Schei.... vorahnung !!!!!!!!! vorsicht sehr sehr lang

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von d.i.ch. 04.05.11 - 12:53 Uhr

Nach langem hin und her schreib jetzt auch mal mein Geburtsbericht.

Unser ET war der 28.01.2011, ich werd aber mal bisschen ausholen!
Der Bericht ist wirklich sehr sehr lang geworden, ich hoffe er gefällt euch trotzdem. Ich musste das einfach mal los werden!!!

Wochen vorher hatte ich immer schon leichte Wehen, das wöchentlich "treffen" ;-) bei der FA nervte langsam. Somal die schon vorher meinte das Kind kommt früher, naja irgendwann glaubte ich nicht mehr dran. Also 2 Tage vor ET hatte ich noch mal CTG und Untersuchung, aber es war nix :-( Dann kam endlich der heiß ersehnte Tag x, der 28.01. alle haben ja gehofft das es heute passiert. Wir hatten uns nachmittags noch mit meiner Freundin getroffen , man die war nervöser als ich :-D
Ihr Freund guckte mich an und sagte da passiert heut noch nix und was sol ich sagen er hatte recht :-D

Also neuer Tag, Samtag hatten wir uns dann noch mal zu spazieren gehen getroffen. Und ich hatte sowas von kein bock den tag, irgendwie gingen mir alle nur auf den Kecks. Im nach hinein weiß ich ja warum :-D
Also die mich schön trepp auf trepp ab geschickt, wir waren bestimmt 2 stunden spazieren. Und ich war froh als ich abends wieder zu Hause war, wir uns dann noch nen schönen abend gemacht und gegen 22 uhr ins Bett, irgendwie war ich müde.
Leider wurde ich gegen 23:30 wieder wach weil mir ko...übel war, dabei hatte ich zum abend schon gar nix gegessen weil ich kein hunger hatte. Naja nachdem ich mich dann eine stunde lang mit dem klo unterhalten hab war alles vorbei und ich konnte nochmal eine stunde schlafen.

Wir hatten nun ja schon Sonntag den 30.01. so gegen 1:15 wurde ich dann durch ziehen im Bauch geweckt, gut dachte ich kann vor kommen mal abwarten :-D Nach dem die ersten Wehen alle 10-15 min kam bin ich dann hoch. Ich war ja schon allein in der Wohnstube das mein Mann noch schlaf bekommt ;-) Mitlerweile war die Uhr schon 3 und ich hatte noch Dschungel Camp geschaut :-D die Wehen waren schon bei alle 2-3 min.
Da dachte ich mir, solangsam werden wir mal den Papa wach machen.
Die Antwort werd ich nie vergessen " jetzt schon, warum müssen Kinder immer zu solch einer Uhrzeit kommen" :-D

Naja er ist dann hoch und als er merkter ok es ist ernst wir sind bei 2 min gut, dann weden wir mal los. Naja vorher mussten wir die große noch wegbringen. Sie ist derzeit auch schon wach geworden, also haben wir sie ab in Schneeanzug und los zu Oma. Sie hatte echt ihr Nachtzeug noch an. Aber schlafen wollte sie bei Oma und Opa nicht mehr, dabei war die Uhr bis jetzt erst 4:45 Uhr die haben sich gefreut :-)

Gegen 5Uhr waren wir dann im KKH, dort klingelte ich und meinte so geht los da will einer raus :-D
Die Hebamme guckte ganz erstaunt als sie mich ans CTG anschloss und die Wehen sehr regelmäßig alle 2 min und das sehr heftig kamen. Sie guckte dann nach dem Mumu der war schon 4 cm auf.
Meine freude war sehr groß das es nicht mehr lange dauert, wir also rüber in den Kreißsaal von dort noch einmal rüber ins Ultraschall zimmer. Dort wurde nochmal geschaut und das Gewicht auf 3600 gr geschätzt, ich meinte nur zur Ärztin das ich bis zum Frühstück fertig sein will. Sie lachte und meinte naja bis mittag wirds schon dauern.

