kiderkrippe, anmelden?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit der frohen Erwartung auf das Baby - und es ist auch die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von hunnyb. 04.05.11 - 13:10 Uhr

wann ist der beste zeitpunkt mein ungeborenes für die krippe anzumelden??? bin morgen in der 16ssw (mein freund nervt mich deshalb schon )und möchte arbeiten gehen, wenn das kind 10 monate ist.

Beitrag von t-j 04.05.11 - 13:19 Uhr

so früh wie möglich. ich hab mich im 5. monat angemeldet und den letzten platz für ein anderthalbes jahr später bekommen. also 2 jahre vorher. da bist du auf der sicheren seite.
viel erfolg

Beitrag von de.sindy 04.05.11 - 13:32 Uhr

ruf doch einfach mal bei euch in der krippe an. manche nehmen anmeldungen auch erst an, wenn das kind auf der welt ist.
ich habe damals die anmeldung gemacht da war ich im 5.monat. und ab juli geht benito nun zur tagesmutter. in der krippe wo ich ihn noch angemeldet hab gibt es GAR KEINEN platz nur für geschwisterkinder.

LG

Beitrag von dentatus77 04.05.11 - 14:00 Uhr

Hallo!

Ich hab bei der Tagesmutter meiner Großen vorgestern schon einmal vorgefühlt wegen nem Platz für Nr.2, die meinte, da müßten wir schnell nen Vorvertrag machen, sie hätte schon 6 Anfragen für Sommer 2012, und wenn ich richtig gezählt hab, gehen nur 5 in den Kindergarten. Sie hat immer die maximale Anzahl an Tageskindern.
Unser Zwerg soll allerding schon ab März zu ihr.

Liebe Grüße!

Beitrag von lilja27 04.05.11 - 14:06 Uhr

Ich bin in der 21. SSW und hab morgen einen termin in der krippe für evtl einen platz bekommen ab september 2012.

lg

Beitrag von rokkoko 04.05.11 - 15:01 Uhr

Hallo,

ich würde bei euch in der Krippe fragen, wie die es gerne hätten. Bei uns ist die Anmeldung grundsätzlich nur möglich, wenn das Kind schon auf der Welt ist. Außerdem hat der Zeitpunkt der Anmeldung auch keine große Priorität, die Krippe sammelt bis zu einem Stichtag alle Anmeldungen und entscheidet dann nach einer Prioritätenliste, wer aufgenommen wird. Ist also alles Glückssache. Deshalb würde ich das Kind am besten gleich bei mehreren Krippen anmelden, wenn möglich.

Beitrag von silencecry 07.05.11 - 17:27 Uhr

Ich habe unseren Kleinen in der 32. SSW in zwei Krippen hier im Ort vormerken lassen - allerdings schon für Oktober diesen Jahres. Ich hätte das grundsätzlich schon früher gemacht, aber wir sind erst kurz davor umgezogen und wussten lange nicht wohin es gehen würde.

Leider musste ich aber auch die Erfahrung machen, dass manche Krippen erst ab Geburt Voranmeldungen entgegen nehmen und manche haben sogar nur 2 Tage im Jahr an denen sie überhaupt Anmeldungen entgegen nehmen, :-[ Dazu kommt, dass Härtefälle die im Allgemeinen nicht groß interessieren und sie stur nach Anmeldetermin und nicht nach Dringlichkeit gehen - zumindest in Nürnberg und man kaum eine Krippe findet, die Kinder unter 1 Jahr aufnehmen.

In meinen Augen sollte man so früh wie möglich Kontakt zu den Kinderkrippen und Tagespflegebörsen etc. aufnehmen um die Formalia herauszufinden. Besser vorgesorgt als dann ohne Platz da stehen.

Im Allgemeinen finde ich es eh sehr schwer für Kinder unter 1 Jahr was zu finden. Da ist viel hohles Geschwätz von Lokalpolitikern dabei, aber es gibt entgegen deren Behauptungen kaum Plätze für die Allerkleinsten. Vor allem, weil ja die wenigsten ihr Baby in dem Alter aus Muse schon zur Fremdbetreuung geben, sondern, weil sie es aus beruflichen Gründen oft müssen, finde ich das sehr schade....