Ich versteh es nicht!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sisa1978 04.05.11 - 10:10 Uhr

Hallo!

Ich habe SSdiabetes. Muss abends schon Insulin spritzen, aber das reicht wohl nicht mehr. Auch die Werte nach dem Essen werden trotz aufpassen immer schlechter! Es ist mittlerweile chon egal was ich esse. Eigentlich ist er immer etwas zu hoch.

Jetzt muss ich nachher wieder zum Diabetologen. Ich mach mir na klar Sorgen um mein Baby und habe meinen FA gefragt, ob jetzt noch US gemacht würde zwischendurch, aber er meinte :

Nein, nur wenn sie das selber bezahlen.

HALLO?????

Ich bin in der 32. SSW und überlege nun ernsthaft nochmal den FA zu wechseln.

Wie würdet ihr das handhaben?

LG Sisa1978

Beitrag von bohne87 04.05.11 - 10:14 Uhr

hallo!

is ja echt ziemlich doof, vom FA. is halt die frage ob es dann der anderer FA macht?
sag ihm halt nochmal eindrücklich das es dir so wichtig ist und sag doch dazu das du dir überlegst zu wechseln. vielleicht lässt er sich dann drauf ein weil er ja auch keine Patientin verlieren will?

lg anni

Beitrag von magiccat30 04.05.11 - 10:15 Uhr

normal sind 3 Us untersuchungen während der SS die die Krankenkasse übernimmt. Alles andere muss man selber zahlen. Allerdings kommt das auch ien bissel auf den Arzt an. Meine Ärztin macht alle 4 Wochen US ohne das ich das bezahlen muss. Warum weiß ich nicht, aber ich finde es gut. Nur ein foto bekomme ich nciht jedes mal.

Beitrag von welle82 04.05.11 - 10:15 Uhr

Was hattest du denn bei dem Zuckertest für Werte? Ich bin nun in der 33. Woche und hab morgen einen Diabetologen Termin. Mein 2. Wert lag 206 der 3. allerdings wieder fast unter der norm....So ein scheiß echt...mann kann in den letzen Wochen nur von einem Arzt zum andern hechten .
lg
andrea

Beitrag von nette-jenny 04.05.11 - 10:17 Uhr

Hallo,
wie ich gestern bereits schrieb, hab ich im Moment auch echt Zweifel an meinem FA.
Ich bin wegen Schwindel und Herzrasen zu ihm gegangen und er hat mich mit ach un krach 2 Tage krank geschr. und mich nicht mal untersucht.
Heute geht es mir immer noch nicht besser.....
Es ist echt zum verrückt werden, das manche Ärzte sich ein Dreck um ihre Patienten kümmern.
Gerade wenn man Schwanger ist muss man sich 100 % ig auf seinen Arzt verlassen können.....
Aber nein, einen guten Arzt zu finden, grenzt ja schon an ein Wunder. zumind. hier in Hamburg!
Sorry aber bin echt frustriert.
trotzdem glg an alle #winke

Beitrag von windsbraut69 04.05.11 - 10:58 Uhr

Warst Du denn zwischenzeitlich nicht beim Arzt und hast Dich untersuchen lassen?

LG

Beitrag von ladyphoenix 04.05.11 - 10:17 Uhr

Hey
du hast einen blöden Arzt #liebdrueck
Ich versteh aber echt die ganzen Ärzte nicht, wo seid ihr da alle nur gelandet??? Meiner macht alle zwei Wochen 3 D US und wenn ich ein Farbfoto möchte, macht er auch 4D Bilder in Farbe und das ohne das ich etwas dafür bezahlen müsste, nur das Bild selbst kostet 5 € #schein
Aber was bitte sind 5 € wenn man bedenkt, dass ihr teilweise an die 100€ für den Sonderultraschall bezahlen müsste??? #kratz
Also entweder gehts meiner Praxis einfach zu gut oder ihr habt extrem geldgeile Ärzte #aerger

Liebe Grüße
LadyPhoenix mit Lechen (5) anner Hand und Püppi im Bauch 30.Ssw

Beitrag von windsbraut69 04.05.11 - 10:59 Uhr

"Also entweder gehts meiner Praxis einfach zu gut oder ihr habt extrem geldgeile Ärzte"

Oder Deiner rechnet es unrechtmäßig ab!

LG

Beitrag von ladyphoenix 04.05.11 - 11:12 Uhr

wie meinst du das?

Beitrag von marilama 04.05.11 - 10:18 Uhr

Hallo,

mir persönlich wäre ein Wechsel so kurz vor der Geburt zu nervenaufreibend, zudem du ja nicht weißt, wie das andere Ärzte handhaben.

Wenn dir ein US so wichtig ist, würde ich zahlen und fertig. Ist am stressfreisten und wenn der FA bis jetzt gut war, passt des schon.

Ich habe hier so oft gelesen, dass FÄ ne Flatrate haben oder jeweils 35 € verlangen, es ist wohl genauso normal wie dass Frauen mehr als die 3 US haben wollen.

Grüße und trotz dem Diabetes eine schöne Restschwangerschaft

Beitrag von timina2499 04.05.11 - 10:24 Uhr

Hallo,

also, ich muss sagen, ich kann mich da auch nicht beschweren. Bin jetzt in der 9. SSW und habe bereits 4 mal US bekommen. Kostenlos. Muss dazu sagen, dass ich 5. SSW starke Blutungen hatte.
Aber er macht jedes Mal von sich aus US.
LG Caro mit#ei 9. SSW

Beitrag von nisi1982 04.05.11 - 10:37 Uhr

Hallo Sisa,

ganz ehrlich?! Ich würde den FA wechseln! Ich hatte in meiner 1. SS eine SS-Diabetes (zwar ohne Insulin), aber schon damals wurde der Bauchumfang des Babys regelmäßig gemessen - ok, ich hab keine Bilder bekommen - aber man hat zumindest geschaut, ob alles in Ordnung ist! Meine SS-Diabetes wurde damals auch sehr spät diagnostiziert (29. SSW). Ich würd auf jeden Fall wechseln, was ist, wenn das Baby dann viel zu viel Bauchumfang hat und selbst Zucker entwickelt, wie will Dein FA denn sowas erkennen? Würde mich aber vorher bei anderen FA schlau machen, wie es da gehandhabt wird!

LG
nisi

Beitrag von windsbraut69 04.05.11 - 10:57 Uhr

Du willst wegen max. 35 Euro den Arzt wechseln?
Wenn es medizinisch nötig wäre, würde er sicher nochmal untersuchen...

Gruß,

W