Nachnamensänderung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ddchen 04.05.11 - 10:14 Uhr

Guten Morgen,

Ich habe endlich meine Scheidungspapiere und heut Nachmittag wollen wir dann zum Standesamt um meinen Freund endlich als Vater einzutragen.

Vaterschaftsanerkennung wurde ja schon vor einer weile gemacht nur ging das umändern erst nach der Scheidung

Unsere kleine hat ja nun auch noch den Nachnamen meines Ex, was wir natürlich auch direkt mit ändern wollen

Nun wollte ich hier mal fragen was ihr für evt. Namensänderungen so bezahlt habt, da mir hier im Bekanntenkreis so unterschiedliche summen genannt wurden ;)

Vor allem, ist die Namensänderung sofort gültig oder dauert das auch wieder eine weile?

LG
Andrea

Beitrag von aubergine 04.05.11 - 10:18 Uhr

hi

bei uns war sie sofort gültig...aber bisschen anderstrum als bei dir.... mein sohn hieß wie ich .ich habe dann geheiratet und nun heißen wir alle gleich...ging nur mit vorlage der heiratsurkunde....

und bezahlt haben wir 20€


und der vater des kindes muss einverstanden sein, also auch per unterschrift außer du hast das alleinige sorgerecht dann bruachst du einen schrieb dass du das alleinige sorgerecht hast....


lg

Beitrag von jiny84 04.05.11 - 10:32 Uhr

Echt?? So einfach ist das??
Meine Tochter trägt den Namen meines ExMannes und wir möchten gerne,das sie so heisst wie ich und mein jetziger Mann.

Mein Ex ist selbst mit ner Adoption einverstanden und alleiniges Sorgerecht habe ich auch.

Dann sollte ich mal zum Standesamt gehen

Beitrag von ddchen 04.05.11 - 10:42 Uhr

Was die Adoption angeht..ich weiss ja nicht ob du Unterhalt oder Unterhaltsvorschuss bekommst, aber nach einer Adoption würde das wegfallen

Wegen der Namensänderung, würde ich auch einfach mal beim Standesamt nachfragen, die können einem ja schon direkt am tel sagen was ihr benötigt und ob es geht

LG

Beitrag von jiny84 04.05.11 - 10:44 Uhr

Weiss ich das das dann wegfällt,aber bekomme eh nichts.
Der leibliche Vater zahlt nicht und Unterhaltsvorschuss bekomme ich keinen mehr,da ich wieder verheiratet bin,von daher ist das egal.

Beitrag von aubergine 04.05.11 - 10:58 Uhr

;-) ja so einfach!!!

wir mussten hin...heiratsurkunde vorlegen, dann die bescheinigung fürs alleinige sorgerecht (oder dann die erlaubnis vom leiblichen vater) und dann wars das ....bei uns....


das kurriose ist dass ein kind nur 1 mal in seinem leben eine namensäderung mitmachen darf.....

also unser beispiel:

mein sohn hieß wie ich mit mädchennamen K....

jetzt heiße ich M..... mein Sohn durch die Namensänderung auch...

würde ich mich scheiden lassen dann dürfte ich wieder K...heißen... mein Sohn aber nicht

die gemeinsmane zwillinge mit meinem mann die M... heißen dürften dann K... heißen aber mein Sohn dürfte seinen geburtsnamen nciht mehr annehmen.

und würde cih dan wieder heiraten und würde dann F... heißen dürften die Mädels F heißen aber mein sohn nciht da er schonmal seinen namen geändert hat

deutsches recht!