20SSW Fruchtwasserabgang wer kennt das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wirr 04.05.11 - 20:32 Uhr

Hallo,

hatte Karfreitag Fruchtwasser verloren und dies ist erst am 26.4. festgestellt worden. War dann 4Tage im Kh. Da nur noch paar Tröpfchen Fruchtwasser vorhanden war.

Jetzt hat sich das Loch anscheinend geschlossen, dennoch muß ich mich die restlichen Wochen schonen.

Meine Frage, hat jemand damit Erfahrung. Denn für mich ist das alles neu..
Hatte bei meinen 2 Mädels keine Probleme in der Schwangerschaft.

Hab Angst, das das Baby dadurch wirklich nicht richtig entwickelt ist oder oder oder...

Die Ärzte meinten zwar, das sie nichts feststellen könnten über Ultraschall aber es schaut gut aus. Aber was es wird könne man nicht sehen da zu wenig Fruchtwasser vorhanden ist.
Aber wenn zu wenig da ist, kann sich das Kind doch auch kaum bewegen. Also können Muskeln und alles doch auch nicht richtig eingelernt werden...

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, hab verdammte Angst und kann deshalb kaum noch Schlafen..


Danke schon mal

Beitrag von butter-blume 04.05.11 - 20:39 Uhr

Hallo,

ich möchte dir dringend ans Herz legen dich mit einem guten Pränatalzentrum in Verbindung zu setzen... ich kann Dr. Bald aus dem Klinikum Leverkusen wirklich empfehlen: http://www.klinikum-lev.de/Medizin/Frauenklinik/Frauenklinik_Praenatal_Startseite.htm

Aber ich weiß ja nicht wo du wohnst... vielleicht kann Dr. Bald dir auch einen Spezialisten aus deiner Umgebung empfehlen!

Ich weiß z.B. dass in Leverkusen Fruchtblasen auch aufgefüllt werden, wenn sie einen Riss haben!

Lg Butter-blume

Beitrag von wirr 04.05.11 - 20:43 Uhr

Hallo,

danke erstmal für deine schnelle Antwort.

Also ich wohne in der nähe von Nürnberg, falls dir das was sagt somit ist Leverkusen bisschen weit... :)

Und von solchen Spezialisten, hat mir niemand was gesagt, weder mein Frauenarzt noch die Ärzte im Krankenhaus.
Da werd ich mich mal schlau machen...

Danke Danke Danke

Beitrag von bubi1981 04.05.11 - 20:41 Uhr

Hi,

hast du das denn im Krankenhaus nicht abklären lassen? Man hätte dir doch dort sagen können, was dies jetzt bedeutet oder?
Bin mal auch auf die Antworten gespannt.

Aber ich denke, wenn dies jetzt so schlimm wäre, dann hätte man dich garnicht erst entlassen. Also Kopf hoch. Deine FA müsste dich jetzt warscheinlich öfter untersuchen.

Alles Gute
bubi1981 mit Gizem 6J und babyboy inside 28SSW

Beitrag von wirr 04.05.11 - 20:47 Uhr

Hi,

wie gesagt, Ärzte aus dem Kh meinten laut Ultraschall und messungen schaut es gut aus, aber sein könne es trotzdem.Und das das Fruchtwasser für eine Lungenreife gerade ausreichend ist. Und ich mich viel schonen muß. Und sie hatten mich auch nur raus gelassen, da meine Mutter jeden Tag bei mir ist und ich somit nichts tun muß. Außer im Bett liegen.. :)

Mehr haben sie nicht zu mir gesagt.

