Baby 14 Wochen und stehen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hafnerjulia 04.05.11 - 15:45 Uhr

Hallo!

Ist es schädlich, wenn ein Baby mit 14. Wochen stehen will? Natürlich wird sie dabei gestützt. Hab nur Bedenken, dass sich dadurch vielleicht die Beine verformen??? Es macht ihr halt so viel Spaß... sie drückt immer schon erwartungsvoll die Beine durch und lacht, wenn sie ihr eigenes Gewicht stemmt... Was meint ihr?

Liebe Grüße

Beitrag von adelaide 04.05.11 - 15:50 Uhr

Das kenne ich nur zu gut! Unser Kleiner hat das extrem früh gemacht (mit 12 Wochen). Denke auch, es ist nicht so gut. Manchmal gebe ich allerdings nach. Habe zwei Hebis gefragt, die meinen beide es ist ok. Eine Kinderkrankenschwester meinte auch es ist ok, meine Kinderärztin ist nicht so begeistert (wegen der Wirbelsäule). Ich versuche das Stehen einzuschränken, erlaube es aber manchmal. Er ist inzwischen 6,5 Monate alt und zieht sich an beiden Händen in den Stand und versucht zu laufen. (Klappt natürlich nicht) Zum Glück fängt er das Robben an, und dadurch wird das Stehen wollen weniger, weil er ja selbst mobil sein kann!
Also, ich wünsche Dir gute Nerven!!

Beitrag von wir3inrom 04.05.11 - 16:07 Uhr

Der Sohn einer Freundin zog sich auch schon sehr früh auf die Beine, lief dann mit 10 Monaten frei. Keine Ahnung, ob es daran liegt, aber er hat als Einziger in der gesamten Familie richtig schlimme O-Beine.

Beitrag von blumella 04.05.11 - 16:50 Uhr

Woran machst Du fest, dass sie "stehen will"? Natürlich kann man MAL (also wirklich selten) das Baby unter den Achseln stützen und die Füße eine Unterlage berühren lassen, so dass sich das Baby abstößt, aber mit stehen wollen hat das nix zu tun und natürlich muss man dabei auch so viel vom Gewicht des Kindes abstützen, dass eben nicht das Körpergewicht auf den Füßen des Kindes lastet.
Und wenn sie wirklich irgendwann stehen will, dann sollte sie das ganz alleine lernen, denn nur was ein Baby wirklich alleine schafft, das schadet auch seinem Körper nicht.

Beitrag von holly38 04.05.11 - 19:37 Uhr

hallo,
also dazu kann ich dir ganz aktuell was sagen.
war gestern mit meiner kleinen bei der u4 und hatte diese frage, zum sitzen und stehen auch für meine maus.
der doc sagte unmissverständlich. alles was das kind aus eigener kraft macht ist gut. hochziehen von mama oder auf die beine stellen, sollte ich aufkeinen fall machen. das sei sehr schädlich für die entwicklung.
also... ich halte mich jetzt dran, denn ich hatte sowas eh im hinterkopf schweben. das hatte ich häufiger schon gehört.
also... alles nur was das baby selbst schon kann.

lg holly