Ich habe keine Lust mehr......

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von -nixe- 04.05.11 - 08:00 Uhr

Hallo Zusammen!

Ich muss gerade mal irgendwie meinen Frust loswerden...

Ich habe seit der 21 SSW frühzeitige Wehen...... mitlerweile wurde festgestellt das dies an einer Blasenentzündung liegt und einem Keim der den Ph Wert verändert.
Muss Antibiotika nehmen.

Lag nun letzte Woche ewig im KH am Wehenhemmertropf und und und.....

Mir geht es so ganz okay aber psychisch gehts mir mieserabel!
Ich hab die ganze Zeit Angst....tierische Angst das was mit meinem baby nicht stimmt und das es viel zu früh auf die Welt kommt.

Ich muss mich so zusammenreißen....ich habe noch eine große Tochter hier...sie ist 22 Mon. alt und verlangt natürlich auch viel Aufmerksamkeit.

Am liebsten würde ich alles hinschmeißen.....
Meine Frauenärztin hat mich nun gestern auch noch total zusammengefaltet....
ich wollte von ihr nur die Gründe wissen wieso man einen Kaiserschnitt gemacht bekommt....
Dann babbelt sie mich voll "Wieso wollen sie einen geplanten kaiserschnitt"?????
Da hat ja nie jem. von gesprochen.... ich wollte nur wissen was es für gründe gibt das ein KH sich doch dafür entscheidet einen KS zu machen.

Ahhhhh.... ich wünschte das alles wäre rum und ich hätte mein gesundes zufriedenes baby auf dem Arm.


Sorry für das ganze #bla#bla#bla

Beitrag von annyx2011 04.05.11 - 08:14 Uhr

huhu,

also ganz ruhig, ich war auch bereits im krankenhaus, einmal fruchtwasseruntersuchung, und dann lebensmittelvergiftung, hing dann auch am tropf und bin nun 21.ssw.bekomme zwillinge und bin auch nicht gerade mobil, weswegen ich sehr viel liegen soll, sehe auch übrigens aus wie im 8.monat mit einem kind schwanger, geht alles ebenn langsamer, nicht aufregen, nicht den mut verlieren, nicht alles hinschmeißen wollen, alle laune kommt beim baby an...man muss sich immer denken, weswegen das ganze, wofür, dann kommt das durchhaltevremögen zurück!
halt durch!!!
ganz liebe grüße und kopf hoch, im september halten wir unsere kleinen babys im arm!

Beitrag von jwoj 04.05.11 - 08:19 Uhr

Ich kann dir ein wenig nachfühlen. Kämpfe auch seit der 25. SSW immer wieder mit Wehen, wobei die wirklich kritischen Frühwehen tatsächlich nur die in der 25. SSW waren. Da war ich ebenfalls eine Woche im KH mit Wehenhemmer und Herztableten und allem drum und dran. Das macht keinen Spaß.

Du kannst aber sehr froh sein, wenn bei dir die Infektion entdeckt und auch behandelt wurde. Also schau lieber mit einem positiven Gefühl auf die Situation als mit einem schlechten.

Wieso hast du Angst, dass etwas mit dem Baby nicht stimmt? Wurde etwas entdeckt? Wurde dir gesagt, dass es zu klein bzw. unterentwickelt ist? Wenn nicht, mach' dir nicht so viele Sorgen darüber. Meistens geht es den Babys sehr gut und die bekommen nichts mit von dem Trubel.

Warum deine Frauenärztin auf deine Frage so reagiert hat ist mir allerdings nicht ganz klar. Würde dem Ganzen aber auch nicht allzu viel Aufmerksamkeit geben. Mach dir über solche Sachen keinen Kopf. Du musst ja nicht mit ihr leben. ;-)

Ich drück' dir die Daumen und wünsche dir alles Gute!