familienzoff *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von lilasoeckchen84 04.05.11 - 16:45 Uhr

sorry mussmich mal auskotzen...
seit weihnachten ist in der familie ein riesen zoff. der hat sich schon lange angekündigt,genaue gründe wären jetzt echt zuviel und nun ist ständig dicke luft. die "terrorverbreiter" sind meine oma und meine jüngste tante m.
m. ist seit ,ääähm ich glaube 3 jahren arbeitslos/frührentnerin und macht nicht wirklich den eindruck arbeiten zu wollen. jeder hat sie unterstützt. mit geld, einladungenzum essen, oder mit einkäufen. rechnungen wurden ihr bezahlt und sogar ihre scheiss zigaretten bekam sie geschenkt! und die krönung an weihnachten war als meine oma meiner mama,meinem bruder,meinem mann und mir vorwarf (abends,telefonisch) daswir sie ausgrenzen würden, nicht unterstützen und sitzen lassen würden . Wie bitte???
dann hat sie bei meinen anderen beiden tanten behauptet das mein bruder lügen würde, mein mann sich die whrheit auch so dreht wie er sie brauch.
haben dann den kontakt auf eis gelegt. mich hat sie dann mal bei der arbeit besucht und mir vor kunden und kollegen an den kopf geknllt sie sei ja so enttäuscht von mir weil ich mich nicht mehr melde. war so erplex das ich keine antwort darauf hatte... dann erzählt sie aber dass das ne ausprache gewesen wäre und zwischen ihr und mir alles ok wäre. sehe ich anders aber ok.
sie hat angst das ich ihr ihren urenkel vorenthalten werde. ganz ehrlich: wen wunderts??? bin so sauer auf die frau. sie hat 4 töchter,kümmert sich nur um die eine. wer sich nicht dauernd bei ihr meldet ist böe und schlecht.sie würde nie von sich aus anrufen! meine mumhat seit weihnachten nichts von ihr gehört. und ich auch nicht -bis auf den einen besuch.
jetzt will meine tante s. ein familientreffen organisieren. hab null bock drauf.mein mann mein bruder und meine mum auch nicht! das gibt nur stress und ärger und das kann ich jetzt echt gar nicht haben!

tutmir leid dasich euch die ohren voll heule aber das musste jetzt mal raus...

söckchen ,seit heute 32.ssw

Beitrag von ciara_78 04.05.11 - 17:06 Uhr

Oh jee, alte Leute sind schon komisch. Meine Oma ist auch so, alle müssen sich bei ihr melden und wenn sie es nicht tun ist sie sauer und enttäuscht.

Ganz ehrlich, meld dich hin und wieder bei deiner Oma, sehe über ein paar Eigenheiten hinweg und geniesse ein entspanntes leben. Du weisst schlussendlich nicht wie lange du sie noch haben wirst.

Wg. deiner Tante, es ist ihre Entscheidung, ob sie arbeiten gehen moechte, oder eben nicht. Vielleicht kann sie auch nicht mehr. Als Fruehrentnerin bekommt sie doch sicher etwas Geld, da muessen ihre Geschwister dann glaub nicht ran. Wenn sie es tun, weil sie es moechten oder nett sind, ist es etwas anderes. Im übrigen ist es für niemanden leicht sich nach ein paar Jahren aus der Arbeitslosigkeit heraus wieder aufzuraffen.

Was mir nicht ganz klar ist: war deine Oma oder deine Tante bei dir in der Firma?

Ich kann dir und deiner Familie nur raten über das Getratsche wer luegt und wer nicht hinwegzusehen. Es lohnt sich nicht.

Ich finde es gut, dass deine Tante S. ein Familientreffen organisiert. Du musst ja nicht lange bleiben, aber hingehen solltet ihr schon. Familien sind schon aus ganz anderen gründen zerbrochen und richtig gut wird es vielleicht auch bei euch nicht wieder, aber es ist anständig daran teilzunehmen. Freunde kann man sich aussuchen, Familie leider nicht. Es ist aber trotzdem deine Familie.

LG, Ciara

Beitrag von lilasoeckchen84 04.05.11 - 17:17 Uhr

meine oma war im geschäft.
klar hab ich nur die eine familie,aber genug ist geug... sie hat sooo viel mist gebaut. immer und immer wieder. ich kann ihr nicht mehr vergeben. meiner mum gehts soviel besser seit der kontakt weg ist.
meine tante m. bekommt klar geld. rente halt . aber es ist nicht so das ihre schwestern oder ich ihr das geld wirklich freiwillig und gerne gegeben haben. sie hatte immer irgendwie ihre mitleidstour das man sich so schuldig fühlte wenn man ihr nichts gab.oder sie hat (meinen bruder zum beispiel) versucht zu erpressen.
ich kann icht mehr. hab meine oma vor ca 6 wochen auf nem geburtstag geshen. haben hallo gesagt und das wars. hab ihr nichts zu sagen. sie mir scheinbar auch nicht...
wie du sagst :freunde kann man sich aussuchen. aber in der famielie such ich mir auch aus wen ich mag und wen nicht. und sie hat den bogen definitiv überspannt... traurig aber wahr

Beitrag von traumkinder 04.05.11 - 17:40 Uhr

ich würde den kontakt völlig abbrechen. jeder hat seine eigenen sorgen und probleme, warum soll man sich die der anderen auch noch aufhalsen, wenn sie es nicht für nötig haben auch mal ein entgegenkommen zu zeigen???


habe mir damit zwar auch schon ärger eingefangen, aber letztlich lebe ich bedeutend ruhiger damit!!!


alles gute #winke