Also wieder ab ins Kreißsaal, dort bekamm ich dann noch AB wegen den Streptokoken ß. Und mir wurde wieder schlecht, aber ich hatte einen ganz lieben Mann der Seite der mich da unterstützte. Als das wieder besser wurde hab ich erstmal, unter Wehen, ein kleines nickerchen eíngelegt. Die neue Hebamme staunte nicht schlecht. Aber es tat gut, mitlerweile war die Uhr halb 9 die Wehen waren Zeitweise sehr heftig, die Herztöne der kleinen gingen Zeitweise in den Keller, so das überlegt wurde ein Wehenhemmer einzusetzen. Aber das brauchten wir dann nicht mehr, gegen 9 wurde noch mal der Mumu kontroliert und er war komplett geöffnet. Nur die Fruchtblase war noch nicht geplatzt :-( das erlediegte dann die Ärztin, was gar nicht so einfach war. Weil ich leider soviel FW hatte, aber als die dann geplatzt war und der halbe Keißsaal überflutet war dauerte es nur noch 50 min, dann kam die Presswehe und was soll ich sagen.
Das erstmal pressen und der Kopf war da und beim 2mal schoß das Kind aus mir raus und das restliche FW. Die Hebamme hatte echt zu tun, ich bekam noch mit das noch ein not KS war und wir waren sogar schneller.
Mein Mann stand mir so toll zur Seite wie bei unserer ersten Tochter aus, leider kam er sich ein bisschen überflüßig vor. Er meinte ich hab das super allein gemacht und das er ganz stolz auf mich ist.

Mir wurde unsere Baby auf den Bauch gelegt, sie war total blau holte kein luft, machte nicht ein ton. Wenn ich daran zurück denke muss ich echt weinen. So schön die Geburt auch war, das da nach leider nicht.

Carolin kam auf die Kinder ITS dort musste sie dann leider auch 8 Tage bleiben. Sie wurde die ersten 2 tage beatmet, bekam AB und wurde künstlich ernährt.
Ich bekam späten Nachmittag nochmal besuch von meinem Mann der unsere Tochter abgeholt hatt. Die kleine, naja jetzt große war ganz traurig als sie Carolin nicht sehen konnte. Aber sie hat ein Bild mit nach Hause genommen, ich musste echt weinen weil sie wollt bei mir bleiben und verstand die Welt nicht mehr.
Ich hab sie dann erst wieder gesehen als ich mit Caro nach Hause durfte, das war echt hart für uns beide :-(

Die Zeit fehlt einfach und das merk ich jetzt immer noch.
Ihr Daten:
Geboren am 30.01. um 9:55 :-D Gewicht stolze 3910 gramm #schwitz
der KU 34,5 cm ich bin weder gerissen noch geschnitten (dazu hatte die Hebamme keine Zeit mehr :-D )

Sorry das es so lang geworden ist, für alle die durchgehalten haben beim lesen DANKE #danke

Beitrag von d.i.ch. 04.05.11 - 12:55 Uhr

Sorry hat ich vergessen, ich hab Wochen vorher schon so ein Gefühl gehabt das ich das Baby nicht auf mein Zimmer hab. Es hatte sich ja leider bestätigt.

LG Diana

Beitrag von derhimmelmusswarten 04.05.11 - 15:08 Uhr

Meine erste Tochter kam auch 10 Tage auf die Intensivstation. Hat man dir gesagt, woran das lag? Vielleicht an der schnellen Geburt?

Beitrag von d.i.ch. 04.05.11 - 15:29 Uhr

Zum einen hatte sie ein kleines loch im Herzen, was aber eigentlich nicht schlim war und halt Anpassungsschwierigkeiten aufgrund der schnellen Geburt. Und dann hat sie sich noch ein infekt zugezogen, denke das der von den Streptokoken kam?!