Wann plant ihr ein Geschwisterchen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von angi1987 04.05.11 - 10:32 Uhr

Hallo,

da hier alle Babys unter einem 1 Jahr haben würde es mich interessieren ob ihr vielleicht schon an Nachwuchs denkt?!
Unser Kleiner wird 8 Monate und ich habe schon wieder solche Gedanken....

Wenn ja, wann wollt ihr denn wieder loslegen?

Ich würde gern, darf aber noch nicht, wegen KS, muss 1 Jahr warten :-[

Beitrag von roxy262 04.05.11 - 10:36 Uhr

huhu

ich hatte auch einen ks und muss auch warten!

habe mir jetzt ein Implanon setzen lassen und werde 3 Jahre warten!
Möchte keinen zu kleinen Altersabstand man muss ja immer bedenken das man dann für das ältere Kind wesentlich weniger Zeit hat!

Wenn wir wieder anfangen zu üben ist Romy 3 Jahre alt und kann dann schon etwas verstehen wenn dann ein Geschwisterchen kommt!

das sagt zumindest meine Vernunft ;-)

vom Herzen her: SOFORT!!!!:-p

lg

Beitrag von lumidi 04.05.11 - 10:40 Uhr

Hallo,

wir starten jetzt in den 2. ÜZ.

Unser Kleiner ist jetzt 9 Monate und kam auch per KS zur Welt. Bei ihm hat es erst im 5. ÜZ geklappt.

LG

Lumidi

Beitrag von angi1987 04.05.11 - 10:43 Uhr

Hast du oder dein FA keine Bedenken wegen der Narbe?

Möchtest du denn eine nat. Geburt beim nächsten?

Beitrag von lumidi 04.05.11 - 11:12 Uhr

Ich durfte nicht natürlich entbinden, da ich eine Netzhautablösung hatte. Wie es beim zweiten wird, weiß ich gar nicht.

Ich habe keinerlei Bedenken. Mein FA hatte mir keine "Frist" genannt.

Da wir jetzt aber nicht ganz so oft zum Üben kommen wie bei unserem Spatz, wird es wahrscheinlich eh länger dauern. Am 01.08.2011 wird unser Schatz auch schon ein Jahr.

Beitrag von ignisessen 04.05.11 - 10:40 Uhr

Hallo,#winke

also unsere Maus ist letztes Jahr 13 Monate gewesen, da wurde ich schon wieder schwanger. Wir wollten ein zweites Kind in kurzem Abstand. Hat auch geklappt. Naja, war schon eine schwierige Zeit. Der Vorteil ist, sie können noch lange zusammen spielen und du hast, jetzt wo du einmal drin bist mit denn Windeln und Flasche und dass alles, alles mit einem Mal hinter dir. Dir muss aber auch klar sein, dass eine SS mit Kleinkind echt anstrengend ist. Für mich war es fast nicht zu genießen, dass ich schwanger war und sie ist auch so an mir vorbeigeflogen, weil meine Große mich ganz schön beansprucht hat.

Also gut überlegen. Das ist keine leichte Sache.

Lg ignisessen mit zwei Zwergen#verliebt

Beitrag von lumidi 04.05.11 - 10:42 Uhr

Hallo,

genau aus diesem Grund wollen wir auch diesen kurzen Altersabstand. Dann müssen wir nicht erst wieder reinkommen bzw. uns wieder daran gewöhnen.

Aber wer weiß wie schnell es diesmal klappt.

LG

Lumidi

Beitrag von prinzessinaqua 04.05.11 - 10:44 Uhr

Huhu,
unser Schatz kam ja am 21.12.2010 per Notkaiserschnitt zur Welt. Aber wäre erauch normal gekommen war klar daswir ein Jahr vergehen lassen.

