Frage zum Zuckerbelastungstest!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lisa851 04.05.11 - 10:09 Uhr

Guten Morgen,

ich habe gestern beim FA meine Werte zum Zuckerbelastungstest bekommen.

Er meinte es wäre in Ordnung, aber ungewöhnlich.

Ich hatte vor dem Test 56 und nach einer halben Stunde oder Stunde 57.
Mir wurden beide male auch nur Blut aus dem Finger genommen.

Ist der Test da richtig abgelaufen?

Hat das was zu bedeuten warum meine Werte sooo niedrig sind?

LG Lisa 25 ssw

Beitrag von zweiunddreissig-32 04.05.11 - 10:12 Uhr

Unterzuckerung! Du warst hungrig und die Zuckerlösung war sehr schnell verwertet.
Ich würde es doch mit einem Diabetologen besprechen. Du musst aufpassen, dass du immer genug und rechtzeitig isst, sonst kannst du umkippen.

Beitrag von magiccat30 04.05.11 - 10:16 Uhr

bei mir wurde 3 mal Blut genommen. Und dazwischen immer eine ganze Stunde warten.

Beitrag von ladyfenja 04.05.11 - 10:16 Uhr

das sind doch super klasse werte ( davon nur träumen kann)

so ein test läuft in der regel so ab das du nüchtern ( 10 sth) diese traubesaft brause in erhalb von 5 minuten trinken musst vorher wird gemessen (nüchtern wert darf max. bei 95 liegen ) dann wird eine stunde gewartet in der du nix tun darfst auser dumm rumsitzen ( ätzend) dann wird der erste wert gemessen der sollte nicht über 160 liegen und dann nach einer stunde nochmal der wert sollte nicht über 130 sein .

wenn dein zweiter wert wieder beim nüchtern wert liegt funktioniert deine hauseigene insulin prodi so gut das du dir da garkeinen kopf machen muss das du auch nur anähernd eine gestose hast oder bekommst :-)

ich würde luftsprünge machen bei solch werten

Beitrag von feelilly 04.05.11 - 10:22 Uhr

Hallo und guten Morgen!:-)

Bei mir war's beim Frauenarzt dasselbe!!!
Nüchternwert bei 76 und eine Stunde nach dem Saft bei 'nur' 83 - war nicht nur der Suchtest sondern der 'richtige' orale Glukosetoleranztest....

Meiner FÄ erschien das ein wenig suspekt und hat mich zum Diabetologen geschickt...
Der Diabetologe hat anderthalb Wochen später nochmal den Test gemacht (bzw. ich bei ihm^^) und heraus kam, dass meine Bauchspeicheldrüse am Rande ihrer Leistungsfähigkeit arbeitet und ich SS-Diabetes habe (nüchtern wieder um die 70 und nach einer Stunde 189)!:-[

Vielleicht wär's besser, den Test nochmal zu wiederholen!?

Aus meiner Sicht kann ich's jedenfalls nur empfehlen - trotz mittlerweile insulinpflichtiger SS-Diabetes ist mein Kleiner jetzt sieben Tage vor ET 'nur' knapp 50cm und leichter als 3000g (Ultraschallschätzwert)...

Alles Gute!#sonne

Beitrag von borstie2000 04.05.11 - 11:10 Uhr

Werte unter 60 bezeichnet man als Hypoglykämie - also Unterzuckerung !

Mich wundert schon sehr, daß Du nicht zu einem Diabetologen geschickt wurdest. Denn selbst total nüchtern ( als morgens nach dem Aufstehen ) sind solche Werte definitiv zu niedrig.

Normbereiche sollten sein zwischen 70 und 90.

Möglicherweise hat das Testgerät nicht richtig gearbeitet - alternativ hätte man Dir Blut aus der Vene nehmen sollen.

Besprich das nochmals mit Deinem FA, Unterzuckerung ist auf jeden Fall gefährlicher als Überzuckerung.

LG

Borstie SSW 27