phase oder eifersucht? (fast 4 jahre)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von oosueoo 04.05.11 - 16:06 Uhr

mein großer bringt mich zur zeit zum verzweifen#heul, er wird in 4 wochen, 4 jahre, eigentlich ein alter, in dem man mit den kleinen schon reden kann und sie ja eigentlich verstehen sollten#schwitz
aber bei uns ist seit ein paar wochen alles anderst:-[

egal, was wir zu ihm sagen, es wird grundsätzlich mit NEIN geantwortet!
morgens gehts gleich los, anziehen und für den kIGA fertig machen, endet meist in tränen, anziehen-NEIN, zähne putzen-NEIN, haare kämmen-NEIN, man muss ihn zu allem zwingen! er macht ein heiden theater, will nicht in den Kiga und ist nur am motzen oder blödsinn machen.
wenn ich ihn anziehen will, rennt er weg und machte in spiel draus, oder aber er bockt rum. beim zähne putzen, wird der mund nicht aufgemacht... bis er im Kiga ist, bin ich meist mit den nerven unten!

er kommt heim vom kiga, ist müde und mies gelaunt, da fängt das große theater an, es wird nur geheult, egal was ist!
ich saß heute 2 stunden mit ihm in seinem zimmer und hab mit ihm gespielt, in der zeit hatte er 10 heul anfälle, wegen irgendwelchen kleinigkeiten.
das schlimme, bei den heul-wutanfällen, hat er sich oft nicht mehr unter kontrolle, er schlägt-kratz, beleidigt uns mit mit blöde mama, ich hasse dich und ich will das du stirbst oder aber er wirft mit gegenständen nach mir (zumindest droht er es mir/uns an)
sein gehirn schaltet für einige sekunden aus, dann hat er den austicker, plötzlich merkt er was er gesgat-getan hat, fängt richtig an zu weinen, entschuldigt sich, sagt das er mich lieb hat. fragt ob ich noch sein freund bin und ob wir kuscheln.
mich macht das alles so fertig, ich weiß einfach nicht mehr was ich sagen soll, was ich machen soll!
mein mann kotz die ganze zeit ab, ich hätte den großen total verzogen:-[
und irgendwie hab ich das gefühl ganz allein dazustehen.
mein mann also sein papa unternimmt viel mit ihm, jetzt sind sie zusammen fahrrad fahren, gestern waren sie bei opa und am wochenende haben sie einen hasenstall gebaut, aber meinem mann vergeht solangsam die lust, mit ihm was zu machen, weil es oft in ner riesen auseinandersetzung endet! es fliesen dicke tränen und der kurze geht auf seinen papa los, kratzt, schlägt und beleidigt:-[

am sonntag haben mein mann und ich lange darüber geredet, was wir besser machen können, um die situation zuentschärfen!
die letzten 2 tage waren super, er war so umgänglich, bis auf 2-3 wutanfälle, aber heute ist alles wieder beim alten.

ich weiß nicht mehr weiter, wie normal ist sowas in dem alter?

wir bekommen auch von den großeltern, oft zu hören, der große sei, sehr anstrengend, und überhaupt, kennen sie ja kein kind das je so war:-[

er ist ja nicht immer so, er kann auch ganz anderst, er kann so umgänglich sein, so lieb, so kuschelig, ja er kann auch anderst#verliebt

erst dachten wir, vielleicht ist er jetzt doch eifersüchtig auf seinen kleinen bruder (5mon.) wobei ich auch sagen muss, der kleine bekommt nicht soviel aufmerksamkeit, klar kuschel ich auch mal mit ihm
, oder aber sage so dinge, wie: du bist ja so süß-sowas sage ich aber auch zum großen...

es ist eigentlich auch egal, ob eifersucht oder phase, wir wollen das der große sich verstanden und geliebt fühlt, trotz der anfälle!
ich habe aber angst, das es nicht normal ist, wie er sich im moment verhält!
habe vor ein paar tagen bei urbia nen thread gelesen, wo mehrere user der schreiberin rieten zum psychologen mit dem kind zu gehen...seitdem
mache ich mir richtige sorgen#zitter

liebe grüße


Beitrag von kika2000 04.05.11 - 17:34 Uhr

hi,
ich finde das normal Kinder sind so.Trotzalter
Meiner ist auch manchmal so er ist 5 J., aber zum glück kennt er noch keine schimpfwörter.
ich sehe es aber auch an anderen Kindern.
Ich sage immer zu mir usere Eltern haben uns auch groß gekriegt, die hatten es noch schlechter.
Also kopf hoch.
las dich mal #liebdrueck

