6. Schwangerschaftswoche und Utrogest

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von manu01984 04.05.11 - 19:44 Uhr

Halloooo,

ich war gestern bei der FA und Sie meinte ich wäre in der 6. Schwangerschaftswoche. Sie hat auch ziemlich lange mich untersucht und meinte man sieht nur den Dottersack bisher und würde mir gerne Utrogest aufschreiben, das soll ich 3 mal täglich Vaginal einnehmen und noch Folsäure. Damit wir eine Fehlgeburt vorbeugen.

Ich hoffe es geht alles gut, habe erst in 2 1/2 Wochen einen neuen Termin.

Habt ihr damit Erfahrung?

Bei meinem Sohn musste ich so was nie einnehmen als ich mit ihm schwanger war.

Beitrag von shiningstar 04.05.11 - 20:07 Uhr

Utrogest enthält Progesteron (Gelbkörper), das wird vor allem in der Kiwu-Behandlung oft verschrieben und viele Frauen nehmen es bis zum Ende der 12. SSW -ich habe es damals bis zur 8. SSW nehmen müssen.
Man nimmt es vaginal, weil i.d.R. die Nebenwirkungen geringer sind als wenn man die Kapseln oral einnimmt.

Glückwunsch erst einmal und alles Gute für euch!

Beitrag von piesepampe25 04.05.11 - 20:07 Uhr

Hallo,
nehme es auch. Ob es wirklich was bringt, keine Ahnung.Hatte 4 Aborte trotz Utrogest, nehme es jetzt wieder und es gibt mir das Gefühl ein Stück weit etwas tun zu können. Fakt jedoch ist ,das es nicht schadet.Mach Dir nicht zuviel Gedanken...Alles Liebe

Beitrag von muppelbaer 04.05.11 - 20:33 Uhr

Hi,

mir geht es so wie dir. Bin allerdings erst in der 5. Woche und außer der kleinen Höhle kann man verständlicherWeise nichts sehen.

Ich habe auch Utrogest verschrieben bekommen, die ich Vaginal einnehmen soll. Hast du mal auf den Beipackzettel geschaut ? Da steht mit Wasser einnehmen ? Ich bin ein wenig verunsichert. Steht das bei dir auch drin oder habe ich die falschen Medis bekommen ?

Es wird alles gut werden. Mach dir keine Gedanken. Man ist zwar verunsichert, aber du bist nicht allein ..... Der Arzt weiß schon was zu tun ist und wie du siehst, ich habe auch Utrogest bekommen, aber auch nur, weil ich in der 1. SS das Kind verloren habe und Utrogest das Ganze ein wenig verstärken soll und dein Muckelchen sich gemütlich einnisten kann.

Alles wird gut ! ;)

LG
Muppelbaer

Beitrag von enni.f-23 04.05.11 - 20:41 Uhr

Hallo

Das mit dem Wasser ist nur für Oral gemeint weil in der Packungsbeilage nichts von Vaginal einnahme beschrieben ist, also einfach nur einführen und keine sorge wenn mal wieder was raus läuft ist ganz normal.

Lg jenni mit #ei 6 woche

Beitrag von muppelbaer 04.05.11 - 20:47 Uhr

Hallo Jenni,

vielen Dank für die Info. Ich denke, dass mir die ganzen Informationen am Montag ein wenig viel waren, die auf mich eingeprasselt sind.

Wünsche dir alles Gute und vielleicht ließt man sich hier und da noch einmal.

LG,
Agnes

Beitrag von ankis 04.05.11 - 21:02 Uhr

Habe ab der 6. SSW auch Utrogest vaginal genommen (2x täglich). Da ich eine leichte Blutung hatte (bräunlicher Ausfluss - also nichts frisches) und 2009 eine Fehl hatte.
Hat alles gut geklappt, nur hatte ich dabei super starken Ausfluss, eine Binde ist also zu empfehlen.
Hatte auch seit dem keine Blutung mehr.

Bei meiner Tochter musste ich so etwas auch nicht einnehmen, aber es ist das kleinste Übel, wenn sich dafür alles gut entwickelt.

Wünsche dir alles Gute für deine weitere Schwangerschaft.

Beitrag von bella212 04.05.11 - 21:29 Uhr

Utrogest kann man auf jeden fall ohne Bedenken nehmen!!!

Es unterstützt auch die ersten SS-Wochen, u. beugt FG vor.

Ich nehm noch zusätzlich ASS100, dass ist zB üblich nach künstlicher Befruchtung, soll auch der SS-schaft dienen.....


lg Bea

Beitrag von kitty0306 05.05.11 - 13:39 Uhr

Hallo,

ich habe mit der Einnahme (oral) nach der 2. FG begonnen.
Wurde im 1. ÜZ sofort schwanger und starte heute in die 10. SSW.
Herzchen schlägt und würmchen gehts gut.
Ich vertraue total darauf

Wünsch dir alles Gute
Kathi mit Matthias (7) Sophia (5) und #ei (9+0)