Beitrag von lilaluise 04.05.11 - 20:43 Uhr

Hallo
ich drück dich erstmal ganz fest!
ich kann sehr gut nachvollziehen, was du mitmachst...ich hatte das gleiche in der 18ssw.
Kurz meine Geschichte:
17+3 bekam ich starke Blutungen, ab ins Krankenhaus. Ein Teil der Plazenta hatte sich gelöst. Die Blutung war nicht zu stoppen die Ärzte rechneten in den nächsten STunden mit einer Fehlgeburt.
Am nächsten Tag hatte ich einen Blasensprung, das ganze Bett war nass. Durch den starken Blutschwall von innen ist die Fruchtblase gerissen. Ab da an, sagte man mir, dass mein Kind eigentlich keine Chance mehr hätte. Ich hatte strenge Bettruhe. Ich durfte nicht mal zur Toilette oder liegen.
So lag ich da- woche für woche..von der 18-30ssw- der größte Albtraum meines Lebens. Ich war fix und fertig. Doch dann hörten die Blutungen auf (ich blutete 12 Wochen stark) und das Loch in der Fruchtblase hatte sich wie durch ein Wunder wieder verschlossen.
7 Woche später wurde mein Sohn in der 37ssw geboren nach erneutem Blasensprung- total gesund- ein wunder an das kein Arzt geglaubt hätte. Ich bin so stolz auf ihn und liebe ihn über alles!so das war meine Geschichte.
Jetzt zu dir:
Liegst du denn immer noch im Krankenhaus?wie schaut es aus mit Bettruhe?
Es ist schon mal gut dass sich das Loch verschlossen hat, denn so können keine Bakterien aufsteigen. Bekommst du trotzdem noch eine Antibiose? Fruchtwasser wird nachgebildet..mein Sohn hatte eine ganze zeitlang zu wenig Fw, aber er konnte ohne probleme atmen!Hast du schon die Lungenreifungsspritze bekommen?Im Nebenzimmer bei mir im Krankenhaus lag eine Frau, die auch in der 21ssw ihr komplettes Fruchtwasser verloren hat, das loch hatte sich bei ihr aber nicht wieder verschlossen, ihr Kind wurde in der 26ssw geboren und hat sich dann gut entwickelt. Nicht die Muskeln sind das Hauptproblem sondern eben die Lunge, es ist wichtig dass das Kind Fruchtwasser hat, damit sich diese ausbilden können. Hat man mit dir über eine Auffüllung des Fruchtwassers gepsrochen?
Ich hatte zusätzlich Untestützung von einer Heilpraktikerin, das kann ich dir auch empfehlen.
Schreib mich gerne an, ich weiß ziemlich viel zu dem Thema, da wir ja selbst betroffen waren.
Ich drück dir ganz fest die Daumen!
lg luise

Beitrag von shawni2005 04.05.11 - 21:00 Uhr

hallo ich bin ab morgen 21 ssw und hab seit gestren abend immer wieder bissl was verloren war mir nicht sicher ob das fruchtwasser ist da es nicht auffhört werd ich gleich morgen mal zum fa gehen ist schion beängstlichen auskennen tu ich mich da auch nicht bei meine anderen ss war alles ok jetzt in der 3 sowas bin auch total verunsichert und die leute wollen ein immer erzählen awa du spinnst das wird schon nics sein

Beitrag von lilaluise 04.05.11 - 21:03 Uhr

ich hab gemerkt dass es fw ist, dass immer ein schwups kam wenn ich lag und dann aufgestanden bin. DAs fw hat sich durch das liegen in der Scheide gesammelt und ist dann rausgekommen. Es kann ja auch urin sein!Geh auf jeden fAll zum ARzt, damit ist nicht zu Spaßen!
lg luise

Beitrag von shawni2005 04.05.11 - 21:05 Uhr

so ungefähr läuft das bei mir auch ab wenn ich vom sitzen oder liegen hoch geh meisten dann kommt immer was raus oder beim bücken :(

Beitrag von lilaluise 04.05.11 - 21:08 Uhr

Seit wann hast du denn das?

Beitrag von winter2010 04.05.11 - 21:10 Uhr

Hi du,

ich kann überhaupt nicht nachvollziehen das du seit gestern Abend vermutest Fruchtwasser zu verlieren und noch nicht beim Arzt warst.

Entschuldige bitte, aber da kann ich mich nur wundern und mit dem Kopf schütteln #kratz

Wünsche dir weiterhin alles Gute #blume

Liebe Grüße Winterfrau mit #stern im Herzen und Tobias Theo ab morgen 29. SSW. im Bauch #ei

Beitrag von lilaluise 04.05.11 - 21:21 Uhr

Ich glaub manche wissen einfach nicht was das bedeuten kann...sprich die GEfahr der aufsteigenden Infektionen. Ich denke das hat gar nichts mit zuwenig Verantwortungsbewusstsein zu tun, sondern einfach mit fehlendem Wissen. Oft weiß man über etwas ja auch nicht bescheid, wenn man nicht betroffen war. Ich hatte in der 37ssw nochmal einen Blasensprung und habe es schlichtweg verdrängt...ich konnte sogar meiner Hebi glaubhaft machen, dass das ganz normaler Ausfluss ist;-)