Schreit wie am Spieß!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von susanb. 04.05.11 - 10:02 Uhr

Hallo zusammen!

Ich hab mal ´ne Frage... Vielleicht kennt das jemand und weiß mir einen Rat...

Wenn ich Louis tagsüber ins Bett lege, bleibt er liegen und schläft binnen ein paar Minuten ein. Lege ich ihn abends hin, kann er noch so müde sein, er schreit wie am Spieß!!! Er staht dann ständig auf und will in den Armgenommen werden, dann will er wieder hingelegt werden, ... Und wenn ich denke, jetzt schläft er und den Raum verlasse, geht´s von vorne los!
Nachts kann es sein, dass er das "Spiel" mitunter zwei/drei Stunden macht! Ich geh am Stock!

Dazu kommt, dass er womöglich Zähne bekommt und wir zudem noch in der heißen Phase unseres Umzuges stecken! Louis schläft oft bei den Oma´s und ist auch tagsüber oft dort...
Das kann alles miteinander zu tun haben, aber gibt es nicht irgendeine klitzekleine Idee, wie er das leichter schaffen könnte, in den Schlaf zu kommen?

Er tut mir auch so leid, weil ich nicht weiß, was er eigentlich hat... Es sind ja nur Vermutungen, die man anstellen kann!

Vielen Dank für Eure Antworten, LG, Susi!

Beitrag von susanb. 04.05.11 - 10:03 Uhr

Achso!!! Louis ist 10 Monate alt!

Beitrag von billysmom 04.05.11 - 11:07 Uhr

hallo:)
ich glaube das dein sohn grad ganz viel sicherheit braucht weil er seine gewohnte Umgebung verliert. Also Umzug, dann woanders schlafen, das heisst mami ist auch weg. Alles ist anders alles ist neu.. so ist das dann für die kleinen Mäuse. Womöglich steckt er grad noch in nem neuen Sprung(Entwicklungsschub), was noch zusätzlich die situation erschweren kann, da sie da auch plötzlich die dinge mit anderen augen sehn. Und wenn deren einziger sicherheitspol die mama ist, dann möchte er auch bei mama sein oder zumindest mama bei ihm. Und deshalb weint er auch sicher wenn du den raum verlässt.
Versuch ihm einfach ganz viel sicherheit zu vermitteln, indem so wenig wie möglich verändert wird. also zb. trotz umzug gleiche rituale, viell. geht das auch bei den Omas:) Sodass diese auch die gewohnheiten fortsetzen die dein sohn hat.


ich hoffe es geht schnell vorbei und ich wünsch dir ganz viel kraft:)

Beitrag von susanb. 05.05.11 - 09:15 Uhr

Dankeschön, das können wir gebrauchen!