Was hat sie nur- kennt das jemand - evtl. Schub

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tina-mexico 04.05.11 - 09:29 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

so langsam weiß ich nicht mehr wie ich meiner Kleinen noch helfen soll. Hört sich schlimm an, ist aber eigentlich kein Drama nur etwas blöd.

Seit mehreren Wochen hat sie nachts immer Schwierigkeiten, entweder sie hat Bauchweh, Zahnweh, wilde Träume, Schub... ich weiß es einfach nicht.

Sie hat sich angewöhnt wieder nachts Hunger zu bekommen. Ist ja nicht so schlimm, oder? Danach ist sie so müde, fängt aber immer an zu jammern, wenn ich aus ihrem Zimmer gehe. Letztlich habe ich die Wahl nachts ewig an Ihrem Bett zu sitzen oder sie mit zu uns ins Bett zu nehmen. Leider ist sie da so unruhig, dass wir alle nicht mehr schlafen können. Doof ist nur, dass wir beide arbeiten müssen (Vollzeit, habe gerade neuen Job angefangen) und etwas Schlaf benötigen. Meist schaffe ich es kaum ins Bett abends und das "Drama" geht los.

Ich weiß langsam nicht mehr was sie hat und wie ich ihr helfen kann. Das ist alles gar nicht ihre "Art". Sie jammert auch nur wenn sie was hat.

Ist der nächtliche Hunger mit fast 15 Monaten noch ok?

Kann das evtl. einfach ein Schub sein der sooo lange dauert?

Wie war das bei Euch so in dem Alter?

Danke für´s Lesen!
Viele Grüße
Tina-mexico

Beitrag von sassenach7 04.05.11 - 10:50 Uhr

Hallo Tina-mexico,
das kenne ich nur zu gut. Meine Kleine ist jetzt 16 Monate alt und wird nachts
mindestens noch 2x wach. Sie hat dann Hunger/Durst, schlecht geträumt etc. Manchmal kann sie dann auch nicht mehr einschlafen und ich nehme sie mit zu uns ins Bett. Ich denke, dass das in dem Alter noch ganz normal ist, denn sie kriegen ja jetzt einen Zahn nach dem anderen.....erleben ganz viel und lernen ganz viel Neues, was verarbeitet werden muss usw. Das wird irgendwann von selber wieder aufhören.
Liebe Grüsse

Beitrag von madeintexas 04.05.11 - 11:19 Uhr

Hey,

ich vermute eher das sie das macht weil sie bei Euch sein will da ihr beide ja anscheinend Vollzeit arbeitet, du nun wohl seit kurzer Zeit erst!Das ist für sie ja was neues, und da sie Euch tagsüber dann wohl kaum sieht will sie nachts Eure Nähe!Das wäre meine Erklärung!;-)

LG

Beitrag von tina-mexico 04.05.11 - 11:57 Uhr

Hallo Ihr Beide,

danke für Eure lieben Worte. Ja ich arbeite erst seit einem Monat wieder und habe nur morgens und abends (1-2 Stunden) was von meiner Maus.

Ich habe mir schon Gedanken gemacht ob sie das Abendessen nicht verträgt, weil sie nachts dann jammert...oder oder oder.

Es kann gut sein, dass sie sich erst an die Situation gewöhnen muss. Wenn Sie nachts das Bett nicht unsicher machen würde wäre das ja nicht so schlimm, im Gegenteil, Kuscheln ist schön :-)

Ich versuche einfach geduld zu haben.

LG
Tina

Beitrag von muckel777 04.05.11 - 12:05 Uhr

Hallo Tina,
habt ihr ein Abendritual?? Wer bringt die Kleine ins Bett?? Lasst Ihr Euch Zeit dazu?? Planst Du vor dem Zubettgehen noch eine Spielzeit ein, die alleine Ihr gehört?? Unsrer möchte manchmal auch nicht so recht einschlafen. (17 Monate) Wenn man ihm die Hand streichelt, oder sanft über die Wange, dass findet ehr ganz toll. Wie sieht es mit den Zähnen aus?? Hast Du mal die Kauleiste untersucht??
Eigentlich sollte sie Nachts keinen Hunger mehr haben. Und ohne zusätzliche Nahrung auskommen. Bekommt sie abends Brei??
Wasser oder Tee zur Nacht ist ja o.k. Das müssen wir auch ab und zu mal geben und wenn die Zähnchen wieder schmerzen Dentinox.

Was auch super bei uns hilft, ist zum einschlafen gans leise den Radio mit Musik laufen zu lassen. Das liebt er.

Wünsche Euch viel Erfolg und bald wieder ruhige Nächte.

Lg.

Muckel

Beitrag von tina-mexico 04.05.11 - 13:13 Uhr

Hi Muckel,

danke Dir. Sie sabbert zur Zeit wieder ohne Ende. Ich bin immer schon so unsicher ob es die Zähne sind, weil sie in den letzten Wochen immer wieder so Phasen hatte (Sabbern, rote Wangen..) aber nie was rauskam.

Wenn es heute wieder so ist gebe ich ihr einfach Dentinox, wenn es hilft weiß ich wenigsten was los ist.

Ansonsten haben wir schon lange ein kleines Ritual. Abendessen (Brot, Kartoffeln mit Soße, Reis; sie isst keinen Brei)., dann noch etwas spielen (das aber erst seit kurzem, weil sie noch nicht schlafen wollte) und dann wird sie gewaschen und umgezogen und dann bekommt sie im Bett die Flasche (ich weiß ist nicht optimal, hat sie sich leider dran gewöhnt#zitter) und meist schläft sie dabei ein oder wird noch vom Papa gekrault.
Musik zum schlafen mag sie nicht, da dreht sie richtig auf.

Kann oder muss man die Flasche nachts abgewöhnen?

Liebe Grüße
Tina