ab wann brot rinde?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von marie170306 04.05.11 - 15:05 Uhr

halli hallo.
frage steht ja schon. wann habt ihr mit brot rinde, milchbrötchen... angefangen. unsre kleine hätte es sehr gerne. nur verschluckt sie sich andauernd und ich hab jetzt einfach angst.
was würdet ihr machen?
lg

Beitrag von caitlynn 04.05.11 - 15:16 Uhr

Mein sohn hat mit 9 monaten schon alles gemampft was nicht schnell genug weg war.
klar hat er sich verschluckt weil man das kauen + schlucken ja üben muss aber nie dolle und nach ein zweimal husten war der brösel wieder draußen also keine panik.

brot gibts nachwievor ohne rinde dafür mit was drauf, milchbrötchen ohne was drauf, dann weiches obst (banane, melone, weiche birne usw),. nudeln, kartoffeln, wiener würstchen, an gekochtem gemüse gelutscht (brokkoli. möhren, spargel, erbsen, usw)

wenn du zuviel angst hast dann lass es sein wenn du deinem kind zutraust nicht gleich zu sterben dann lass sie einfach ihre erfahrungen mit allem machen was du für geeignet erachtest :-)

lg cait

Beitrag von mauz87 04.05.11 - 15:22 Uhr

Bei unserer Tochter war es so, das Sie mit 3 1/2 Monaten die ersten Zähne hatte.
Daraufhin folgte einer dem anderen im Rasantem Tempo.

Mit 7 Monaten gab es alles was auch wir gegessen haben nun habe Ich ein Kind zu Hause was wirklich alles erst einmal probiert bevor gesagt wird Ih nein....


Ich habe es so gemacht solche Sachen wie etwas härteres Brot oder wie Du wissen magst Rinde, Möhren usw gab es mit 6 Mon .
Vorher wurde auch bereits mal auf dem ein oder anderem Zwieback rumgekaut...


Man muss einfach sagen hab nicht soviel Angst und lasse dein Kind probieren es muss lernen dazu gehört leider auch mal das ein oder andere verschlucken.Aufpassen und gut ists....So werde Ich es bei unserem Sohn nun auch machen.


lG mauz

Beitrag von nityanandi 04.05.11 - 20:39 Uhr

hallo!
hab vorgestern diesbezüglich mal meinen kinderarzt gefragt. lucie ist gut 5 monate und guckt uns immer das essen in den mund (wie meine schwiegermama sagt).
sie bekommt seit 4 wochen gemüse- bzw. obstbrei und verschlingt ihn. der arzt sagte, sie könne ab jetzt praktisch alles essen. als ich fragte, was denn für den anfang geeignet sei, sagte er karotten oder brotrinde. so bekam sie also heute ihre erste rinde... war allerdings nicht begeistert. hat sich geschüttelt und das zeug wieder rausgesabbert.
viele grüße!

Beitrag von die-kitty1985 04.05.11 - 21:40 Uhr

Meiner ist zehn Monate alt und Brotrinden gebe ich ihm nicht. Da habe ich auch zuviel Angst. Auch das Innere schneide ich in Ministücke #schein .
Reiscracker bekommt er, allerdings muss ich die auch in kleine Stücke brechen weil mein Sohn die Sucht hat, sich alles komplett in den Mund zu stecken #schwitz und runter schlucken möchte...

Er verschluckt sich auch noch alle naselang beim Essen. Zweimal ist mir dabei auch schon mal der Hintern auf Glatteis gegangen weil's echt böse ausgesehen und geklungen hat, aber sie würgen wirklich vieles wieder wie ein Wiederkäuer hoch :-p

Trotzdem gibt's noch lange, lange Zeit nicht alles zu essen. Ist mir -persönlich für mein Kind ;-) - zu riskant.

Liebe Grüße #winke

Beitrag von abbymaus 05.05.11 - 21:06 Uhr

Hallo!

Meiner ist 6 1/2 Monate alt und bekommt sowohl Brot als auch Brot mit Rinde jeweils in handliche "Pommesform" geschnitten. Er liebt es. Aber wenn Du ein ungutes Gefühl hast... dann lass es einfach, ist doch ganz individuell sowas.

LG

abbymaus

Beitrag von golden_earring 05.05.11 - 22:18 Uhr

Hi,

Feli mümmelt morgens ein Stückchen Brötchen und auch nachmittags gern mal an einer scheibe Brot und das auch schon seit 2 Monaten.

Lg
Nina mit Felicia (6 Monate)