Paradontitisbehandlung

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von nini14 04.05.11 - 18:30 Uhr

Hallo zusammen,

ich hatte letzte Woche ein Wurzelbehandlung. Der Kiefer hat sich mit entzündet und war vom Ohr bis zum Kinn ganz dick. Durch Antibiotikum und alle zwei Tage zum Zahnarzt und Medikament im Zahn wechseln, geht die Schwellung langsam zurück.

Auf meiner Krankschreibung hat der Arzt akute fiebrige Paradontitis geschrieben - warum???

Ich muss, wenn diese "Baustelle" fertig ist zur Paradontitisbehandlung. Ich weiß gar nicht was da gemacht wird. Kann mir das vielleicht jemand erklären??? Wie schmerzhaft wird die ganze Geschichte??? Ich habe ja auch noch sooo Panik vor den Zahnarztbesuchen. Die Geschichte jetzt ist schon der totale Horror für mich.

Vielleicht hat jemand von Euch schon Erfahrungen damit gemacht und kann mir hier kurz berichten.

Herzlichen Dank an Euch.

LG

Karin

Beitrag von kyra01.01 04.05.11 - 20:26 Uhr

hallo,
das variiert zwischen den zahnärzten ein wenig!
bei uns war das so das der za den pat einsitig betäubt hat linke oder rechte seite
danach haben wir zahnstein richtig grünslich entfernt tiefer als normal denn ohne betäubung würde das wehtun!
danach wird sozusagen unterm zahnfleisch das weggekratzt was das ganze verursacht!
das zahnfleisch das gewuchter ist ird mit einem skapell weggeschnitten!
je nachdem wie viel zu tun ist dauert das ca 30-60 min!
wir haben anschließend noch gelasert damit das ganze shcneller heilt!

danach wird es bestimmt ein wenig unangenehm!

das ganze wird dann auf der anderen seite wiederholt!

mach dir keine sorgen das ist nicht so schlimm wie es sich anhört!

warum auf der au sowas steht kann ich dir nicht sagen allerdings habe ich auch nie darauf geachtet was mein chef auf die au geschrieben hat!

alles gute kopf hoch
lg

Beitrag von nini14 05.05.11 - 13:38 Uhr

Puh, danke Dir.

Brrr..... das wird ja was. Naja, ich werde jetzt ersteinmal sehen, das die blöde Entzündung weggeht und dann kann ich mich ja einer neuen Baustelle widmen.
Bis zu dem Punkt, wo das Skalpell erwähnt wird, ist noch alles ok.....Bin ja froh, das es "nur " die Vorderzähne betrifft und nicht den gesamten Kiefer. Trotzdem wird das bestimmt nicht schön.

Danke für Deinen Rat!

LG

Karin

Beitrag von bessi36 05.05.11 - 21:23 Uhr

Ich hatte es am OK und UK. Bei mir wurde nichts weggeschnitten. Du bekommst eine Betäubung und dann ist es wie eine Zahnsteinentfernung, nur etwas tiefer. Mir hat es nicht weh getan. Die Betäubung finde ich unangenehm.

Beitrag von nini14 06.05.11 - 22:39 Uhr

Das wäre natürlich die bessere Variante :-) Mal schauen in zwei Wochen, wenn meine Wurzelbehandlungsgeschichte fertig ist, soll es damit losgehen :-(