Was hat er nur?3 Jahre Temperaturschwankung und ruhig!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von annab1971 04.05.11 - 13:59 Uhr

HAbe schonmal vor ein paar Tagen gepostet und irgendwie kommen wir nicht weiter.Bruno war fast die ganze Winterzeit krank.Er war mehr zu HAuse als m Kiga.Ein Infekt jagte den nächsten..Der letzte akute Infekt ist seit letzter Woche vorbei (drei Wochen starker Husten mit Schnupfen).Er ist schon seit längerem fauler geworden geht nicht mehr gern spazieren usw.. Seit letzte Woche ist er total ruhig.Also er schläft nicht mehr als sonst , er ist einfach nur ruhig, er spielt ruhig und hört Musik usw...Er liegt nicht apatisch rum oder so.Er hatte einen TAg erhöhte Temperatur , nächsten war sie wieder weg.DAfür hatte er dann 36,3 und weniger.

Zwischendurch blüht er wieder auf und ist kurz der alte und ganz wild, aber nach einiger Zeit wird er wieder ruhig.Die Kinderärztin findet ihn auch anders und hat heut Blut abgenommen..

Er ist seit Geburt sehr hypoton (wenig Muskelspannung) und erst dachte ich vielleicht hängt das alles damit zusammen.Aber sein CK_Wert ist total unauffällig und auch die neurologischen Untersuchungen sind OK..Beim Kardiolgen war er auch vor ein paar Wochen weil er zuvor eine schwere Grippe hatte und eine Herzmuskelentzündung ausgeschlossen werden sollte..

Er weint auch wenn irgendwas nicht sofort klappt und ist auch manchmal aggressiv..

Ich weiß nicht weiter..Die Ärztin auch nicht, sie meint evtl doch ein Entwicklungsschub..Er kann nämlich plötzlich wieder bestmmte Dinge z.B. einen Sprung über einen Gegenstand was er bei der U7a nicht konnte und noch mehr sprachliche Dinge..
Vielleicht kann mich jemand beruhigen und hat ähnliche Erfahungen gemacht..
Er ist mir total fremd..:-(
LG

Anna

Beitrag von janimausi 04.05.11 - 15:46 Uhr

Mal so zu den Infekten, wart ihr mal beim HNO vorstellig wegen Polypen?

Und das er so ruhig ist, kann es daran liegen, das er einfach noch erschöpft von dieser langen krank Zeit ist und sich davon noch erhohlen muss??

LG

Beitrag von annab1971 04.05.11 - 16:26 Uhr

Ja, waren beim HNO.Ob es Polypen sind weiß ich nicht aber die Rachenmandel ist stark vergrößert und er sagt wenn es nicht in den nächsten Wochen eine Besserung gibt mit erkältungen würde er sie rausnehmen..