Heißt wir verhüten bis Dezember und dann geht es wieder an die Planung das ist denke ich auch gut so das die kleinen doch etwas auseinander sind.
Eine Freundin von mir als Beispiel hat das erste Kind im September 2009 bekommen und wurde ziemlich schnell ungeplant schwanger. Das Kondom ging kaputt und so kam das 2Kind schon im August 2010 und ich denke sowas ist echt heftig. Sie ist teilweise überfordert aber sie kriegt es hin.
Daher denke ich immer jeder sollte das für sich entscheiden wie er es möchte. Es muß eben jedem klar sein das es hart ist wen du ein äugling hast und ein Kleinkind wo noch nicht laufen etc kann.

LG
Manu

Beitrag von angi1987 04.05.11 - 10:45 Uhr

Hättest du´s im Nachhinein anders gemacht?
Wie läuft es denn nun mit den beiden?

Ist´s sehr antrengend?

Beitrag von ignisessen 04.05.11 - 11:00 Uhr

Also wenn du mich jetzt meinst,

ja es ist anstrengend. Meine Große hatte eine sehr schwere Eifersucht mit hauen, treten, spucken und denn ganzen kram. War sehr sehr hart. Aber jetzt hat sie sich dran gewöhnt.

Anders machen, gute Frage. Ich weiß es nicht, weil ich nicht sagen kann, wie es geworden wäre, wenn sie weiter auseinander gewesen wären.

Ich kann nur sagen, ich bin froh, dass ich es dann jetzt einmal hinter mir habe und nicht nochmal von vorne anfangen muss. Denn ich habe vergessen, wie schwer es doch war Monate lang Nachts aufzustehen und sehr sehr viel Geduld aufzubringen für die Kleinen.

Während andere nochmal von vorne anfangen, hab ich es schon alles hinter mir und kann langsam wieder anfangen ein bisschen mein eigenes Leben zu leben.

Lg ignisessen#winke

Beitrag von nele27 04.05.11 - 11:08 Uhr

***
Während andere nochmal von vorne anfangen, hab ich es schon alles hinter mir und kann langsam wieder anfangen ein bisschen mein eigenes Leben zu leben.
***

Das finde ich sehr verzerrt dargestellt...

Ich habe jederzeit zusätzlich zu meinen Kindern mein "eigenes Leben" gehabt. Fühlte mich immer nur sehr kurze Zeiträume eingeschränkt.

Und ich habe das "von vorn anfangen" überhaupt nicht als stressig empfunden. Ganz im Gegenteil, nachdem mein Großer immer größer wurde, habe ich mich richtig drauf gefreut, wieder ein Baby vorm Bauch zu haben.
Ich hatte ca. 1 Jahr mit vielen Freiheiten bwvor ich wieder schwanger wurde und habe es durch diese Erholungphase überhaupt nicht als stressig empfunden. Eher als Geschenk, nun wieder eine Babyphase erleben zu dürfen.

Hätte ich sofort das nächste Kind angesetzt, wäre mein Urteil sicher anderes ausgefallen.

Beitrag von mariju 04.05.11 - 10:44 Uhr

Wir planen ...
Eigentlich wollten wir warten bis wir im Haus sind (in etwa 2-3 Monaten), aber ich habe den letzten Nuvaring gerade in Benutzung und bin absolut unzufrieden mit den sch... Dingern. Daher haben wir uns entschieden nach diesem Zyklus nicht weiter zu verhüten, aber es nicht darauf anzulegen bis wir den Umzug hinter uns haben.
Wenn ich jetzt mal davon ausgehe das wir mit dem "richtigen" üben anfangen wenn wir im Haus sind und es so lange dauert wie bei unserem Sohn, dann würde zwischen den beiden Geburten um die 20 Monate liegen.

Ach meine Geburt endete mit einem KS und mir wurde vom FA gesagt das ich sofort wieder schwanger werden darf, wenn ich aber nochmal versuchen möchte spontan zu entbinden sollte ich 6 Monate warten.
Bei meiner Freundin lagen zwischen KS und Spontangeburt 14 Monate, also klappt es auch wenn kein halbes Jahr zwischen Geburt und erneuter SS liegt.

