben. Wir mussten dann drei Monate mit üben warten, dann wurde eine Bauchspiegelung und Eileiterdurchspülung gemacht. Ergebnis: Eileiter sind durchlässig, aber "komisch geschwungen", sodass eine ELSS jederzeit wieder möglich wäre.

Zwei Monate später wurde ich wieder schwanger. Bin natürlich sofort zum Arzt, da ich Angst hatte es sitzt wieder an der falschen Stelle. Der Verlauf des HCGs wurde überwacht bis man was sah - das Ergebnis sitzt grad auf einem Schoß und bettelt nach Sesamsticks ;-)

Vor ner Woche hatte ich wieder - überraschenderweise - nen positiven Test in der Hand. (siehe VK) Aber auch diesmal ist das Ei anscheinend in der Gebärmutter angekommen ;-)

Weißt du, normalerweise bin ich eine die sagte: Mädels, wartet bis zur 7./8. Woche mit dem Arztbesuch. Dann sieht man definitiv was, und ihr seit nicht enttäuscht... Aber bei so ner Vorgeschichte weiß ich, wie verrückt man sich macht... und außerdem ist ne ELSS ja nicht ungefährlich, sodass es schon gut ist, diese frühzeitig auszuschließen!

Also: Ab zum Arzt, und lass mal nachschauen ;-) ich drück die Daumen...

Liebe Grüße

Beitrag von shoern 04.05.11 - 09:11 Uhr

Hallo...
ja ich hatte November ´09 eine ELLS mit Entfernung des linken EL.
Bin nach 4 Monate wieder SS geworden(leider MA 12ssw), dann 4 Monate später wieder SS(FG 6ssw).
Im Dezember erneut SS und diesesmal wollte unser Baby bleiben#huepf
Da deine ELSS noch nicht solange her ist, denke ich das deine Schmerzen daher kommen...ich hatte auch lange stechende Schmerzen an der Stelle und immer Panik gehabt!
Da du ja erst bei 5+2 bist kann es sein das dein FA noch gar nicht sehen kann ob ein Embryo da ist oder nicht, aber mach dich bitte nicht verrückt!
Du kannst(so hab ich es gemacht) wöchentlich oder alle 2Wochen zum FA gehen, das beruhigt enorm und man kommt mit sich selber ins reine nach ner Zeit!!!
#klee