wie ist es wenn man medis aus dem ausland haben will?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von darkangel12345 04.05.11 - 19:33 Uhr

wollte mal fragen wie es ist wenn man medikamente aus dem ausland möchte. akzeptieren es die gesetzlichen krankenkassen. und wie bekomme ich die? muss ich das dann mit ärzten aus der kinderklinik klären? machen die es dann für mich?

Beitrag von emilene75 04.05.11 - 19:37 Uhr

Hey!

Wie das mit der Krankenkasse ist weiß ich leider nicht. Du kannst das mit deiner KiWu klären und bestellen mußt du dann selber. Ist aber total easy z.B. bei Billmann und bei manchen Medis um 50% billiger wie bei uns

lg emilene

Beitrag von huppelhupp 04.05.11 - 19:46 Uhr

Hallo,
das musst du bei deiner Krankenkasse nachfragen und der deines Mannes.

Wir sind beide bei unterschiedlichen, deshalb haben wir bei beiden Kassen angefragt, auch wenn ich die "Verursacherin" bin und die TK, wo mein Mann versichert ist, kaum etwas zahlt.

Folgende Antwort haben wir bekommen:
Bei der TK ist es kein Problem, man zahlt aber einen gewissen Prozentsatz Bearbeitungsgebühr, das sind aber höchstens 50 Euro, da spart man also immer noch was.
Bei der Barmer GEK haben wir eine Ausnahmegenehmigung erhalten und zahlen keine Bearbeitungsgebühr.

Ich bestelle also die Medikamente bei Herrn Billmann in Wissembourg, der wirklich sehr zu empfehlen ist, zahle diese erst einmal selbst und reiche dann bei der Barmer die Rechnung und die Originalrezepte ein. Etwa 7-10 Tage später habe ich die 50% der Kosten auf dem Konto. Am Porto beteiligen sich die Krankenkassen natürlich nicht ;-)
Die Rezepte kannst du Herrn Billmann faxen oder aber einscannen und mailen, so habe ich es bisher gemacht.

Ich kann es sehr empfehlen und auch wenn es etwas Umstand bedeutet, so spart man doch eine ganze Menge.

Alles Gute
Huppelhupp

Beitrag von darkangel12345 04.05.11 - 19:52 Uhr

woher bekommt ihr denn die telefonnummer oder adresse her?

Beitrag von huppelhupp 04.05.11 - 19:56 Uhr

Einfach googeln ;-)

Bitte sehr:
pharmacie billmann
5, place de la republique
76160 wissembourg
tel. 00 333 88 94 00 10
fax: 00 333 88 54 38 11
mail: pharmaciebillmann@wanadoo.fr

Ich maile immer mit ihm, das klappt ganz gut. Beim ersten Mal habe ich auf französisch und deutsch geschrieben, weil er aber auf deutsch geantwortet hat, schreibe ich jetzt auch nur noch auf deutsch.
Du kannst ihm sagen, was du brauchst, und fragen, ob er das vorrätig hat, denn manchmal hat er auch schon mal was nicht da.

Beitrag von darkangel12345 04.05.11 - 20:00 Uhr

aso ok danke dir für die daten...das ist nett....

Beitrag von majleen 05.05.11 - 07:05 Uhr

Du musst das leider selbst erledigen und nicht jede gesetzliche KK macht das mit. Meine hat sich geweigert und ich konnte die Medis nicht bei Billmann bestellen.:-[

Beitrag von lilliby03 05.05.11 - 10:53 Uhr

Hey,

ich bin auch bei der Barmer, mein Mann auch. Ich habe vorher ok für Kostenübernahme eingeholt. Sie haben Kosten dann zur Hälfte bezahlt (inkl. Versandkosten), wir waren sehr zufrieden. Billmann kann ich auch sehr empfehlen. Allerdings kann man nicht immer auf die letzte Minute (3 Tg vorher) bestellen, weil er einige Dinge nicht immer vorrätig hat und Deutschland mehr bestückt wird (weil es auch teurer ist). :-p

Alles Gute!

LG #herzlich