LG
mariju & Luis (gut 7 Monate)

Beitrag von nele27 04.05.11 - 10:48 Uhr

Wir haben 3 Jahre Abstand zwischen den beiden Kindern und wenn wir ein drittes bekommen, sollen es auch wieder ca. 3 Jahre Abstand sein.

Die wenigsten werden dem älteren Kind gerecht, wenn gleich das nächste kommt... da wird dann das Große vor die Gliotze gesetzt, weil man ja "auch mal was schaffen" muss. Oder das Kleine nicht gestillt, weil der Große Stress macht und und und.
Das will ich für mich und das ältere Kind nicht.

Und das Argument mit dem zusammen spielen - kann stimmen, muss aber nicht. Ich kenne Kinder, die 1 Jahr auseinander sind und nie zusammen gespielt haben. Andere sind 5 Jahre auseinander und machen viel zusammen. Das kannst Du vorher nicht wissen.

Außerdem konnten wir im letzten Jahr vor der erneuten SS mal wieder einige Freiheiten genießen und durchschnaufen... ebvor es wieder losging mit WIndeln, Rückbildung und Co. Dafür habe ich mich durch die Pause auch drauf gefreut!

LG, Nele

Beitrag von i-love-muffins 04.05.11 - 10:51 Uhr

Meine kleine ist 4wochen alt, ich warde den rückbildungskurs machen und gleich loslegen. Ich möchte so kleinen altersunterschied wie möglich! Und will ganz viele kinder!!! Das war schon immer mein traum!!!

#verliebt

Beitrag von pregnafix 04.05.11 - 11:03 Uhr

Rein vom Bauchgefühl könnte ich schon ewig wieder schwanger sein #rofl Zum Glück sind wir da aber vernünftig.

Miriam wird in 3 Wochen 1 Jahr alt, im Juni ziehen wir um und im Juli werden wir kirchlich getraut. Dann gönnen wir uns etwas Ruhe und ca. Ende 2011 / Anfang 2012 setzen wir dann nochmal die Verhütung ab.

So haben wir etwas mehr als 2 Jahre Altersabstand :-) (wenn alles klappt)

Beitrag von miri83 04.05.11 - 11:11 Uhr

Milo Joshua kam am 21. Januar 2011 per Not-Kaiserschnitt auf die Welt. Als ich bei der Nachuntersuchung beim FA war haben wir natürlich auch über das Thema "erneute Schwangerschaft" gesprochen und da hat es mich fast vom Hocker gehauen - er meinte doch tatsächlich zu mir ich solle 2 ganze 2 lange Jahre warten. #schock #schmoll 1 Jahr war mir ja geläufig aber zwei??? #kratz

Also wenn es nach mir ginge würde ich sofort wieder loslegen, aber mein Menne zögert da noch etwas, obwohl ich ihm auch nichts von den 2 Jahren erzählt habe, sonst meint er noch tatsächlich dem Doc Glauben schenken zu müssen ;-) Besser gesagt, derzeit möchte mein Mann leider kein 2tes Kind, da er der Meinung ist ein Kind solle lieber alles bekommen als zwei und man kann sich nichts leisten, obwohl wir sehr gut verdienende sind...naja, anderes Thema.

Ich würde mir wünschen, dass ich wieder schwanger wäre, wenn Milo 8-10 Monate alt ist, bis dahin würde ich meinem Körper die Pause eingestehen und dann möchte ich auf jeden Fall wieder einen Kaiserschnitt, nachdem was ich erlebt habe.

LG Miri mit Milo #verliebt

Beitrag von angi1987 04.05.11 - 11:24 Uhr

Mein Mann zweifelt auch noch, aber eben nur weil der FA gesagt hat man soll ein Jahr warten und mein Mann hat so ne Angst, dass mir oder dem Kind was passiert wenns schon früher soweit wäre...

