Brauche mal euren Rat bezgl. Trinkmenge

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von schnullertrine 04.05.11 - 20:22 Uhr

Hallo,

seit ca. 4 Wochen beobachte ich bei Laura, dass sie so viel trinkt. Manchmal kommt sie über 1 Liter und es sind ca. 7 Flaschen. Pro Mahlzeit trinkt sie 150-170 ml manchmal auch mehr.

An Beikost bekommt sie mittags einen Gemüse-(Fleisch)-Brei und nachmittags ein Obstgläschen. Zu der Beikost trinkt sie insgesamt ca. 70 ml Wasser. Als Abendbrei habe ich schon Bio-Grieß von Milupa und die Schmelzflocken von Kölln probiert, aber sie mag es einfach nicht. Als letzten Versuch wollte ich irgendwas von Alnatura probieren, weil viele hier so positives davon berichten. Ansonsten warte ich noch etwas und biete ihr Brot an.

Letzte Woche haben wir auf die 1er umgestellt. Erst die letzte Flasche am Abend und dann habe ich auch die Nachtflaschen mit der 1er angerührt. Morgens bekommt sie noch Pre. Aber selbst damit hat sich das nicht gebessert. Ich warte jetzt noch eine Woche ab und wenn sich die Trinkmenge nicht reduziert, dann bekommt sie wieder die Pre.

Ist das denn normal? Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass es nicht gut für die Nieren ist, wenn die Kinder mehr als 1 Liter trinken. Und diese 2er Milch will ich ihr nicht geben. Wollte eigentlich auch nie die 1er geben, aber bei der Menge hatte ich die Hoffnung, dass es damit besser wird.

So nun ist es etwas länger geworden. Vllt. habt ihr ja auch so kleine Schluckspechte zu Hause und das ganze ist normal und ein Phase. Wahrscheinlich mache ich mir wieder unnötig Gedanken.

LG schnullertrine mit Laura Marie (7 Monate am 10.05. 8 Monate)

Beitrag von butterflywinniepuh20 04.05.11 - 20:56 Uhr

Das ist normal mein kleiner trinkt mit seinen 15 monaten noch 3-4 Flaschen á 260ml Aptamil 1er Milch .

Ich sage immer die kleinen wiesen genau wieviel sie brauchen :)

Beitrag von schnullertrine 04.05.11 - 21:11 Uhr

Hallo,

ok, dann trinkt er ja auch ca. 1 Liter oder etwas mehr. Bei ihr kommt es mir immer so viel vor, weil sie so oft kommt. Und ich das Gefühl habe ich stehe nur in der Küche und bereite Flaschen zu :-) Ich hatte gedacht, dass es mit der Beikost weniger wird.

LG