Im Februar entbunden und im selben Jahr noch mal schwanger???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sophia2011 04.05.11 - 15:13 Uhr

Hallo liebe Mami´s #winke

Ich hab im Februar meinen kleinen süßen Sohn auf die Welt gebracht und spiele mit dem Gedanken vielleicht im Herbst wieder schwanger zu werden... dann wäre unser Wurm ungefähr 1 1/2 Jahre wenn das nächste kommen würde. Was meint Ihr? Ich finde das wäre von der Zeit eigentlich super. Vielleicht kann mir ja jemand aus eigener Erfahrung etwas raten.

Liebe Grüße

sophia2011 mit Aurelio-Raphael an der Hand #verliebt

Beitrag von hexle84 04.05.11 - 15:25 Uhr

hallo hallo,

ich bin zwar nicht schwanger und wars auch noch nie #schmoll, aber irgendwie kann ich schon aus eigener erfahrung sprechen ;-)

mein bruder und ich sind nämlich genau 1 1/2 Jahre auseinander.
wir hatten also immer einen spielkameraden, gingen fast zur gleichen zeit in den Kindergarten, in die Schule usw.

quasi 2 fliegen mit einer klappe ;-)
wenn einer ausm gröbsten raus ist, ists der andre auch.

wg. dem körperlichen denke ich: wenn du dich fit und bereit fühlst dann ran an den mann#winke

lg

Beitrag von sophia2011 04.05.11 - 15:28 Uhr

Ja das mit zwei Fliegen mit einer Klappe hat meine Mama Wörtlich genommen :-) mein Bruder und ich sind nur 11 Monate auseinander :-) aber das war nicht geplant, also kan ich das leider nicht als Vergleich nehmen :-) sie würd es nicht mehr wollen und ich find das aber genau so praktisch wie Du geschrieben hast :-)

Beitrag von hexle84 04.05.11 - 15:32 Uhr

meine arbeitskollegin ist eine zwillingmama und auch begeistert vom "2 fliegen mit einer klatsche prinzip" ;-)

stell mir das zwar furchtbar anstrengend vor mit 2 kleinkindern,
dafür musste aber nicht nach jahren nochmals von vorne anfangen #winke

vlt. fragst du mal im baby oder kleinkind bereich?

lg und viel #klee

Beitrag von johanna71 04.05.11 - 15:30 Uhr

Meine beiden jüngeren Söhne sind (nicht ganz so geplant) 15 Monate auseinander.
Jetzt, mit knapp vier und zweidreiviertel, können sie sich schön miteinander beschäftigen, erklären sich die Welt und spielen miteinander. Wenn sie sich nicht gerade raufen und schlagen hängen sie sehr aneinander und mögen sich.

Aber die ersten zweieinhalb Jahre und die Schwangerschaft mit dem Kleinen fand ich die Hölle.

Beitrag von heiho 04.05.11 - 15:30 Uhr

Hallo,
ich glaube es kommt auf die Sichtweise an, ob das für die Kinder schön wird, oder eher nicht. Es ist anscheinend einfacher für die Eltern, was die Spielpartnerwahl angeht (so erlebe ich es im näheren Umfeld- 3X). ABER ich glaube es macht einen großen Unterschied, ob man selbst noch ein Kind bekommen möchte, oder ob man ein Geschwisterchen für das erste Kind bekommen möchte, kenne beides. Beim ersten ist es sicherlich schön für alle Beteiligten, bei der zweiten Version sehe ich für beide! Kinder Probleme.
LG

Beitrag von netti000 04.05.11 - 15:47 Uhr

Für die Kinder ist der Abstand sicher schön, nur in der Schwangerschaft ist es nicht so prickelnd noch so nen Kleenen versorgen zu müssen. Kommt immer drauf an wie gut es einem in der ss geht. Manche hängen ja voll durch, und dann noch ein Kleinkind versorgen bzw umsorgen, rumschleppen etc. Das kann schon sehr anstrengend werden. Vor allem versteht er ja nicht, warum Mami ihn jetzt mal nicht durch die Gegend tragen kann etc
Sollte man sich schon gut überlegen :-)

Beitrag von momfor3 04.05.11 - 15:51 Uhr

Ich kenne 3 aus dem Bekanntenkreis, die auch so kurze Abstände bei den Kindern haben - gewollt. Und alle 3 haben es bereut (klingt jetzt irgendwie ein bisschen hart..... - aber ich weiß keine besser Umschreibung). Es war mörderstressig und nervenaufreibend.
Ich weiß, mehrere Kinder sind immer anders als "nur" 1 Kind, aber wenn sie dann beide noch sooo klein sind und so viel Aufmerksamkeit brauchen, da sie ja noch total unselbständig sind, ist es wohl schon ne andere Hausnummer, als wenn sie 3 Jahre auseinander wären.

Sie hatten es mit dem Argument, daß die Kinder dann besser miteinander spielen könne usw. begründet.
Aber ich sag dir eins, mein Kinder sind 3,5 Jahre auseinander und spielen jeden Tag wunderbar miteinander und die Große kümmert sich und hilft der "Kleinen" wo es nur geht.
Mir geht da immer das Herz auf!


