Menogon im Kryozyklus?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von cleopatra30 04.05.11 - 13:46 Uhr

Hallo Mädels! #winke

Unser 1. Kryoversuch war ja im Spontanzyklus und leider hat es nicht geklappt. :-(
Jetzt sind wir am Anfang unseres 2. Versuches. Seit gestern (ZT 5) spritze ich alle zwei Tage eine halbe Ampulle Menogon! Nächsten Dienstag habe ich den ersten Termin zum US (ZT 12). Als ich nachfragte, warum ich diesmal noch stimulieren soll, meinte die Dame am Telefon, es sei zur Unterstützung! Was meint sie wohl damit? Normalerweise habe ich einen regelmäßigen Zyklus und immer einen Eisprung! Kann es sein, daß es was mit dem Aufbau der GMSH zu tun hat? Die war beim letzten mal 8,2 mm an ZT 11! #kratz
Oder wird das jetzt gemacht, weil es im Spontanzyklus nicht funktioniert hat? Sind die Chancen jetzt besser?? Ich hoffe so sehr, daß es diesmal schnaggelt! :-)

Danke schonmal im Vorraus für eure Antworten!

GlG Cleo #herzlich

Beitrag von ferki 04.05.11 - 14:45 Uhr

Hallo Cleo,
ich kann dir leider deine Fragen nicht beantworten. Kann dir nur von mir berichten das ich halbe Clomi nehmen muss zum Unterstützung aber das auch nur 4 Tage. Habe nicht immer ES gehabt aber das ist aber auch normal. Ich habe am Mo mein ersten US;-).

GLG Ferki#winke

Beitrag von molly78 04.05.11 - 18:38 Uhr

Hallo,

ich kann es mir nur so erklären, dass sie es wegen Deiner GMS machen, obwohl sie ja gar nicht so schlecht war. Aber mit Stimu wird sie oft noch besser.

Viel Glück,

LG Molly