Marktlücke? Mutter-Kind-Turnen...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von li123 04.05.11 - 10:03 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich würde mich gern sportlich betätigen. Muss auch mal langsam was machen, bin total schlapp. Da ich nicht der super sportliche Typ bin, würde ich gern was wie Turnen, Tanzen oder Yoga machen.

Bei Yoga ist das Problem, dass die Kurse abends oder morgens sind. ich bin allerdings nach dem Yoga immer total k.o. (also geht morgens nicht, muss dann ja noch arbeiten), kann aber nicht einschlafen (also abends auch nicht #klatsch).

Bliebe der Nachmittag oder so 18 Uhr. Da ist aber meine Kleine nicht betreut.

Wir haben letztes Jahr Mutter-Kind-Turnen gemacht, aber die Mütter haben da nicht geturnt. :-p

Gibt es nicht so Kurse wo die Mamas mit ihren Kindern richtig turnen und Sport machen?
Das würde meiner Tochter bestimmt auch riesigen Spaß machen.

Habt Ihr von solchen Kursen schon mal gehört?

Ich würd so gern was machen. Habt Ihr Ideen?

Danke und liebe Grüße

Li mit Töchterchen (wird Montag 3 #huepf)

Beitrag von mimibite 04.05.11 - 10:11 Uhr

Hi,

das klingt nach einem guten Plan ;-) !

Also bei uns wird Eltern-Kind-Tanzen angeboten - da musste man als Mama ordentlich mittanzen, aber ob man davon fit wird? Jetzt mit 3 ist das aber ohne Mama...
Ansonsten schau doch mal nach einem Fitnessstudio mit Kursen und Kinderbetreuung! So mache ich das momentan. Meist ist mein Sohn im Spielkreis währenddessen, aber wenn ich gehen will und er ist nicht betreut, dann freut er sich immer, dass er mitdarf!

LG
Mimi

Beitrag von sunflower.1976 04.05.11 - 10:23 Uhr

Hallo!

In meiner Kindheit gab´s das in einem Sportverein. Irgendwann entwickelte es sich dann aber dahin, dass wir Kinder (wir waren irgendwie im Grundschulalter) durch die riesige Turnhalle und Umkleideräume tobten und die Mütter Gymnastik machten.

LG Silvia

Beitrag von marathoni 04.05.11 - 10:27 Uhr

Also ich kann mir nicht vorstellen, bei Mutter- Kind - Turnen auch nur anzsatzweise für mich , rein sportlich gesehen, etwas rauszuholen.
Wenn ich Sport machen will dann geht das nur ohne mein Kind. Beziehungsweise mein Kind ist mind. 10 Jahre alt, damit es ein annähernd gleichberechigter Sport- und Spielpartner ist.
Mutter- Kind- turnen bedeutet nur, dass die Kinder ihren Spass und Bewegung haben und die Mama eben dabei ist, weil Kind noch zu klein zum alleinebleiben. Aber was nützt einem Beinchen lüpfen, tänzeln, bißchen springen....Dein kind steht da an 1. Stelle und du sollst es begleitend unterstützen.

Beitrag von meandco 04.05.11 - 10:29 Uhr

hör dich mal bei anderen müttern um ...

bei uns gibts mehrere eltern-kind-turn-angebote ... die einen verlangen von den eltern mitzumachen (da bist du richtig ausgepowert nachher) und bei den anderen wird nur mit den kindern was gemacht #augen

zum anderen gibts bei uns auch eltern-kind-zentrum und co die diverse kurse anbieten. von singen, über basteln und turnen ist alles dabei. und da musst du als elternteil und begleitperson IMMER mitmachen - ist ja auch für die kleinen viel lustiger #pro

lg
me

Beitrag von lisasimpson 04.05.11 - 10:32 Uhr

absolut!

Ich kenne hier Eltern- kind turnen für kinder unter 3 jahren. dabei turnen aber hauptsächlich die kinder, die mütter nicht.
danach (ab 3 jahren) turnen die kinder alleine, die eltern sind entweder weg oder tratschen nebenan.

sportliche betätigung für eltern und kinder, die beiden spaß macht und die gemeinsam spaß an der bewegung/ am spiel unterstützen könnte fänd ich klasse.

ich denke, wenn man das gut aufzieht, hätte das sicher erfolg

lisasimpson

Beitrag von sunnylu 04.05.11 - 11:20 Uhr

Hallo Li,

ich finde, das ist tatsächlich eine Marktlücke - würde das auch gerne machen.
Mein Sohn ist 3 und wir gehen regelmässig zum Mutter-Vater-Kind-Turnen des örtlichen Sportvereins. Das bedeutet für die Kids wird ein Parcour aufgebaut, sie können toben, Mutter/Vater beaufsichtigen nur.
Die Leiterin hat nun auch ein Mutter-Turnen angeboten: für die Mütter Step-Aerobic in der einen Hälfte der Turnhalle, in der anderen Hälfte haben wir einen kleinen Kinder-Parcour aufgebaut, auf dem die Kinder alleine rumgeturnt sind oder Ball gespielt haben etc. Wir Mütter standen so, dass wir die Kinder sehen konnten. Klappte super!

LEIDER kamen nicht genügend Teilnehmerinnen, so dass der Kurs jetzt wieder abgesagt wurde und im Herbst ein neuer Anlauf gemacht werden soll. Der Termin war 16 -17 Uhr, so dass bei schönem Wetter schon der Spielplatz / Wald / bald Schwimmbad, etc. lockt.

Aber ich finde es super, denn mein Mann kommt abends erst recht spät und da möchte ich eigentlich nicht gleich wieder los zum Sport. Da würden wir uns nur noch am Wochenende sehen....

LG,
Susanne

Beitrag von cori0815 04.05.11 - 11:28 Uhr

hi Li,

ich kenne das nur von den Fitness-Centern: die bieten Mama-Kurse mit Kinderbetreuung an, die Kinder werden in der Zeit bespielt, während Mama sich den Speck abtrainiert.

Eigentlich hast du Recht: das wäre mal eine Marktlücke: zeitgleiches Kinder- und Mütterturnen in getrennten Riegen ;-)

LG
cori

Beitrag von li123 04.05.11 - 12:14 Uhr

Hallo Ihr,

danke für Eure Antworten. Bei den lokalen Vereinen habe ich ja schon geguckt. Da gibts sowas nicht. Da gabs eben nur den Kinderkurs, aber die Leiterin ist eine regelrechte Schlaftablette (wenn auch super nett), die macht gar nichts mit Power.

Werde vielleicht in Köln mal gucken (wir wohnen in einem Vorort).

Danke und vielleicht finde ich ja was.

LG

Li

Beitrag von sohnemann_max 04.05.11 - 14:28 Uhr

Hi,

frag doch mal in einem Fittnessstudio nach. Viele bieten in der Zwischenzeit auch Kinderbetreuung an.

Mutter-Kind-Turnen finde ich persönlich schrecklich. Würde ich niemals machen. Das ist ja nur ein geblödel und hat nichts mit Turnen - also auspowern zu tun. Lieber bringe ich meine Kinder - altersbedingt - zum Sport wo richtig gelernt wird und zwar ohne Eltern und ich würde mich 1, 2 mal die Woche in ein Fittnessstudio begeben.

LG
Caro mit Max 6,5 Jahre und Lara 23 Monate