Beitrag von nadine-88 04.05.11 - 17:58 Uhr

hallo, meine kleine wird im sommer 4 sie hat auch solche phasen gehabt nichit so schlimm aber auch das sie anfängt zu heulen wegen jeder kleigkeit oder gar wenn sie ihren willen nicht bekommt auch mal was in der gegend rumschmeißt oder tritt. das morgendliche theather kenne ich auch zu gut.. aber das geht vorbei und kommt auch mal wieder ist ganz normal würde noch ein wenig warten und jedes kind ist anders da braucht man sich von anderen nix sagen lassen.. wenn es wirklich nicht besser wird vielleicht mal den kinderarzt nach rat fragen

Beitrag von thalia72 04.05.11 - 21:41 Uhr

Hi,
unsere Kinder sind ja so ziemlich im selben Alter...
Justus bekommt auch seine Anfälle, besonders wenn er müde und/oder hungrig ist. Wir werden auch geschlagen, Beschimpfungen halten sich zum Glück im Rahmen. "Anstrengend" ist er auch, er braucht einfach seine Aufmerksamkeit, ich finde das aber nicht unbedingt negativ.
Aber wenn ich deinen Thread so lese, habe ich das Gefühl, dass evtl. dein Mann das Problem sein könnte. Meinst du nicht, dass dein Großer die negative Einstellung seines Papas spürt? Wenn es zwischen den beiden in riesigen Auseinandersetzungen endet, heißt das ja, dass sich dein Mann auf das kindliche Niveau deines Kindes begibt.

Mir geht es zumindest so, wenn ich genervt bin und entsprechend reagiere, dann wird`s eher mal blöd, bin ich aber entspannt, dann eskalieren solche Situationen nicht. Ich bewundere Leute, die immer ausgeglichen sind.

vlg tina + justus 17.06.07 + joris 27.10.10

Beitrag von lenesiegel 04.05.11 - 22:58 Uhr

Ich kann das nachempfinden. Schlimm, man hat das Gefühl das eigene Kind nicht mehr glücklich machen zu können #schmoll

Versuch mal folgendes - nimm Dir einen Kalender mit Wochenübersicht und mach Spalten für einzelne Tätigkeiten.
Morgens anziehen, zähneputzen, Essenstisch decken/abräumen ....
bau unbedingt Dinge ein, die er gern und sehr gut macht, genauso wie das was ihn herausfordert/wozu es immer Streit gibt.
Und dann verteil über den Tag Smileys/"Saddieys" Und gib auch ihm einen Kalender, wo er das ebenso verteilen darf.

Ich mach das grad und merke, wie genervt ich schon von vornherein oft an Themen herangehe - mit einer negativen Erwartungshaltung und dann gleich beim ersten "Wiederwort" oder "Aber..." fast explodiere.
Seit ich den Kalender habe ist es (gefühlt) viel besser geworden. Ich hab es schwarz auf weiß :) - Heute nur ein Saddiey ;-)

sorry ich muß los...

#winke

Alles Gute

Beitrag von oosueoo 04.05.11 - 23:15 Uhr

das ist ne gute idee#herzlich

mama und papa bekommen auch nen kalender und wenn, sie mal zickig oder ungerecht waren, bekommen sie nen saddiey.

bekommt dein kleiner auch eine belohnung, wenn er einige smileys zusammen hat?

liebe grüße sue

Beitrag von lenesiegel 05.05.11 - 20:25 Uhr

Ich mach es ja erst 4 Tage, aber irgendeine schöne Belohnung werd ich damit schon verknüpfen. Allerdings werd ich vielleicht etwas mogeln und ihm was "schenken", was ich ihm sowieso gern schenken möchte.
Ich denke da am ehesten an gemeinsame Unternehmungen, die ihm Spaß machen (werden). Am WE zum Beispiel haben wir vor zum "Ponyführen" zu gehen - da kann er auf dem Pferd sitzend mit uns "spazieren gehen".

Wenn die Woche jetzt nicht positiv endet - heute war leider wieder sehr unschön. (Was aber sicher auch an mir liegt, da ich sehr gereizt auf seine "schlechte Laune" reagiere.)

Berichtest Du, ob sich eine Besserung bei Euch einstellt ? Gern auch per PN ;-)

Liebe Grüße, Lene #winke