Extreme Wutanfälle meiner 2-jährigen Tochter. Was tun ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von saarvamp 04.05.11 - 12:32 Uhr

Hallo !
Vor 5 Tagen war meine 2-jährige Tochter krank, hatte eine Durchfall-Erkrankung.
normalerweise ja nix extrem schlimmes, aber seitdem hat sie extreme Wutausbrüche und schreit immer "aua".
War am Montag direkt beim Arzt und nachdem er sie untersucht hat, meinte er halt nur, typischer Infekt halt.
Am Montag nachdem Arzt fing sie dann auch noch an mich zu kratzen und um sich zu schlagen, den Kopf an die Wand zu knallen und nur noch zu schreien.
War dann wieder beim Arzt, weil ich ja Angst habe das sie sich den Kopf aufschlägt, so wie sie den Bau abreisst.
Der Arzt meinte dann nur, sie wäre eh eine sehr temperamentvolle und ich sollte nicht immer so betütteln.
Auch mal ins Zimmer schicken und zu ihr sagen, "Mama holt dich wenn du dich beruhigt hast"

Weiß echt nicht mehr was ich noch machen soll, die Nachbarn gucken mich auch schon ganz böse an, weil die bestimmt denken ich würde das Kind misshandeln oder so.

Hat jemand von euch erfahrung damit?
Bin kurz davor ins Krankenhaus zu fahren und sie mal gründlich auf den Kopf stellen zu lassen !

Beitrag von haruka80 04.05.11 - 12:38 Uhr

Hallo,

was ist denn der Auslöser für die Austicker? Mein Sohn hatte sowas bisher nur "grundlos" wenn er zahnte und Schmerzen hatte oder bei seiner Gehörgangsentzündung. Beides schlägt ja auf die OHren und Kinder drehen total durch wenn sie am Kopf Schmerzen haben.

Ansonsten ist sie mit 2 aber auch einfach in der Trotzphase, mein Sohn haut schon länger immer mal wieder den Kopf an die Wand oder auf den Boden wenn er seinen Willen durchsetzen will oder wütet hier rum. Da hilft nur "oooooooooooooooooom" und warten bis es vorrüber ist und er zum Kuscheln kommt. Da gabs dann aber immer nen Auslöser (nein, kein Bonbon, nein mein Schatz, das und das machen wird später)

L.G

Haruka

Beitrag von saarvamp 04.05.11 - 14:42 Uhr

auslöser gibt es ja viele.

wie zum beispiel gummibärchen die sie jetzt mal nicht bekommt, oder immer auf den arm wollen obwohl die mama gerade nicht kann weil sie am kochen ist, oder der große bruder hausaufgaben machen muss und gerade nicht mit ihr spielen usw usw.................

ich versuche auch gerade wieder zu "ooooommmmmm-en"
sie ist in ihrem zimmer und wütet.......sitze im esszimmer gegenüber und beobachte sie.

hach ja...was für eine kleine zicke, muss echt anfangen damit klar zu kommen, besonders weil diese phase so ur-plötzlich kam.

aber chakaaaa...ich schaffe das schon, genau wie andere mütter vor mir auch schon ! :-)

wünsche euch allen noch einen schönen tag ! #tasse

Beitrag von aggie69 04.05.11 - 12:44 Uhr

Der Arzt hat recht. Betüddel sie nicht so.

Mein Sohn bekommt auch seine Wutanfälle. Am "liebsten" ist es mir, wenn das noch im Kindergarten passiert. Da ist es nicht ganz so peinlich, weil sie das dort gewohnt sind und sie mich immer wieder bestärken, daß ich ihn einfach in Ruhe lassen soll, bis er "ausgebockt" hat.
Allein steht man dem Anfall doch ziemlich hilflos gegenüber.

Beitrag von kikiy 04.05.11 - 13:17 Uhr

Der Arzt ist Mediziner, kein Pädagoge. Ich weiß nicht warum er diesbezüglich Ratschläge erteilen muss.

Ich halte nichts davon,ein Kind allein zu lassen,weil es einen mir unerklärlichen Wutanfall hat.Ich denke Verständnis für das Kind ist wichtig. Diese Trotz- und Wutanfälle treten in dieser Autonomiephase typischerweise auf und gehören zur kindlichen Entwicklung einfach dazu!

Du brauchst nicht ins Krankenhaus zu fahren, wenn der Arzt meint sie hat einen Infekt,dann lass es gut sein damit.Alles andere ist mehr als normal! Nur musst du nun überdenken, wie du weiter damit umgehst,dass ihr beide damit klar kommt!

Beitrag von jumarie1982 04.05.11 - 13:51 Uhr

#pro