Ich persönlich finde zu kurze Abstände einfach nur stressig (für Körper und Seele) und bin mit meinen Abständen (bekomme jetzt das 3. Kind nach knapp 3 Jahren) sehr zufrieden. Die Großen können schon viel allein und ich kann mich so sehr viel besser auf Nr. 3 Konzentrieren.


Aber jedem das seine!
Meins wärs nicht.



LG mf3

Beitrag von suessenike 04.05.11 - 16:01 Uhr

hallo

bin mit dem 4.kind schwanger

die anderen 3 sind..3 j /2j /7mon... ich wurde jedes mal 4-8 mon nach geburt wieder ss

Beitrag von guitti 04.05.11 - 16:12 Uhr

Also ich finde so etwas dem älteren Kind gegenüber unfair. In dem Alter versteht er ja noch nicht warum du für ihn nicht mehr so viel Zeit hast. Ich persönlich werde mit dem zweiten noch ein paar Jahre warten und die Zeit mit meinem Söhnchen genießen. Außerdem stelle ich mir das total stressig vor. Will erstmal einen trocken haben bis ich den nächsten wieder windeln darf.

Bin übrigens mit meinem großen Bruder 3 Jahre und mit dem Kleinen 5,5 Jahre auseinander. Und wir haben trotzdem miteinander gespielt.

Letztendlich entscheidet das aber jeder für sich selber. Für mich wäre es nix.

LG Guitti

Beitrag von pyttiplatsch 04.05.11 - 16:13 Uhr

Ich bekomme mein 4. Kind.

Abstände bei mir sind 13 Monate (sehr stressig am Anfang) und 20 Monate (top).

Jetzt werden es wieder so ca. 18 Monate sein.

Ich kenne nämlich auch die andere Vriante. Mein Bruder und ich sind 10,5 Jahre auseinander und das war echt bescheiden für mich.

Beitrag von sarahjane 04.05.11 - 16:17 Uhr

Ganz ehrlich?

Ich dachte auch immer, kurze Altersabstände von 2 bis 3 Jahren wären toll.

Aber nun bin ich in der 29. SSW (nicht ganz komplikationsfrei), habe ein fast 2 1/2-jähriges Kind zu versorgen, das natürlich zu Recht volle Aufmerksamkeit einfordert, die ich jedoch schwangerschaftsbedingt nicht hundertprozentig erfüllen kann.

Dennoch: Ich persönlich halte einen Altersabstand von 2 bis maximal 3 Jahren für ideal.

Beitrag von mami0607 04.05.11 - 17:17 Uhr

Hallo,

also ich habe meine Tochter damals im Februar 2006 zur Welt gebracht und bemerkte keine 5 Monate später das ich wieder schwanger war. Ich fand es nicht so toll und hatte Probleme mich daran zu gewöhnen, aber bei dir wäre es ja gewollt.

So kam mein kleiner Prinz im März 2007 zur Welt bis dahin konnte ich meiner kleinen Tochter noch sehr gut gerecht werden aber ab da an wurde es schwer. Sie konnte noch nicht laufen und so hatte ich immer zwei die tragen musste. Es musste eine Zwillingskarre her und und und. Mein Sohn lief immer nebenbei wenn du jetzt verstehst also er lief mit die ersten Jahre. Ich konnte die Zeit mit ihm nicht geniessen wie man so schön sagt. Jetzt wo die beiden 4 und 5 sind haben wir uns für das 3te entschieden und ich habe genug Zeit für das kleine weil meine anderen beiden aus dem gröbsten Sachen raus sind. Für meine Kinder war es toll, sie hatten immer jemanden zum Spiel aber für meine Tochter wäre es sicher auch schön gewesen noch ein Jahr mehr die Eltern für sich zu haben. Ich würde es gewollt nicht noch einmal so früh hintereinander machen.



Ich hoffe es hilft dir weiter, aber am ende muss es jeder selbst entscheiden.




mami0607 mit Nina und Lukas und unseren Wurm Inside 24+6

Beitrag von sophia2011 04.05.11 - 18:10 Uhr

Danke für die vielen Antworten,

ja genau wie eine von Euch geschrieben hat war es bei mir.... Ich bin in der 1. Schwangerschaft ca. 5 1/2 Monate nur gelegen weil es ein paar Komplikationen gab und das könnte ich mir bei dem 2ten Kind mit dem Kleinen nicht leisten. Leider kann man aber nicht im vorherein sagen wie die Schwangerschaft verlaufen wird. Aber auf jeden Fall werd ichs mir jetzt noch mal gut überlegen.

Liebe Grüße

sophia2011

Beitrag von siem 04.05.11 - 20:47 Uhr

hallo

ich bin mit meiner großen schwester 1,5 jahre auseinander. meine mädels sind 21 monate auseinander. klar, manchmal ist es echt anstrengend.aber ich finde es schön, vor allem für die kinder und würde es immer wieder so machen.
ein arzt bei uns in der stadt hat zweimal zwillinge mit seiner frau ;-) in einem jahr bekommen.anfang des jahres und ende des jahres. das ist sicherlich echt schon ein härtefall ;-).
und meine bekannte hat eine 8 jährige tochter und 13 monate nach ihrem zweiten kind noch ungeplant zwillinge entbunden-das ist auch schon etwas dicht und viel aufeinander und hätte sie geplant ja auch nie gemacht.

lg siem