Wieso möchtest du denn wieder einen KS?

Für mich war es das Schlimmste was passieren konnte, habe nie damit gerechnet und will´s auch nie wieder haben!!!

Beitrag von miri83 04.05.11 - 11:33 Uhr

Ich hab auch immer gesagt ich will eine spontane Geburt erleben, aber mittlerweile bin ich anderer Meinung - mir ging es nach dem KS sehr gut und nicht erwartet "schlechter als bei einer spontanen Geburt"...die Zeit bis ich unter stärksten Wehen in den Kreissaal kam war ja noch ok, aber dann lag ich stundenlang im Kreissaal bis die Hebamme bemerkte bzw. eine andere Hebamme die sie nach insgesamt 10 Stunden Wehen und etlichem Ertasten zu Rate gezogen hat, dass Milo Joshua ein Sternengucker ist und zudem der Kopf nicht richtig liegt und so nicht nicht durch´s Becken geht - hat man dann mit Hilfe des US-Gerätes festgestellt...es war wirklich Horror, nichts aber auch gar nichts ging vorwärts, nur die Schmerzen wurden unerträglich und eine PDA hat man mir nicht gegeben, da ich mich erstens spritzen musste die SS über und bis zu ner bestimmten Uhrzeit daher das Setzen dieser nicht möglich war und als die Uhrzeit erreicht war meinte die Hebamme ständig gleich ist es soweit das geht jetzt nicht mehr...naja, dann wollte sie mich im Vierfüßler ins Bett zurück verfrachten damit er nochmal zurück rutscht, um dann VIELLEICHT richtig ins Becken zu gleiten...der Chefarzt meinte dann die Wahrscheinlichkeit dass er dann richtig läge wäre sehr gering und so kam es zum KS...

Beitrag von thalia.81 04.05.11 - 11:12 Uhr

Vom Herzen her: SOFORT!

Der Verstand aber sagt, dass wir erst wieder anfangen, wenn Paul 2,5-3 Jahre alt ist. Vor dem zweiten möchte ich wenigstens mal ein bisschen wieder gearbeitet haben.

Beitrag von solpresa 04.05.11 - 11:30 Uhr

Hallo,

also...unser grosser ist jetzt 5 Jahre. Die Kleine 10 Monate und ich bin in der 27. SSW...so viel dazu;)! Nicht wirklich geplant..eher grob fahrlässig gehandelt.

LG Sina

Beitrag von kerstini 04.05.11 - 12:03 Uhr

Also wir denken auch schon wieder dran. Ich hatte auch einen KS und wenn alles glatt läuft werde ich mir im August oder September das OK vom FA holen.

Da wir auf unsere Ida jahrlang warten mussten wollen wir nicht zuviel Zeit verstreichen lassen.

lG


Kerstin mit Ida #verliebt (14 Wochen) und #stern Madita #stern Leo + #stern 12.SSW

Beitrag von daisy80 04.05.11 - 12:34 Uhr

Gar nicht. Das wäre mir zu anstrengend.

Beitrag von kittycarrie 04.05.11 - 13:05 Uhr

Hallo!!!

Ich hatte eine reibungslose Spotangeburt. Und unsere Süße ist jetzt 10 Wochen alt.
Also wir wollen vorerst keinen weiteren Nachwuchs.

LG

Beitrag von wunki 04.05.11 - 15:53 Uhr

Mein Sohn ist 11 M alt und im März habee ich die Cerazette abgesetzt. Mal sehen wie schnell es klappt - stille noch sehr viel und die Mens hatte ich auch erst ein Mal.

LG

Beitrag von vchilde1976 05.05.11 - 09:22 Uhr

Wir haben vor, erst nach Simons zweitem Geburtstag wieder aktiv an die Familienplanung zu gehen; entsprechend achten wir auch darauf wann wir #sex haben (nicht um den Eisprung herum). Wenn wir aber vorher schon einen "goldenen Schuß" landen, dann ist das so.