Angst vor neuer Arbeit ;(

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von melanie021984 04.05.11 - 10:08 Uhr

ich hoffe ihr könnt mir vielleicht helfen:

Seit schon Jahren leide ich unter Angstzuständen und Panikattacken. Ich bin auch in therapeutischer Behandlung. Was eigentlich auch sehr erfolgreich läuft.
Schon in der Schulzeit fing es an das ich immer totale angst hatte Fehler zu machen. Das zog sich dann auch durch die Ausbildung, dass ich immer gedacht habe, ich kann nichts und ich bin nichts, Ich mach doch eh nur Fehler.
Bei meiner letzten Dienststelle war es dann total schlimm. Ich hatte riesige Angst vor der Arbeit, ich sollte zum Probearbeiten kommen und am Abend davor lag ich im Bett habe ich geweint, weil ich da einfach nicht hinwollte.

Ich habe immer solche Angst, dass ich Fehler mache oder die Aufgabe, die mir zb mein Chef gibt nicht bewerkstelligen kann und er mich dann dumm anmacht was ich nicht vertrage.

Ich will immer alles super machen doch das klappt irgendwie nicht, icvh habe nicht viel in meinem Leben erreicht, nach meine Ausbildung war eigendlich noch nie fest angestellt, weil mich meine Panik und Angst immer zu schnell eingeholt hatte .... nun war ich nach meinem letzten und 1 richtigen Arbeitgeber 4 Monate angestellt, wegen Persönlicher Probleme aber im Januar entlassen worden, seit dem suchte ich wieder aber bisher ohne erfolg.

Ich merke wie mir die Decke auf den Kopf fällt ich will auch raus will was tun, nun kam letzte Woche Donnerstag ein Anruf von einem Einzelhandel direkt vor der Haustür. Kein Fahrweg nichts allerdings nicht Teilzeit wie ich es gerne wollte, sondern leider nur auf 400€ basis (beziehen ALG2). Ich war Happy bin Montag sofort hin, das gute ich als Stammkundin kenne ich fast alle Mitarbeiter das ist schon mal gut. Davor hatte ich auch immer Panik auf was für Menschen ich treffe.
Ich freue mich das es los geht das ich wieder auch wenn es nur erstmal paar Stunden sind rauskomme etc. ABER Angst davor was falsch zu machen... Das Kassensystem so ist ja eigentlich fast überall gleich, aber wenn die Kassendifferenz mal nicht auf 0,00€ ist was passiert dann, davor habe ich so große Angst..... Ich Zitter schon wieder und obwohl ich mich total freue ist mir total Unwohl....


Ich habe mit meinem Psycholgen darüber auch gesprochen nur immer mit Tabletten ruhiggestellt zu werden ist doch kein Leben, oder?


Ich weiss, aus erfahrung das wenn der 1.Schritt getan ist ich sogar vielleicht total glücklich heute nachhause komme und sage ich habe es geschafft, aber dennoch hab ich riesen große angst....


Sorry für das #bla#bla aber es musste einfach raus....

will in meinem Leben was ich mir selbst versaut habe endlich was schaffen, und irgendwann vielleicht sagen können juhu ich bin nicht mehr auf das AMT angewiesen, auch wenn da noch ein lange Weg mir bevor steht.....

Melanie

Beitrag von diana1101 04.05.11 - 14:17 Uhr

Hi Melanie,

ich wollte dir nur ganz fest die Daumen drücken!

Du schaffst das! *schakka! Lass dich nicht von deiner Angst besiegen...

... sprech mit deiner Chefin oder einer Kollegin, vielleicht können sie dir am Anfang vermehrt unter die Arme greifen.

LG Diana