An die Bereits-Mamis: Wer hatte Erfolg mit dem Wehencocktail?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von maike385 04.05.11 - 18:58 Uhr

Hey Mädschens,

die Frage steht ja schon oben und da ich glaube,dass hier vllt mehr "Erfahrene" rumdüsen als im Schwangerschaftsforum...

Die Mixtur besteht aus:

150ml Aprikosensaft
150ml Sekt
2 große Esslöffel Rizinusöl

Wann habt Ihr Euren Wehencocktail genommen und wie war die Wirkung?

Liebe Grüße

Maike

Beitrag von malouis 04.05.11 - 19:09 Uhr

Hallo,

also mir wurde der Cocktail im Krankenhaus verabreicht, allerdings ohne Alkohol.

Habe ihn gegen halb 4 getrunken und gegen halb sechs merkte ich die erste Wirkung (hatte den ganzen Tag nichts gegessen und musste erstmal viel Wasser trinken, um die Darmtätigkeit anzuregen, Tip meiner Hebi).

Richtige Wehen im 2-Minuten-Takt begannen gegen neun Uhr abends. Gegen Mitternacht habe ich ne PDA bekommen, weil ich keine Kraft mehr hatte und ab da wars super. Konnte mich entspannen und der Mumu ging endlich auf, ja und um 2.57 Uhr nachts war Mia da, nach nur 3 Presswehen.

Alles in allem waren die Wehen heftiger als bei meiner ersten Geburt, weil die Abstände quasi kaum zu spüren waren, aber es war sofort danach wieder vergessen.

Lieben Gruß und alles Gute für die Geburt

malouis mit Louis (3 Jahre) und Mia (heute 5 Monate)

Beitrag von projekt0407 04.05.11 - 19:10 Uhr

Wehencocktail um 22.00 Uhr getrunken, um 01.00 Uhr fingen die WEhen an und um viertel nach zwei war das Baby da!

Beitrag von sinsiria 04.05.11 - 20:56 Uhr


Rizinus-Öl kann bei manchen Frauen zu vorzeitiger Plazentaablösung führen, ich würde den Cocktail nicht mehr trinken.

Beitrag von littlehands 04.05.11 - 21:16 Uhr

Damit habe ich kein Erfahrung.Unser 2.Kind haben wir allerdings mit #sex angeschubst.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 04.05.11 - 21:32 Uhr

Hi Maike,

der Wehencocktail ist auch eine Form der Einleitung - wenn auch keine medikamentöse. Trotzdem gehört man in diesem Moment in die Obhut von Arzt oder wenigstens Hebamme weil dadurch auch heftige Wehenstürme ausgelöst werden können bei denen das Kind stark in Mitleidenschaft gezogen werden kann.

Ich habe zwar den Wehencocktail nicht bekommen dafür einen Einlauf und die beiden wirken ja recht ähnlich weil sie die Darmtätigkeit anregen und das wiederum die Wehen. Und ich für meinen Teil würde das nie wieder machen. Ich hatte umgehend permanente Wehen ohne Pause, mir ist der Kreislauf weggesackt (was mir normalerweise nie passiert), die Herztöne des Kindes sind in der Folge abgesackt - alles in allem echt kein Spaß. Dagegen war die medikamentöse Einleitung beim zweiten Kind geradewegs lächerlich.

Ich persönlich würde erst recht nie die Variante mit dem Sekt zu mir nehmen - die ganze SS paßt man auf, dass man nix trinkt und dann wird Sekt in den Wehencocktail gemischt. Na herzlichen Glückwunsch...

Liebe Grüße und alles Gute
Ina #winke

Beitrag von novemberschnecke 05.05.11 - 10:10 Uhr

Oh oh, na da werden sich wieder einige auslassen über den "schlimmen" Cocktail... ;-)

Also ich habe den getrunken, am ET abends, nach Absprache mit meiner FÄ und einer von ihr prognostizierten Erfolgsquote von 30%.
Bei mir hats geklappt. 18 Uhr getrunken, 23 Uhr Blasensprung, 02 Uhr erste starke Wehen, 10.08 Uhr Mausi war da :-)
Meine Mischung war fast so wie deine. Schmeckt halt ekelhaft, also schnell trinken!
Und nur nach Absprache mit FA und nicht vor ET!

Viel Erfolg!

Beitrag von spark.oats 07.05.11 - 15:11 Uhr

Hey :)

Bei mir wurde im Krankenhaus mit Wehencocktail eingeleitet

11.20 Uhr hatte ich die Plörre leer, erstmal aufs Zimmer, um 12 die ersten Wehen, um ca. eins hats langsam hintenrum gedrückt ä#hicks aufs klo und da kam dann auch die zeichnungsblutung, auf in den kreißsaal und da blieb ich dann auch bis zum nächsten morgen um 5.09 uhr kam dann daja auf die welt. :)