Röteln Titer

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von ju.ja 04.05.11 - 11:56 Uhr

Hallöchen,
möchte mal meinen Ärger kund tun, bzw. wissen ob der denn begründet ist!

Habe vor der SS-Planung bei meinem FA meinen Titer testen lassen (c.a. vor 1,5 Jahren), er meinte der wäre okay wir können los legen!
Jetzt habe ich im Krankenhaus Bericht gelesen, dass er zu niedrig ist (1:16), erstens hat mein FA den Bericht auch bekommen und hätte bei der Nachsorge doch was sagen müssen....und kann es denn dann überhaubt sein, dass der vor 1,5 Jahren noch okay war, bzw. ein Arzt muss doch mit einberechnen, dass es auch mal länger dauern kann SS zu werden!

Ich bin so sauer!!!! Ist ja alles gut gegangen, aber edas ärgernt mich so!
LG
ju.ja

Beitrag von shiningstar 04.05.11 - 12:02 Uhr

1:16 reicht aber aus, um von einem Schutz auszugehen. In meinem Mupa stand auch 1:16 und es war alles okay!

Beitrag von ju.ja 04.05.11 - 12:32 Uhr

hmmm...in meinem Bericht steht wörtlich:
"Röteln-Titer 1:16, Rötelnimmunität nicht vorhanden"....weiter unten ..."Wegen fehlenden Rötelnschutzes empfehlen wir eien Schutzimpfung..."!!!

Beim googeln hatte ich sogar einen Grenzwert im dreißiger Bereich als nciht ausreichend gefunden....


Also ich geh lieber auf Nr. sicher!

LG ju.ja

Beitrag von die.kleine.hexe 06.05.11 - 19:17 Uhr

hallo !

das war bei meiner ersten schwangerschaft 1995 auch so (1:16) im mutterpass steht "zweifelhafte immunität" - ich bin dann im wochenbett geimpft worden !
bei der 2. schwangerschaft (2004) habe ich den titer dann bestimmen lassen - immen noch 1:16, aber mein doc hat gesagt, dass noch nach einem anderen wert geguckt wird und hat immunität anzunehmen angekreuzt ! und ich bin nicht nocheinmal geimpft worden !

lg

Beitrag von willow19 04.05.11 - 22:53 Uhr

Bei meinen ersten beiden Schwangerschaften hatte ich auch einen Röteltiter von 1:16. Im Mutterpass stand dort "Immunität anzunehmen". Nach der 2. Geburt hab ich mir dann die Geburtsberichte für beide Kinder geben lassen und da stand dann drin, dass der Schutz nicht gegeben ist und ich eine Auffrischung brauche. Mir hatte aber auch niemand etwas gesagt. Ich ließ mich also impfen und bei der 3. Schwangerschaft war mein Titer 1:256. Das war also schon ein Unterschied. Bei der 4. Schwangerschaft war er dann bei 1:32 und der Abstand zwischen den Schwangerschaften bei 3 und 4 war nicht mal ein Jahr. Also da kann sich anscheinend ganz schön was tun.

Kurz gesagt, lass Dich jetzt noch mal impfen, falls noch ein Kind kommt.

Liebe Grüße